Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Admin-Werkzeuge: Scripting mit…

Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: teleborian 30.07.13 - 17:50

    Endlich hat Windows sein Command.com rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran.

    Ich befürchte, das wird wohl genau so lange dauern wie es bei Windows gedauert hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.13 17:51 durch teleborian.

  2. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: c3rl 30.07.13 - 17:54

    Da hat aber jemand gewaltig Ahnung von Linux. Kleiner Tipp: Du kannst unter Linux jede beliebige Konsole verwenden, die du willst. Z.B. bash, ash, csh, ksh, usw. Gibt bestimmt auch eine, die ähnliche funktioniert wie PowerShell.

  3. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: zZz 30.07.13 - 19:06

    wahrscheinlich nur getrolle, aber die powershell gibt es seit 2006!

  4. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: alphanerd 30.07.13 - 19:24

    ...seit NT heißt's cmd.exe ;)

  5. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: Paritz 30.07.13 - 20:34

    teleborian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich hat Windows sein Command.com rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit
    > dran.

    Na ja, Powershell hat mit cmd jetzt nicht so viel zu tun. Am ehesten könnte man einen Vergleich mit python anstellen.

  6. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: hum4n0id3 30.07.13 - 21:47

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat aber jemand gewaltig Ahnung von Linux.

    Das klingt aber nicht net ... weil du scheinst auch nicht viel Ahnung zu haben.

    > Kleiner Tipp: Du kannst unter
    > Linux jede beliebige Konsole verwenden, die du willst. Z.B. bash, ash, csh,
    > ksh, usw. Gibt bestimmt auch eine, die ähnliche funktioniert wie
    > PowerShell.

    <klugscheißmode>
    bash, csh, ash, ksh, zsh usw. haben erstmal nichts mit Konsolen zu tun. Wie ihren Namen schon sagen, handelt es sich um sogenannte Shells und keine Konsolen. Konsolen werden auch als Terminalemulatoren bezeichnet und die gibt es ebenfalls wie Sand am mehr, der bekannteste unter ihnen dürfte xterm sein.
    </klugscheißmode>

  7. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: DrWatson 31.07.13 - 00:20

    hum4n0id3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konsolen werden auch als Terminalemulatoren bezeichnet und die
    > gibt es ebenfalls wie Sand am mehr, der bekannteste unter ihnen dürfte
    > xterm sein.

    <klugscheißmode>
    Nicht ganz. Die Konsole ist die einzige Hardware-Benutzerschnittstelle, die direkt mit dem Computer verbunden ist. Historisch gesehen ist sie der Arbeitsplatz des Operators, heute wird auf ihr bei einem Desktop-System meistens die GUI angezeigt. Einige Systeme können zudem mehrere virtuelle Konsolen haben, zB kann man unter Linux mit Ctrl + Alt + F1…F12 je nach Konfiguration zwischen ihnen wechseln.

    Das Terminal ist eine Hardware-Benutzerschnittstelle die zum Beispiel über ein Netzwerk mit dem Computer verbunden ist. Von ihnen kann es mehrere geben. Das bekannteste Beispiel ist wohl der VT100 von Digital Equipment.

    Der Terminalemulator ist schließlich ein Programm, das ein Terminal emuliert. Das bekannteste Beispiel ist wahrscheinlich Terminal.app oder das Gnome-Terminal.
    </klugscheißmode>

  8. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: hum4n0id3 31.07.13 - 09:02

    Bevor wir jetzt weiter so klugscheißen, möchte ich jetzt doch gerne eines wissen.

    Was ist eine Hardware-Benutzerschnittstelle?

    Softwareschnittstellen, Hardwareschnittstellen und Netzwerkschnittstellen sind mir ja ein Begriff. Aber Hardware-Benutzerschnittstelle?

    Also Google weiß damit auch nichts anzufangen...

    Weil so wie du es gerade erklärst, was ein Terminal und was eine Konsole ist, macht es wenig Sinn und ist schlicht falsch. Oder ich verstehe es bis jetzt nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.13 09:03 durch hum4n0id3.

  9. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: teleborian 31.07.13 - 14:48

    Wieso hat das nichts mit CMD zu tun?
    Ich bekomme mit der Powershell das selbe Schwarze Terminal Fenster wie in CMD und ich kann genau so Scripte laufen lassen.
    Meines Erachtens wird die Powershell über kurz oder lang cmd ersetzen.

  10. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: teleborian 31.07.13 - 14:52

    Da hast du tatsächlich recht. Wenn aber so einen Ersatz wie es die Powershell für CMD werden soll, muss man das Ganze ganz anders anfangen. Grundsätzlich müssten das Tool welches für diese tty verantwortlich ist überarbeitet werden.

  11. Re: Endlich hat Windows sein Cmd rund erneuert. Jetzt wäre Linux damit dran

    Autor: Thaodan 31.07.13 - 15:25

    Klar sollen beides Shells sein, technisch haben beide nichts zu tun. Das eine ist eine Erweiterung der DOS Shell und quasi eine sehr stark kastrierte Version der Unix Shells.
    Die Powershell eine vollständige neu Entwicklung und eher an Perl angelegt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. A. Raymond GmbH & Co. KG, Lörrach
  2. Cellent Finance Solutions AG, Stuttgart
  3. Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe
  4. über Robert Half Technology, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 110,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeon RX 460 AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  2. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  3. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  1. Smartphonesteuerung: Archos stellt Quadrocopter für 100 Euro vor
    Smartphonesteuerung
    Archos stellt Quadrocopter für 100 Euro vor

    Archos hat seinen ersten Quadcopter vorgestellt. Der kleine Flieger kann sich mit knapp 30 km/h fortbewegen, wird über ein Smartphone gesteuert, filmt in HD und ist vergleichsweise günstig.

  2. Modulares Smartphone: Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
    Modulares Smartphone
    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

    Ifa 2016 Im September bringt Lenovo nicht nur das Moto Z, sondern auch gleich das Moto Z Play auf den deutschen Markt. Die Play-Ausführung ist auf lange Akkulaufzeit ausgerichtet - beide Smartphones können mit Modulen erweitert werden.

  3. Yoga Book: Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht
    Yoga Book
    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

    Ifa 2016 Unter 10 mm dünn und leichter als 700 Gramm: Beim Yoga Book handelt es sich um ein außergewöhnliches Convertible. Es wird mit Stift ausgeliefert, statt einer physischen Tastatur weist es ein riesiges, beleuchtetes Touchpad auf - und günstig ist es auch noch.


  1. 07:12

  2. 22:19

  3. 20:31

  4. 19:10

  5. 18:55

  6. 18:16

  7. 18:00

  8. 17:59