1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Whatsapp-Testabo wird…

Warum die Panik?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum die Panik?

    Autor gozzor 20.11.12 - 08:42

    Eigentlich sollte der Dienst 1 Jahr kostenlos sein und dann kostenpflichtig werden... Gut, jetzt haben einige 2 weitere Monate geschenkt bekommen.

    Aber mal ganz ehrlich: 80 Cent im Jahr... Wer das nicht hat, sollte sich fragen, ob ein Smartphone wirklich das richtige Handy für ihn ist. Der sollte sich sogar fragen, ob er sich wirklich ein Handy leisten kann.

    Ich muss dabei sagen, dass ich von Anfang an wusste, dass der Dienst nach 1 Jahr nicht mehr kostenlos ist und daher bin ich eigentlich froh, ihn weitere 2 Monate Kostenlos nutzen zu DÜRFEN. Man darf ja nicht vergessen, dass von Anfang an klar war, dass der Dienst nicht Kostenlos bleibt, daher verstehe ich nicht, warum sich alle so aufregen. Ist ja nicht so, als ob erst vor kurzem entschlossen wurde, dass es kostenpflichtig wird.

    Frühzeitige Informationsbeschaffung heißt es nicht nur im Beruflichen, sondern auch im Privaten.

    Ich sehe keinen Grund jetzt auf irgendwelche Barrikaden zu gehen, sondern man muss einfach nur das zahlen, was man schon seit über einem Jahr kostenlos nutzen DARF!!! Wenn ihr was dagegen habt, dann schreibst ein eigenes Programm und lasst mal die Server laufen. Dann seht ihr, dass sowas auch mit Kosten verbunden ist, welche die Betreiber natürlich wieder rein holen wollen.

    MfG Gozzor

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

  1. iFixit: Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren
    iFixit
    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

    Die Profibastler von iFixit haben sich Amazons Fire Phone vorgenommen und das mit vier Infrarot-Sensoren und sechs Kameras bestückte Smartphone auseinandergenommen. Leicht zu reparieren ist es nicht, obwohl auf Standardschrauben gesetzt wurde.

  2. Entwicklerstudio: Crytek räumt finanzielle Probleme ein
    Entwicklerstudio
    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

    Seit Wochen gibt es Gerüchte über nicht ausbezahlte Löhne, Massenkündigungen und Arbeitsniederlegungen. Jetzt äußert sich Crytek erstmals ausführlich und räumt gewisse Probleme ein - die jetzt aber behoben seien.

  3. M-net: Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt
    M-net
    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

    Ein Großprojekt zum Glasfaserausbau im hessischen Main-Kinzig-Kreis ist zur Hälfte abgeschlossen. Einige Unternehmen wurden von M-net auch mit FTTH-Anschlüssen ausgestattet, die bis zu 1 GBit/s und mehr ermöglichen.


  1. 19:06

  2. 18:54

  3. 18:05

  4. 16:19

  5. 16:08

  6. 16:04

  7. 15:48

  8. 15:21