1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Whatsapp-Testabo wird…

Steht doch drin in der app

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steht doch drin in der app

    Autor leererschaedel 19.11.12 - 23:04

    Hi, also das steht drin was es kostet.. es kann auch jeder selber nachschauen whatt apps anmachen menü drücken / Einstellungen / accountInfo / Bezahlinformationen da steht drin wann die abläuft dann auf jetzt kaufen drücken dann steht da was es kosten soll ... dennoch kann man für 89 cent im jahr nicht günstiger simsen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Steht doch drin in der app

    Autor ZeroSama 19.11.12 - 23:11

    Genau das dachte ich mir auch grad..
    Einer der Gründe, warum ich sie nicht habe.
    Es steht alles sehr übersichtlich schwarz auf weiß in der App-Beschreibung. *Kopf schüttel*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Claus Schmidt 19.11.12 - 23:17

    80/89 Cent im Jahr? Nein, dann lieber alles per sms für 19 Cent. Ich lass mich doch nicht verarschen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Hasler 19.11.12 - 23:18

    Kommt noch dazu das ein Android User es kostenlos runterladen darf, ein Apple User zahlt da schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Seitan-Sushi-Fan 19.11.12 - 23:25

    leererschaedel schrieb:
    ------------------
    > dennoch kann man
    > für 89 cent im jahr nicht günstiger simsen

    Trotzdem ist dieses Abo für etwas, das bloß ein Jabber-Client ist, ziemlich frech.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Steht doch drin in der app

    Autor gudixd 19.11.12 - 23:33

    89 cent pro jahr sind frech? in was für einer welt lebst du denn bitte? hauptsache für mehrere hundert euro ein smartphone kaufen und dann nicht bereit sein einen winzigen betrag für die nutzung einer guten dienstleistung zu zahlen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Steht doch drin in der app

    Autor .ldap 19.11.12 - 23:37

    Hoffentlich kommt die Zeit, in der niemand mehr Jabber Server kostenlos hostet. Meinste das kostet kein Geld? Da steckt überall massig Infrastruktur dahinter. Leute versenden Tausende Nachrichten und Bilder im Monat. Allein 89Cent im Monat wären noch zu wenig.

    Man kotzt mich diese kostenlos Gesellschaft an. Unfassbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Seitan-Sushi-Fan 19.11.12 - 23:46

    gudixd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 89 cent pro jahr sind frech? in was für einer welt lebst du denn bitte?

    In einer Welt, in der jeder andere Jabber-Messenger gratis ist.
    Google Talk, Xabber, Pidgin, Facebook Messenger, Kopete, Adium usw. usf. sind alles kostenlose Jabber-Messenger.
    Sich den Quellcode einer BSD-lizenzierten Jabber-Implementierung zu schnappen und als Nutzernamen die TelNr hardcoden ist ja nun echt keine Leistung, die ernsthaft Geld verdient…

    > hauptsache für mehrere hundert euro ein smartphone kaufen und dann nicht
    > bereit sein einen winzigen betrag für die nutzung einer guten
    > dienstleistung zu zahlen...

    Wir leben aktuell in etwas, das sich Freier Markt nennt. Und hier gilt: Wenn andere das gleiche für weniger Kosten anbieten, ist es besser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Seitan-Sushi-Fan 19.11.12 - 23:50

    .ldap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich kommt die Zeit, in der niemand mehr Jabber Server kostenlos
    > hostet. Meinste das kostet kein Geld? Da steckt überall massig
    > Infrastruktur dahinter. Leute versenden Tausende Nachrichten und Bilder im
    > Monat. Allein 89Cent im Monat wären noch zu wenig.

    Dann zahl' doch mehr, wenn du so geil darauf bist, Geld auszugeben.

    > Man kotzt mich diese kostenlos Gesellschaft an. Unfassbar.

    Das ist nunmal Freier Markt und die demokratische Möglichkeit der Wahlfreiheit.
    Geh doch nach Nordkorea. Da kannste deine Diktatur-Phantasien in Real Life genießen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Steht doch drin in der app

    Autor n4meless 19.11.12 - 23:53

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gudixd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 89 cent pro jahr sind frech? in was für einer welt lebst du denn bitte?
    >
    > In einer Welt, in der jeder andere Jabber-Messenger gratis ist.
    > Google Talk, Xabber, Pidgin, Facebook Messenger, Kopete, Adium usw. usf.
    > sind alles kostenlose Jabber-Messenger.
    > Sich den Quellcode einer BSD-lizenzierten Jabber-Implementierung zu
    > schnappen und als Nutzernamen die TelNr hardcoden ist ja nun echt keine
    > Leistung, die ernsthaft Geld verdient…

