1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android Jelly Bean: Google Now…

Würde mir ja schon reichen ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würde mir ja schon reichen ...

    Autor zomgf 27.11.12 - 18:12

    ... wenn man endlich mal auf deutsch Erinnerungen setzen oder den Wecker stellen könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Würde mir ja schon reichen ...

    Autor __destruct() 27.11.12 - 20:58

    Ich finde ihre Vorgehensweise richtig: Erst mal für die englische Sprache einen Haufen Funktionen bereitstellen und das Angebot anschließend auf weitere Sprachen ausweiten. Klar, sie könnten es auch gleich für mehrere Sprachen parallel entwickeln, aber erfahrungsgemäß kommt dann ein sehr viel geringerer Funktionsumfang bei herum.

    Außerdem beherrscht doch jeder Deutsche mehr oder weniger gut die englische Sprache und bei solchen Luxus-Funktionen ist es besser, auf Luxus (weil Luxus-Funktion und so ;-) ) zu setzen, statt auf Sprachunterstützung. Die wird schon noch kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Würde mir ja schon reichen ...

    Autor zomgf 27.11.12 - 22:16

    Grundsätzlich erstmal alles in englisch entwickeln ist ja super, aber wenn ich mir anschau was für grandiose Verbesserungen im letzten halben Jahr gekommen sind und was für elementare Funktionen (die seit Launch in englisch vorhanden sind) immer noch fehlen dann läuft da irgendwas falsch.

    Auch die Tatsache das das ganze super funktioniert sobald man die Sprache auf englisch stellt ist zwar theoretisch super, praktisch scheitern dann aber Sprachwahl, Navigation und einfache suchen sehr oft daran Namen etc nicht zu erkennen.

    Vor allem da die deutsche Erkennungsrate schon seit Jahren super ist frustet es das selbst das deutlich langsamere Siri das schon mit release wenigstens das hinbekommt. So wird ein im Englischem deutlich überlegenes Produkt schon stark beschnitten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 22:17 durch zomgf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra High Definition: Scharf allein ist nicht genug
Ultra High Definition
Scharf allein ist nicht genug
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Dell UltraSharp 27 Ultra HD 5K 27-Zoll-Monitor mit 5.120 x 2.880 Pixeln

Neues Moto X im Hands On: Motorolas echtes Topsmartphone
Neues Moto X im Hands On
Motorolas echtes Topsmartphone
  1. Neues Moto G im Hands On Mach's noch einmal, Motorola
  2. Skip 2 Motorolas Schlüsselanhänger für Vergessliche entfleucht
  3. Android Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

  1. Facebook, Google, Twitter: Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz
    Facebook, Google, Twitter
    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

    Facebook, Github, Dropbox, Google, Twitter und andere haben mit TODO eine Interessensgruppe gebildet, in der die Unternehmen sich über den Einsatz von Open-Source-Software beraten und gegenseitig helfen wollen.

  2. Typ 007: Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K
    Typ 007
    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

    Photokina 2014 Leicas neue Mittelformatkamera S Typ 007 ist mit einem neuen Mittelformatsensor (39 Megapixel) ausgerüstet, der erstmals auch in 4K filmen kann. GPS und WLAN gehören ebenfalls zu den Funktionen der Kamera.

  3. Cloud-Computing: Mathematica Online für den Browser
    Cloud-Computing
    Mathematica Online für den Browser

    Dank der hauseigenen Cloud kommt Mathematica von Wolfram Research nun auch in den Browser. Die Web-Version soll die gleichen Funktionen bieten wie auf dem Desktop und die Kooperation vereinfachen.


  1. 17:00

  2. 16:07

  3. 15:25

  4. 15:01

  5. 14:26

  6. 14:05

  7. 13:58

  8. 13:34