Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ab Februar: Update auf Windows 8…

Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Steffo 21.01.13 - 11:46

    http://cinnamon.linuxmint.com/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.01.13 - 11:49

    Du kennst den Unterschied zwischen Windows und Linux aber schon, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Steffo 21.01.13 - 11:51

    Ja, Windows ist grottig, Linux ist gut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.01.13 - 11:55

    Da hab ich grad echt keine Lust, Energie zu investieren. Mach du mal dein Ding ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Und wieso ausgerechnet Mint?

    Autor: fratze123 21.01.13 - 11:59

    Ist es nicht egal, welche Distribution man nimmt? Gibt es außer dem von Red Hat denn noch was Kostenpflichtiges?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Steffo 21.01.13 - 12:02

    Nur zur Info: Am WE habe ich einer Bekannten auf einem schwachbrüstigen PC mit einem virenverseuchten Win XP vollständig durch Linux Mint Cinnamon ersetzt.

    - Der HP-Drucker wurde out of the box erkannt.
    - Die Webcam wurde out of the box erkannt.
    - Alle wichtige Software war von vornherein installiert.
    - Das Ding rennt nun!
    - Die Bekannte ist zufrieden und hat auch stolz von ihrer neuen Entdeckung anderen Bekannten erzählt.

    Man kann Windows und Linux durchaus vergleichen. In diesem Fall habe ich Windows komplett durch Linux ersetzt.
    Hätte sie einen Windows affinen Bekannten gefragt, hätte er wahrscheinlich folgendes vorgeschlagen:

    - Windows neu installieren --> Sie hätte in einigen Monaten wieder dieselben Probleme gehabt.
    - Bei der lahmen Kiste einen neuen PC zulegen --> Ausgaben von mehreren Hundert Euro.

    Beide Vorschläge wären nichts anderes als Symptombehandlungen gewesen, denn so trollig das jetzt klingen mag, aber WIndows ist an sich das Problem!

    L. G.
    Steffo

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und wieso ausgerechnet Mint?

    Autor: Steffo 21.01.13 - 12:03

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht egal, welche Distribution man nimmt? Gibt es außer dem von Red
    > Hat denn noch was Kostenpflichtiges?

    Hast schon recht, aber für DAUs halte ich Linux Mint Cinnamon tatsächlich für DIE Distri. Siehe meine Geschichte mit der Bekannten oben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: TheUnichi 21.01.13 - 12:11

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur zur Info: Am WE habe ich einer Bekannten auf einem schwachbrüstigen PC
    > mit einem virenverseuchten Win XP vollständig durch Linux Mint Cinnamon
    > ersetzt.
    >
    > - Der HP-Drucker wurde out of the box erkannt.
    > - Die Webcam wurde out of the box erkannt.
    > - Alle wichtige Software war von vornherein installiert.
    > - Das Ding rennt nun!
    > - Die Bekannte ist zufrieden und hat auch stolz von ihrer neuen Entdeckung
    > anderen Bekannten erzählt.
    >
    > Man kann Windows und Linux durchaus vergleichen. In diesem Fall habe ich
    > Windows komplett durch Linux ersetzt.
    > Hätte sie einen Windows affinen Bekannten gefragt, hätte er wahrscheinlich
    > folgendes vorgeschlagen:
    >
    > - Windows neu installieren --> Sie hätte in einigen Monaten wieder
    > dieselben Probleme gehabt.
    > - Bei der lahmen Kiste einen neuen PC zulegen --> Ausgaben von mehreren
    > Hundert Euro.
    >
    > Beide Vorschläge wären nichts anderes als Symptombehandlungen gewesen, denn
    > so trollig das jetzt klingen mag, aber WIndows ist an sich das Problem!
    >
    > L. G.
    > Steffo

    Beeindruckend, dass das System ein 12 Jahre altes schlägt

    Ein echter Durchbruch ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: derKlaus 21.01.13 - 12:20

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur zur Info: Am WE habe ich einer Bekannten auf einem schwachbrüstigen PC
    > mit einem virenverseuchten Win XP vollständig durch Linux Mint Cinnamon
    > ersetzt.
    Wahnsinn, solche Helden braucht man!!!!!!

