Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Creative Cloud: Photoshop…

Der Wechsel auf das Abo-Modell hat einen großen Nachteil für den Kunden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Wechsel auf das Abo-Modell hat einen großen Nachteil für den Kunden

    Autor: rudluc 12.12.12 - 18:30

    Bisher konnte man nach einem Kauf entscheiden, wie lange man mit einer langsam veraltenden Version weiterarbeiten wollte. Es macht sich halt bei den gesalzenen Adobe-Preisen nicht immer bezahlt, jede noch so kleine Veränderung durch den Kauf einer jeweils aktuellen Version mitzumachen. Eine alte Version funktioniert halt auch noch nach vielen Jahren, ohne dass weitere Kosten anfallen.
    Der Umstieg auf das Abo-Modell mag zwar vielleicht zunächst reizvoll erscheinen, erhält man doch kontinuierlich (wie z.B. jetzt) immer die neueste Version oder ein paar Zusätze, wie ein privilegierter Premium-User. Man kann jedoch nicht aussteigen, ohne dass der Zugriff auf die Programme sofort abgeschnitten wird. Die Nutzung etwas
    älterer Versionen aus Kostenspargründen ist also nicht möglich!
    Man sollte sich den Wechsel in die Creative Cloud also sehr gut überlegen.
    Ich würde mir wünschen, dass Adobe einer Wand der Verweigerung begegnet, damit die Firma merkt, dass sie nicht nach Gutdünken ihre Kundschaft melken kann.

    rudluc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Berater "Security & Compliance" (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln, München, Eschborn
  2. Experiment Control Scientist / Engineer (m/w)
    European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH, Hamburg
  3. Frontend Entwickler (m/w)
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  4. Software-Entwickler (m/w) C# / .NET für Automatisierungstechnik
    invenio Group AG, Karlsruhe

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    8,99€
  2. NEU: Odys Aktion: Odys Connect 7 Pro Tablet kaufen und Lautsprecher gratis bekommen
  3. VORBESTELLBAR: The Walking Dead - Die komplette fünfte Staffel - uncut / mit 3er Postcard Edition (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [
    34,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. 20 Jahre im Einsatz Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

  1. Ron Gilbert: Monkey-Island-Miterfinder bittet Disney um Fortsetzung
    Ron Gilbert
    Monkey-Island-Miterfinder bittet Disney um Fortsetzung

    Zum 25. Geburtstag von Monkey Island erinnert sich Ron Gilbert, einer der Schöpfer, an die Entwicklungszeit - und bittet Disney um die Erlaubnis, eine echte Fortsetzung produzieren zu dürfen.

  2. Firefox-Sicherheitslücken: Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker
    Firefox-Sicherheitslücken
    Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker

    Ein priviligierter Account für den Mozilla-Bugtracker ist unter der Kontrolle eines Angreifers gewesen. Dadurch gelang es diesem, Informationen über noch nicht behobene Sicherheitslücken in Firefox zu erhalten.

  3. Good Technology: Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar
    Good Technology
    Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar

    Lange haben sie sich mit Patentklagen überzogen, nun wollen sie gemeinsam Unternehmenslösungen anbieten: Blackberry kauft seinen Konkurrenten Good Technology für rund 425 Millionen US-Dollar. Der Deal könnte Auswirkungen auf den ganzen Markt für mobile Endgeräte haben.


  1. 14:35

  2. 13:32

  3. 13:26

  4. 12:30

  5. 11:29

  6. 09:04

  7. 19:42

  8. 18:31