Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Whatsapp-Testabo wird…

Problem ist für mich nicht, dass man zahlen soll, sondern...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem ist für mich nicht, dass man zahlen soll, sondern...

    Autor: berritorre 20.11.12 - 16:25

    ... diese Undurchsichtigkeit. Einige wurden aufgefordert zu zahlen, bei anderen wurde für die nächsten 20.000 Jahre verlängert.

    Wer sich bei Whatsapp angemeldet hat, dem sollte von Anfang an klar gewesen sein, dass es ein Testabo ist und dass irgendwann gezahlt werden muss. Deswegen und weil ich z.B. nicht verstehe was der Vorteil gegenüber Email sein soll (wer Whatsup nutzen kann sollte doch irgendwie ein Smartphone und einen Datentarif haben, kann also auch emails verschicken). Aber viele finde scheinen es gut zu finden. Ich habe es dann sogar for 1-2 Wochen installiert, um zu sehen, was so toll daran ist. Hab' es bisher nicht einmal genutzt. Hmmm.

    Was mich ziemlich stört ist die Kommunikationspolitik, die mich vermuten lässt, dass hier ziemliche Stümper am Werk sind. Ein klare Aussage zum Bezahlen wäre super und gleiche Regeln für alle. Für eine App mit der man einfach mit sehr vielen Menschen in Kontakt treten kann und sich sehr viele SMS spart ist durchaus 80 Cent wert. Ja, vielleicht ist es nix besonderes, aber was solls.

    Sie sollten nu mal ihr Ding gebacken kriegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Problem ist für mich nicht, dass man zahlen soll, sondern...

    Autor: 4x 20.11.12 - 17:46

    Ich warte einfach darauf, dass irgendjemand Whatsapp aufkauft und das Ding rund macht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart
  2. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn
  3. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Good Kill [Blu-ray]
    9,99€
  2. Blu-ray-Steelbooks bis zu 40% reduziert
    Lautlos im Weltraum 8,97€, District 9 8,99€, E.T. 10,49€, Devil 7,99€, Fast and the Furious...
  3. Filmfestival-Filme zum Sonderpreis

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

  1. Trampender Roboter: Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört
    Trampender Roboter
    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

    Die Reise des trampenden Roboters Hitchbot durch die USA hat in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania ein jähes Ende gefunden. Ein Foto auf Twitter soll die Überreste des zerstörten Roboters zeigen.

  2. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  3. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37