    > - Der HP-Drucker wurde out of the box erkannt.
    Olé!
    > - Die Webcam wurde out of the box erkannt.
    Olé!
    > - Alle wichtige Software war von vornherein installiert.
    Olé!
    > - Das Ding rennt nun!
    Mir würde es Angst machen, wenn mein Rechner rumrennen würde.

    > - Die Bekannte ist zufrieden und hat auch stolz von ihrer neuen Entdeckung
    > anderen Bekannten erzählt.
    Olé! Scheint als hättest Du eine Zukunft als Hahn im Korb bei Linux Hühnern vor dir ;)

    > Man kann Windows und Linux durchaus vergleichen. In diesem Fall habe ich
    > Windows komplett durch Linux ersetzt.
    Wenn man nicht auf Software angewiesen ist, welche es nicht für Linux gibt, schön. Interessant wirds, wenn die Bekannte dann doch mal irgendwas machen will, was unter Linux ein wenig kompizierter ist.

    > Hätte sie einen Windows affinen Bekannten gefragt, hätte er wahrscheinlich
    > folgendes vorgeschlagen:
    > - Windows neu installieren --> Sie hätte in einigen Monaten wieder
    > dieselben Probleme gehabt.
    > - Bei der lahmen Kiste einen neuen PC zulegen --> Ausgaben von mehreren
    > Hundert Euro.
    Jemand der Ahnung hat hätte erst mal gefragt, was die Dame denn überhaupt machen will. Wenns auf surfen, mailen, facebook o.ä. hinausgelaufen wäre, dann ist Linux definitiv eine gute Entscheidung.

    > Beide Vorschläge wären nichts anderes als Symptombehandlungen gewesen, denn
    > so trollig das jetzt klingen mag, aber WIndows ist an sich das Problem!
    das stimmt so nicht: Das problem sitzt meist vor dem Gerät, bzw. macht die Einrichtung:
    In der Regel wird unter Windows immer und überall als Admin gearbeitet. Wenn die Leute einfach zu normalen Nutzern macht, gibt es erstaunlich wenig Probleme. Gerade als Linuxer sollte man das ja wissen.

    Mint ist eine tolle Sache, für bestimmte Bereiche. Genauso ist Windows für bestimmte Bedürfnisse eine tolle Sache.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: flasherle 21.01.13 - 12:24

    haha. WinXP ist nicht mehr zeitgemäß udn alles außer vista läuft deutlich schneller als xp und müllt sich auch selber schon alng nemme zu. und ich bin ja mal gspannt, wann das geheule kommt, weil die steuersoftware nicht drauf läuft, oder das grafiktool, oder eine empfehlung von einem kollegen aus der firma....
    gerade für daus ist linux gar nichts...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: PatrickSchlegel 21.01.13 - 12:31

    Naja das es Linux und anderes gibt ist wohl auch den Windows Usern bekannt, was nun das bessere ist entscheidet jeder fuer sich. Ich benutze beide, jedes fuer das was es am besten kann. Eigentlich geht es bei dem Artikel nur darum, dass Windows 8 ab Februar andere Preise hat. Also verstehe ich nicht warum da einer unter dem Stein hervorgekrochen kommt und irgendwas von Staub im Weltall quatscht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Und wieso ausgerechnet Mint?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.01.13 - 12:46

