1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Applikationen
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Android 4.2: Fehler führen zu…

4.2 - Jetzt auch fürs GNexus

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4.2 - Jetzt auch fürs GNexus

    Autor ultrawipf 20.11.12 - 21:43

    Gerade ist das OTA Update fürs Galaxy Nexus offiziell auch bei uns angekommen :)
    Konnte bisher keines der genannten Probleme erleben aber ich werde noch etwas weiter testen.
    Die Menüs erscheinen mir etwas flüssiger als unter 4.1.2 (insbesondere der Statusdialog)

    Habt ihr bereits arge Fehler entdeckt die ein Downgrade rechfertigen würden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 4.2 - Jetzt auch fürs GNexus

    Autor BenediktRau 20.11.12 - 22:25

    Bei den ganzen Berichten freue ich mich immer weniger auf das Update... bin gespannt wann es mein Nexus erreicht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 4.2 - Jetzt auch fürs GNexus

    Autor pur3 20.11.12 - 23:04

    habe mir gleich das factory image auf mein GNext aufgespielt und mich somit von altlasten befreit....

    habe allgemein das gefühl das 4.1 deutlich schneller lief.. bei 4.2 hab ich das gefühl das ich immer wieder etwas warten muss :/

    egal, wir sind ja in ner super konsum epoche also werd ich mir das Nexus4 holen.
    schöne neue welt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 4.2 - Jetzt auch fürs GNexus

    Autor thorsten thorben kai uwe 21.11.12 - 02:11

    Also mir gefällt 4.2 GAR nicht..werde auch wieder auf 4.1.2 downgraden

    Details:

    Lockscreen
    - Bein Entsperren (mittels diesem "Ring") keine Vibration mehr (haptisches Feedback)! Man kann nur noch allgemein die Vibration bei Buttonbetätigung aktivieren.
    - Anzeige, dass es links und rechts noch Lockscreens gibt, nervt und ist hässlich!
    - Das Switchen zu diesen kann nicht erfolgen, indem man in der der Mitte des Bildschirms wischt: Man muss einmalig ganz nah am Rand des Bildschirms wischen, erst danach ist Wischen in der Mitte möglich.
    - Uhr hässlich
    - Wenn man auf die Uhr klickt, kommt man zu den Einstellungen der Uhr (wahlweise auch Anzeige als Digital oder Analog), nur wirkt sich dies icht auf die Uhr auf dem Homescreen aus!
    - Einstellungen in der Uhr - Überschriften sind ROT..passt mal gar nicht zu dem blauen ICS Look
    - Generell hätten sie den Kamera-Shortcut auf dem (Entperr-)Ring lassen sollen. Nun kann man in jede Richtung zum Entsperren wischen.

    Kamera
    Effekte wie große Nase etc (Spielereien) wurden entfernt!

    Galerie
    Wenn man ein Foto mit nem Filter verändert ist ja oben nen Speicher-Button...aber er wendet den Filter auch an, wenn man auf den SW-Button "zurück" klickt.
    Android 4.2 legt dann zwar eine Kopie für das bearbeitete Foto an, aber wofür ist dann der Speichern-Button?
    Also muss man, wenn man den Filter doch nicht anwenden möchte, alle Filtereintellungen mühselig zurückstellen.

    Appscreen
    Bei Klick auf den Tab "Widgets" dauert dies nun länger als unter 4.1



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 02:16 durch thorsten thorben kai uwe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 4.2 - Jetzt auch fürs GNexus

    Autor Kasoki 21.11.12 - 07:15

    Bis dato bin ich auch noch nicht ganz zufrieden, ich habe immer wieder das Gefühl das die UI kurz stockt, außerdem ist der neue Lockscreen nicht sonderlich gut durchdacht werde wohl auf CM10 wechseln ;).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 4.2 - Jetzt auch fürs GNexus

    Autor oldathen 21.11.12 - 10:35

    Also bisher finde ich es ganz gut :-) Akku Verbrauch hat sich nicht verändert, es hängt nichts und auch sonst habe ich nichts zu bemängeln. Der Kalenderbug ist für mich nicht so gravierend da ich in den Kontakten keine Geburtstage hinterlegt habe sondern immer nur direkt im Kalender. Und die neue Kamera App inkl der Panorama Funktion finde ich SEHR genial :-D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 4.2 - Jetzt auch fürs GNexus

    Autor ultrawipf 21.11.12 - 14:09

    Hab mich etwas intensiver mit den Unterschieden befasst und musste feststellen, dass zwar der erste Eindruck sehr positiv war und mir insbesondere die Möglichkeit gefällt Widgets im Lockscreen abzulegen und die neue Kamerasoftware ist auch super, aber bei näherer Betrachtung scheint mir 4.2 noch nicht ganz fertig.

    Das Kalenderproblem mit dem fehlenden Dezember ist ja bekannt und ärgerlich aber besonders nervig ist, dass die Bedienung zwar in den meisten Fällen flüssiger geworden ist aber z.B. die Liste der verwendeten Programme beim Beenden eines Programms stockt.
    Der Browser blendet die Adresszeile nicht mehr aus und die von Widgets im Homescreen
    kann man nur Wenige verwenden:
    Gmail Widget ist möglich aber das normale Mail Widget nicht?! Yatse (xbmc remote) funktioniert aber zahlreiche Andere und Standart Widgets nicht.
    Außerdem ist es nervig, dass man sehr leicht versehentlich beim wechsel der Lockscreens z.B. die Uhr startet.
    Die Wischgesten scheinen mir etwas unausgereift und lässt ungewollt irgendetwas akitvieren. z.B. bei den Ein/Aus Schaltern im Wecker.

    Ich denke aber, dass das nächste Update, wenn es diese ganzen kleinen Unschönheiten beseitigt, 4.2(.1) alle anderen Versionen übertreffen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00