    Du kannst einen Dienst wie Google Talk aber nicht mit Clients wie Pidgin oder Kopete gleichsetzen. WhatsApp stellt neben dem Clienten einfach auch noch Infrastruktur bereit und die kann bei 10 Mrd. Nachrichten pro Tag nicht gerade klein ausfallen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Steht doch drin in der app

    Autor DF 20.11.12 - 00:03

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gudixd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 89 cent pro jahr sind frech? in was für einer welt lebst du denn bitte?
    >
    > In einer Welt, in der jeder andere Jabber-Messenger gratis ist.
    > Google Talk, Xabber, Pidgin, Facebook Messenger, Kopete, Adium usw. usf.
    > sind alles kostenlose Jabber-Messenger.
    > Sich den Quellcode einer BSD-lizenzierten Jabber-Implementierung zu
    > schnappen und als Nutzernamen die TelNr hardcoden ist ja nun echt keine
    > Leistung, die ernsthaft Geld verdient…

    Google hat massig Server-Infrastruktur für deren Google Talk Japper-Server, facebook hat ebenfalls richtig ordentlich was in der Server-Garage stehen.
    Adium, Kopete und Pidgin sind genauso wie Gajim, Miranda und Trillian nur Clients, die unter anderem die Nutzung von Jabber ermöglichen - sofern man sich auf irgendeinem Jabber-Server registriert hat. Die Server von Jabber.org werden von 7 Leuten ehrenamtlich gewartet und auf deren Kosten gehostet.

    Wie du dem Artikel entnehmen kannst, werden ca. 10 Milliarden Nachrichten am Tag versendet, was etwa 115.740 Nachrichten pro Sekunde entspricht. Darin enthalten sind nicht nur Textnachrichten a la "whats up guys", sondern auch Bilder und Videos.
    Das Datenvolumen und somit die benötigte Serverfarm dafür mit dem von jabber.org oder ähnlichen kostenfrei benutzbaren Servern zu vergleichen ist wie die Leistung eines Lamborghini Aventador mit der eines Mofas zu vergleichen - da liegen GALAXIEN dazwischen.


    > Wir leben aktuell in etwas, das sich Freier Markt nennt. Und hier gilt:
    > Wenn andere das gleiche für weniger Kosten anbieten, ist es besser.

    Das Argument kannst du nicht bringen, denn sonst würden sich iPhones und iPods nicht verkaufen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Seitan-Sushi-Fan 20.11.12 - 00:04

    n4meless schrieb:
    ----------
    > Du kannst einen Dienst wie Google Talk aber nicht mit Clients wie Pidgin
    > oder Kopete gleichsetzen. WhatsApp stellt neben dem Clienten einfach auch
    > noch Infrastruktur bereit und die kann bei 10 Mrd. Nachrichten pro Tag
    > nicht gerade klein ausfallen.

    Erstens gibt es bei einem dezentralen System wie Jabber keinen Grund, dass jeder Host derartig viele Nachrichten verarbeiten muss.
    Zweitens kannste als Vergleich von mir aus auch nur Google Talk und Facebook nehmen. Datenschutz ist bei beiden auch nicht schlechter und gratis isses trotzdem. Da hat man bei beiden sogar ganz offiziell die Möglichkeit am PC weiter zu chatten, sobald man zuhause angekommen ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Seitan-Sushi-Fan 20.11.12 - 00:11

    DF schrieb:
    ------------------
    > Google hat massig Server-Infrastruktur für deren Google Talk Japper-Server,
    > facebook hat ebenfalls richtig ordentlich was in der Server-Garage stehen.
    > Adium, Kopete und Pidgin sind genauso wie Gajim, Miranda und Trillian nur
    > Clients, die unter anderem die Nutzung von Jabber ermöglichen - sofern man
    > sich auf irgendeinem Jabber-Server registriert hat. Die Server von
    > Jabber.org werden von 7 Leuten ehrenamtlich gewartet und auf deren Kosten
    > gehostet.

    Jetzt tu mal nicht so, als wären das die 3 einzigen Jabber-Server. Als ob nicht jeder mit einer Mail-Adresse bei einer United-Internet-Tochter auch einen Jabber-Account hätte.

    > Wie du dem Artikel entnehmen kannst, werden ca. 10 Milliarden Nachrichten
    > am Tag versendet, was etwa 115.740 Nachrichten pro Sekunde entspricht.
    > Darin enthalten sind nicht nur Textnachrichten a la "whats up guys",
    > sondern auch Bilder und Videos.
    > Das Datenvolumen und somit die benötigte Serverfarm dafür mit dem von
    > jabber.org oder ähnlichen kostenfrei benutzbaren Servern zu vergleichen ist
    > wie die Leistung eines Lamborghini Aventador mit der eines Mofas zu
    > vergleichen - da liegen GALAXIEN dazwischen.