    Deine Bekannte wird sich noch umgucken. Es ist nicht so, als ob ich den Versuch nicht unternommen hätte, Linux an verschiedenen Freunden auszuprobieren. Aber irgendwann - meist schneller, als dir lieb ist - kommen die GARANTIERT mit Programmen an, die unter Linux nicht laufen. Und dann stellst du dich natürlich hin und sagst "Hahaaa, gaaanz einfach! Da musst du nur unter Wine folgende zweihunderdrölfzig Parameter konfigurieren und Schwupps, es sieht scheiße aus, aber es läuft (ein bisschen)!" Du kannst jetzt vor lauter Stolz meinetwegen ein goldenes Ei legen, aber denk an meine Worte, wenn deine liebe DAU-Bekannte mit ihrem Profi-System nicht mehr klar kommt. Und nimm dir mein Lachen - dass ich dir schon vorab mit auf den Weg gebe - zu Herzen und als Lehre für deine Naivität mit!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Steffo 21.01.13 - 12:47

    Sie wusste bis vor 1 Monat nicht mal wie man einen Browser bedient, dementsprechend wird sie mit Grafiktools wenig machen und das, was der Amateur damit macht, gibt Gimp und Co. alle mal her...
    Ich finde es wirklich unglaublich, wie ihr versucht das schlecht zu reden.
    Linux wäre adhoc für einen niedrigen zweitstelligen prozentualen Anteil der Desktopuser geeignet, weil die wirklich nichts besonderes oder spezielles machen, wo Linux nicht äquivalente Alternativen hat.

    Achja: Steuersoftware: https://www.elster.de/eon_home.php

    L. G.
    Steffo

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > haha. WinXP ist nicht mehr zeitgemäß udn alles außer vista läuft deutlich
    > schneller als xp und müllt sich auch selber schon alng nemme zu. und ich
    > bin ja mal gspannt, wann das geheule kommt, weil die steuersoftware nicht
    > drauf läuft, oder das grafiktool, oder eine empfehlung von einem kollegen
    > aus der firma....
    > gerade für daus ist linux gar nichts...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Und wieso ausgerechnet Mint?

    Autor: Steffo 21.01.13 - 12:50

    Jo, das kann passieren, aber was aufjedenfall passiert, ist, dass die Bekannte nach einigen Monaten wieder mit ihren Viren- und Performanceproblemen o. ä. zu mir kommt und bis jetzt tat sie nichts anderes als Surfen und Dokumente verfassen und drucken.

    L. G.
    Steffo

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Bekannte wird sich noch umgucken. Es ist nicht so, als ob ich den
    > Versuch nicht unternommen hätte, Linux an verschiedenen Freunden
    > auszuprobieren. Aber irgendwann - meist schneller, als dir lieb ist -
    > kommen die GARANTIERT mit Programmen an, die unter Linux nicht laufen. Und
    > dann stellst du dich natürlich hin und sagst "Hahaaa, gaaanz einfach! Da
    > musst du nur unter Wine folgende zweihunderdrölfzig Parameter konfigurieren
    > und Schwupps, es sieht scheiße aus, aber es läuft (ein bisschen)!" Du
    > kannst jetzt vor lauter Stolz meinetwegen ein goldenes Ei legen, aber denk
    > an meine Worte, wenn deine liebe DAU-Bekannte mit ihrem Profi-System nicht
    > mehr klar kommt. Und nimm dir mein Lachen - dass ich dir schon vorab mit
    > auf den Weg gebe - zu Herzen und als Lehre für deine Naivität mit!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: TheUnichi 21.01.13 - 12:51

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux wäre adhoc für einen niedrigen zweitstelligen prozentualen Anteil der
    > Desktopuser geeignet, weil die wirklich nichts besonderes oder spezielles
    > machen, wo Linux nicht äquivalente Alternativen hat.

