1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android Jelly Bean: Google Now…

Würde mir ja schon reichen ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würde mir ja schon reichen ...

    Autor zomgf 27.11.12 - 18:12

    ... wenn man endlich mal auf deutsch Erinnerungen setzen oder den Wecker stellen könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Würde mir ja schon reichen ...

    Autor __destruct() 27.11.12 - 20:58

    Ich finde ihre Vorgehensweise richtig: Erst mal für die englische Sprache einen Haufen Funktionen bereitstellen und das Angebot anschließend auf weitere Sprachen ausweiten. Klar, sie könnten es auch gleich für mehrere Sprachen parallel entwickeln, aber erfahrungsgemäß kommt dann ein sehr viel geringerer Funktionsumfang bei herum.

    Außerdem beherrscht doch jeder Deutsche mehr oder weniger gut die englische Sprache und bei solchen Luxus-Funktionen ist es besser, auf Luxus (weil Luxus-Funktion und so ;-) ) zu setzen, statt auf Sprachunterstützung. Die wird schon noch kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Würde mir ja schon reichen ...

    Autor zomgf 27.11.12 - 22:16

    Grundsätzlich erstmal alles in englisch entwickeln ist ja super, aber wenn ich mir anschau was für grandiose Verbesserungen im letzten halben Jahr gekommen sind und was für elementare Funktionen (die seit Launch in englisch vorhanden sind) immer noch fehlen dann läuft da irgendwas falsch.

    Auch die Tatsache das das ganze super funktioniert sobald man die Sprache auf englisch stellt ist zwar theoretisch super, praktisch scheitern dann aber Sprachwahl, Navigation und einfache suchen sehr oft daran Namen etc nicht zu erkennen.

    Vor allem da die deutsche Erkennungsrate schon seit Jahren super ist frustet es das selbst das deutlich langsamere Siri das schon mit release wenigstens das hinbekommt. So wird ein im Englischem deutlich überlegenes Produkt schon stark beschnitten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 22:17 durch zomgf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  1. Deutsche Grammophon: Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps
    Deutsche Grammophon
    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

    Klassische Musik aus dem Katalog des traditionsreichen Schallplattenlabels Deutsche Grammphon im Stream: Das ermöglicht die App DG Discovery, die jetzt für iOS verfügbar ist.

  2. Alibaba: Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September
    Alibaba
    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

    Es könnte der größte Börsengang der US-Geschichte werden - und dabei handelt es sich bei Alibaba um ein chinesisches Unternehmen. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass der IPO für Mitte September 2014 geplant ist.

  3. Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
    Test Infamous First Light
    Neonbunter Actionspaß

    Gleiche Stadt, andere Superkräfte: Die alleine lauffähige Erweiterung First Light für das letzte Infamous hat schick-bunte Grafik, eine schwungvolle Story - und endlich eine sympathische Hauptfigur.


  1. 13:09

  2. 12:21

  3. 12:20

  4. 11:52

  5. 11:31

  6. 19:04

  7. 18:14

  8. 18:00