    Ja, und? Gilt auch für eMail und da würde jeder einem den Vogel zeigen, wenn man für Mail-Accounts plötzlich Geld zahlen soll. (Jaja, ich weiß, dass es auch kostenpflichtige Mail-Anbieter gibt, aber es ist längst nicht die Norm, dass Standardnutzer solche haben.)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Steht doch drin in der app

    Autor DF 20.11.12 - 00:19

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zweitens kannste als Vergleich von mir aus auch nur Google Talk und
    > Facebook nehmen. Datenschutz ist bei beiden auch nicht schlechter und
    > gratis isses trotzdem.

    Google Talk ist ja auch nicht das Hauptprodukt des Unternehmens, gleiches gilt für facebook.
    Meines Wissens nach steckt hinter Whatsapp kein Milliarden schweres Unternehmen.
    Ich kann es verstehen, dass ein Unternehmen auch Profit machen möchte ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Steht doch drin in der app

    Autor n4meless 20.11.12 - 00:25

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > n4meless schrieb:
    > ----------
    > > Du kannst einen Dienst wie Google Talk aber nicht mit Clients wie Pidgin
    > > oder Kopete gleichsetzen. WhatsApp stellt neben dem Clienten einfach
    > auch
    > > noch Infrastruktur bereit und die kann bei 10 Mrd. Nachrichten pro Tag
    > > nicht gerade klein ausfallen.
    >
    > Erstens gibt es bei einem dezentralen System wie Jabber keinen Grund, dass
    > jeder Host derartig viele Nachrichten verarbeiten muss.
    > Zweitens kannste als Vergleich von mir aus auch nur Google Talk und
    > Facebook nehmen. Datenschutz ist bei beiden auch nicht schlechter und
    > gratis isses trotzdem. Da hat man bei beiden sogar ganz offiziell die
    > Möglichkeit am PC weiter zu chatten, sobald man zuhause angekommen ist.
    Bei deinem Argument das Google Talk und Facebook betrifft gebe ich dir absolut recht.
    Mit deinem Argument dass bei einem dezentralen System wie Jabber die Serverlast auf viele kleine Hosts aufgeteilt werden kann, hast du prinzipiell auch recht, jedoch bin ich mir sicher dass die Breite Masse auch in diesem Fall ein einfaches zentrales geschlossenes System wie WhatsApp einem etwas komplizierteren dezentralen System vorziehen wird. Wie viel zu oft wird die eigene Bequemlichkeit höher angesiedelt als später von einem offenen dezentralen System zu profitieren.
    Prinzipiell teile aber deine Ansichten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Steht doch drin in der app

    Autor DF 20.11.12 - 00:30

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt tu mal nicht so, als wären das die 3 einzigen Jabber-Server. Als ob
    > nicht jeder mit einer Mail-Adresse bei einer United-Internet-Tochter auch
    > einen Jabber-Account hätte.
    Das versteh ich, aber nur ein winziger Bruchteil versteht das und kann es dementsprechend nutzen. Wenn du allen Whatsapp-Nutzern eine mindestens genauso simpel zu bedienende Lösung gibst, dann nur zu! Jedoch gibt es nichts in der Jabber-Welt, was auch nur annähernd so komfortabel zu benutzen ist. Daher ist Whats App nunmal die beste Lösung auf dem Markt.
    Für viele ist ein iPhone auch die am besten funktionierende und am einfachsten zu bedienende Lösung, obwohl es schon immer Lösungen der Konkurrenz gab und gibt, die gleichwertig oder besser ausgestattet waren/sind. Dennoch hat das iPhone durchaus seine Daseinsberechtigung.

    > Ja, und? Gilt auch für eMail und da würde jeder einem den Vogel zeigen,
    > wenn man für Mail-Accounts plötzlich Geld zahlen soll.
    Also meine erste eMail Adresse hatte ich bei meinem Provider damals (AOL), für den ich für den Internetzugang bezahlt habe (=> eMail = kostenlose Zusatzleistung). Meine aktuelle eMail Adresse habe ich bei Google. Und Google bezahl ich mit meinen Daten in den eMails und auf Google+, meinen Suchanfragen, meinen Einkäufen im Play Store, meinem Nexus Gerät, meinen Visits auf Youtube, usw.
    Gmail ist also auch wie Gtalk eine kostenlose Dienstleistung eines großen Konzerns, der durchaus gut an mir verdient (auch wenn ich dafür nicht aktiv Geld überweisen muss).

    Wie du es auch drehst und wendest - Mitarbeiter und Serverinfrastruktur müssen irgendwie bezahlt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Seitan-Sushi-Fan 20.11.12 - 01:01

    DF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du allen Whatsapp-Nutzern eine mindestens
    > genauso simpel zu bedienende Lösung gibst, dann nur zu!