    Aber mit den restlichen xx% der Benutzer gibst du Windows seine Daseinsberechtigung, ich hoffe, das ist dir bewusst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Steffo 21.01.13 - 12:59

    Jo, was will man machen, wenn man z. B. beruflich auf spezielle Adobe Software angewiesen ist. Die Open Source Konkurrenz kann da momentan nicht mithalten.
    Ich finde es aber schön zu sehen, dass entweder die OSS-Alternativen zunehmend mit der kommerziellen Konkurrenz aufschließt oder kommerzielle Hersteller wie Valve einen Schritt Richtung Linux wagen.
    Ich denke, man sollte Linux einsetzen, wo man nur kann, denn momentan unterstützen wir einen amerikansichen Softwarehersteller mit Milliarden anstatt in Europa eigene Kompetenzen aufzubauen.

    L. G.
    Steffo

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steffo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Linux wäre adhoc für einen niedrigen zweitstelligen prozentualen Anteil
    > der
    > > Desktopuser geeignet, weil die wirklich nichts besonderes oder
    > spezielles
    > > machen, wo Linux nicht äquivalente Alternativen hat.
    >
    > Aber mit den restlichen xx% der Benutzer gibst du Windows seine
    > Daseinsberechtigung, ich hoffe, das ist dir bewusst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.01.13 - 13:02

    Na dann kennst du den Unterschied ja doch. Was stellst dich denn dann so an? Dir ist also bewusst, dass an Windows kein Weg vorbeiführt, wenn man mit Businesssoftware arbeiten will. Warum kommst du dann mit deinem sinnlosen Linux-Vergleich hier im Profi-Forum an, statt im Hausfrauen-erkunden-Facebook-Forum?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: motzerator 21.01.13 - 13:03

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    ---------------------------------------------
    > Du kennst den Unterschied zwischen Windows und Linux
    > aber schon, oder?

    Ich kenn vor allem die Gemeinsamkeiten, beide haben keinen
    vernünftigen Desktop.

    Wobei Linux Mint eine rühmliche Ausnahme ist.

    Ich bevorzuge immer noch Windows 7, aber Linux kommt
    bei mir weit vor Windows 8.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.01.13 - 13:04

    Ja, das wissen wir ja nun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Upgrade auf Linux Mint jederzeit kostenlos

    Autor: Steffo 21.01.13 - 13:11

    Also dass Business-Software auf Linux nicht läuft, ist einfach nur falsch.
    Als Beispiel: SAP und Lotus Notes...
    München hat auch den Umzug geschafft...

    L. G.
    Steffo

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann kennst du den Unterschied ja doch. Was stellst dich denn dann so
    > an? Dir ist also bewusst, dass an Windows kein Weg vorbeiführt, wenn man
    > mit Businesssoftware arbeiten will. Warum kommst du dann mit deinem
    > sinnlosen Linux-Vergleich hier im Profi-Forum an, statt im
    > Hausfrauen-erkunden-Facebook-Forum?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. SUZUKI DEUTSCHLAND GMBH, Bensheim
  2. Takata AG, Berlin
  3. birkle IT GmbH, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  2. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  3. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google

  1. Layer-2-Bitstrom: Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro
    Layer-2-Bitstrom
    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

    Beim Layer-2-Bitstromzugang soll die Telekom ihren Konkurrenten einen 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro anbieten, schlägt die Bundesnetzagentur vor. Die Anbindung eines Kabelverzweigers mit unbeschalteter Glasfaser kostet künftig 46,76 Euro.

  2. Thomson Reuters: Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden
    Thomson Reuters
    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

    Eine umstrittene Datenbank mit Informationen über die Geldgeschäfte terrorverdächtiger Personen ist offenbar im Netz zugänglich. Der Betreiber, eine Nachrichtenagentur, hat das mittlerweile bestätigt. Auf der Liste sollen zahlreiche unschuldige Personen stehen.

  3. Linux-Distribution: Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
    Linux-Distribution
    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

    Dass die Linux-Distribution die Unterstützung des 32-Bit-Befehlssatzes für x86-Chips einstellt, ist aus Sicht der Ubuntu-Entwickler nur noch eine Frage der Zeit. Um den richtigen Zeitpunkt zu wählen, werden nun auch die Nutzer befragt.


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11