1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Creative Cloud: Photoshop…

Lausiges Verhalten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lausiges Verhalten

    Autor: MarioWario 12.12.12 - 09:36

    Was soll man dazu noch sagen - Neueinsteiger haben einen gewissen Vorteil durch das Abo-Modell, aber selbst die ermäßigten Tarife für Bestandskunden gleichen die 'Fehlinvestition' in die Creative Suite nicht aus (habe eine Std. Edition in 2011 gekauft).

    In meinem Fall ist ein Upgrade (für zusätzliches Dreamweaver) die bessere Lösung als sich von Adobe in das Abo-Modell pressen zu lassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Lausiges Verhalten

    Autor: hyperlord 12.12.12 - 15:50

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man dazu noch sagen - Neueinsteiger haben einen gewissen Vorteil
    > durch das Abo-Modell, aber selbst die ermäßigten Tarife für Bestandskunden
    > gleichen die 'Fehlinvestition' in die Creative Suite nicht aus (habe eine
    > Std. Edition in 2011 gekauft).
    >
    > In meinem Fall ist ein Upgrade (für zusätzliches Dreamweaver) die bessere
    > Lösung als sich von Adobe in das Abo-Modell pressen zu lassen.

    Aber wieso ist das lausig ? Weil Adobe seine Weiterentwicklungen nicht einfach an alle verschenkt ?
    Wenn man eine Software zum Festpreis kauft, dann bekommt man die Software mit dem Funktionsumfang zum Zeitpunkt X. Das wird ja nicht schlechter, nur weil die neueste Software-Version ein paar neue Features kriegt.
    Wenn man immer die neueste Software haben will, bleibt einem das Abo-Modell - das ist natürlich langfristig sehr viel teurer - andererseits: wenn Adobe neue Funktionen quasi ansammelt und dann irgendwann eine neue Vollversion herausbringt, kostet die auch Geld.
    Es ist eben eine Abwägung, wie wichtig es ist, immer die neuesten Funktionen zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Sensor ausgetrickst: So klaut man eine Apple Watch
    Sensor ausgetrickst
    So klaut man eine Apple Watch

    Die Apple Watch ist mit einer einfachen Diebstahlsicherung ausgerüstet, die die Uhr sperrt, wenn sie vom Handgelenk genommen wird. Das funktioniert zwar recht gut, doch mit einem simplen Trick lässt sich das System überwinden. Dann kann auf fremde Rechnung mit Apple Pay eingekauft werden.

  2. CD Projekt Red: The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
    CD Projekt Red
    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

    Unter bestimmten Umständen können Spieler von The Witcher 3 auf der Xbox One nicht mehr auf ihren Spielstand zugreifen. Entwickler CD Projekt Red nennt Möglichkeiten, das Problem zu umgehen und arbeitet an einer Lösung.

  3. Microsoft: OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden
    Microsoft
    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

    Microsoft entwickelt die systemübergreifende Zwischenablage Oneclip. Die Cloud-Anwendung soll die Arbeit mit mobilen Geräten erheblich vereinfachen, doch es gibt auch starke Sicherheitsbedenken.


  1. 15:05

  2. 14:35

  3. 14:14

  4. 13:52

  5. 12:42

  6. 11:46

  7. 09:01

  8. 18:43