    Jetzt tu mal nicht so, als wäre Google Talk und FB Messenger nicht sogar einfacher zu nutzen.
    Praktisch jeder Android-Nutzer hat eh einen Google-Account und FB-Kontos haben noch mehr.

    > Jedoch gibt es
    > nichts in der Jabber-Welt, was auch nur annähernd so komfortabel zu
    > benutzen ist.
    Propaganda.

    > Wie du es auch drehst und wendest - Mitarbeiter und Serverinfrastruktur
    > müssen irgendwie bezahlt werden.

    Ach was. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten kann jeder Jabber-Client auch gleichzeitig ein Host sein.
    Skype hat seit Jahren eine derartige P2P-Struktur und wirklich benötigt werden Server nur zur Login-Autentifizierung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Steht doch drin in der app

    Autor VRzzz 20.11.12 - 01:06

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leererschaedel schrieb:
    > ------------------
    > > dennoch kann man
    > > für 89 cent im jahr nicht günstiger simsen
    >
    > Trotzdem ist dieses Abo für etwas, das bloß ein Jabber-Client ist, ziemlich
    > frech.


    und wie frech das ist! Als ich das gelesen hab, hab ich glatt vergessen, dass die Strompreise nächstes Jahr um 10-20% steigen werden. Was ein Skandal!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Steht doch drin in der app

    Autor Seitan-Sushi-Fan 20.11.12 - 01:14

    VRzzz schrieb:
    ------------------------------------------
    > und wie frech das ist! Als ich das gelesen hab, hab ich glatt vergessen,
    > dass die Strompreise nächstes Jahr um 10-20% steigen werden. Was ein
    > Skandal!

    Auch da kann man wechseln.
    Abgesehen davon hinkt der Vergleich aber extrem. Wo kriegste gratis Strom? Gratis Jabber-Accounts und -Clients gibt's wie Sand am Meer, bloß bei WhatsApp wird ständig so getan, als wäre das was ganz ganz besonderes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Steht doch drin in der app

    Autor VRzzz 20.11.12 - 01:23

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VRzzz schrieb:
    > ------------------------------------------
    > > und wie frech das ist! Als ich das gelesen hab, hab ich glatt vergessen,
    > > dass die Strompreise nächstes Jahr um 10-20% steigen werden. Was ein
    > > Skandal!
    >
    > Auch da kann man wechseln.
    > Abgesehen davon hinkt der Vergleich aber extrem. Wo kriegste gratis Strom?
    > Gratis Jabber-Accounts und -Clients gibt's wie Sand am Meer, bloß bei
    > WhatsApp wird ständig so getan, als wäre das was ganz ganz besonderes.

    Klar kann man das, hab ich gemacht und hab Preisgarantie bis zum 31.12.2013 ;)

    Die Sache ist nur, dass 80 cent keine Diskussion Wert sind und dieser Thread schon mehr Traffic gekostet hat. Whatsapp ist alternativlos in Sachen Bedienung, Funktionen und vor allem, Verbreitung.
    Fast jeder, der ein Smartphone hat, nutzt WhatsApp. Fast jeder, dessen Nummer ich hinzufüge habe ich Sekunden später auf einmal auch in WhatsApp.
    Und genau das ist das große Problem bei deinem Argument, dass es Clients wie Sand am Meer gibt, ist einfach die Fragmentierung. Jeder hat nen anderen, wenn ich mit dem kommunizieren will, brauch ich auf einmal den Client bzw muss ich auf einmal ihn per Nick etc. erstmal adden.
    Clients wie WhatsApp, Kakao Talk oder Ping haben das Problem nicht. WhatsApp ist nunmal am weitesten verbreitet.
    Das einzige Problem bei der Bezahlsache sind die Bezahlmethoden, das wurde schon in anderen Threads gut genug erörtert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht

  1. Air Food One: Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause
    Air Food One
    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

    Wer das Essen aus dem Flugzeug vermisst, kann es sich jetzt von der Deutschen Post nach Hause liefern lassen. Allyouneed nimmt Bestellungen an, die von Lufthansa-Service gekocht und von DHL-Kurier geliefert werden.

  2. Threshold: Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9
    Threshold
    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

    Ganz kurz war es bei Weibo zu sehen - das vermeintliche Logo von Windows 9, das aber nicht von Microsoft stammt. Veröffentlicht hat es Microsoft China, verbunden mit der Frage, ob die Nutzer wieder ein Startmenü in der linken unteren Ecke des Bildschirms haben möchten.

  3. Lieferdrohnen: Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter
    Lieferdrohnen
    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

    Ein Flugsicherungssystem für Drohnen entwickelt die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Es soll - wie die Fluggeräte, die es überwacht - unbemannt sein.


  1. 20:11

  2. 18:30

  3. 18:28

  4. 17:37

  5. 17:20

  6. 16:57

  7. 16:50

  8. 16:32