1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Whatsapp-Testabo wird…
  6. Thema

was sind schon 80 cent pro jahr?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor Falkentavio 20.11.12 - 10:06

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Solche Kunden hat man gerne. Es sind eben nicht nur die Telefon Nummern.
    >
    > Ich glaube, Du verwechselst das mit "Path". Bei Whatsapp waren es immer nur
    > die Telefonnummer.

    Die Telefonnummer ist dein Benutzername. Aber ob WhatsApp wirklich nur die Telefonnummern oder auch alle anderen Daten (Adresse, Namen, Geburtsdatum) aus deinen Kontakten an die Server schickt weißt du nicht. Das Recht besagt "Zugriff auf Kontakte", das heißt alle Daten aller Kontakte.

    > > Dein Telefonmodel bei der Identifizierung (wenn Du WA auf einem
    > > anderen Geraet installierst, musst Du neu aktivieren, mit eben diesem
    > > Modell) sowie Dein Standort. Das sind die minimum Daten, was noch, weiss
    > > niemand.
    >
    > Das Telefonmodell können sie gerne wissen, auf den Standort haben sie nur
    > Zugriff, wenn ich das erlaube.

    Auf Android verlangt WhatsApp unter anderem die Rechte:
    "STANDORT
    UNGEFÄHRER (NETZWERKBASIERTER) STANDORT
    [...]
    GENAUER (GPS-) STANDORT
    [...]"

    Und mit der Installation gibt man WhatsApp die Erlaubnis. Keine weiteren Abfragen. Du hast keine Möglichkeit das zu verbieten (außer mit Zusatzsoftware wie LBE).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor gollumm 20.11.12 - 10:14

    Falkentavio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telefonnummer ist dein Benutzername. Aber ob WhatsApp wirklich nur die
    > Telefonnummern oder auch alle anderen Daten (Adresse, Namen, Geburtsdatum)
    > aus deinen Kontakten an die Server schickt weißt du nicht. Das Recht besagt
    > "Zugriff auf Kontakte", das heißt alle Daten aller Kontakte.

    Wenn Du es nicht weisst, dann mach Dich doch erst mal schlau, bevor Du Behauptungen aufstellst. Das Thema ist doch kein 1/2 Jahr alt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor gollumm 20.11.12 - 10:16

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist dreist, einfach alle möglichen Telefonnummern und die dazugehörigen
    > Daten aus dem Adressbuch einzulesen,

    Es ist doch nachgewiesen, dass sie nur die Telefonnummern übertragen, also was soll diese ständige Falschbehauptung?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor Lemo 20.11.12 - 10:35

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist dreist, einfach alle möglichen Telefonnummern und die
    > dazugehörigen
    > > Daten aus dem Adressbuch einzulesen,
    >
    > Es ist doch nachgewiesen, dass sie nur die Telefonnummern übertragen, also
    > was soll diese ständige Falschbehauptung?


    Manche Leute schreien einfach in den Wald hinein ohne zuzuhören was wieder herauskommt, sie werden weiter falsche Behauptungen aufstellen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor Misdemeanor 20.11.12 - 10:48

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer dazu zu geizig ist, sollte mal hinterfragen, wie er sich überhaupt ein
    > 400¤+ handy leisten kann.
    >
    > der service ist klasse. dafür gebe ich gerne geld aus.

    Rrrrrrichtig!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor whoever 20.11.12 - 10:51

    Mir geht es nicht um die 80 Cent, die kann ich bezahlen. Bei jeder Diskussion von Alternativen kommt als erste Antwort "Aber die haben nicht so viele Benutzer". Nun, irgendwo muss der Anfang ja sein. Deswegen habe ich schon länger umgestellt auf Alternativen. Ich will mein Umfeld nicht zur Benutzung "zwingen/verführen", indem ich WhatsApp ebenfalls benutze - und diese dann wieder sagen können, fast alle von meinem Umfeld haben es.

    Das (wahrscheinlich unabsichtlich) geniale ist ja, dass die Gebühr bei allen zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt anfällt. Heute bei Person 1: Sie ist fast gezwungen, das Abo abzuschliessen, da alle anderen Kontakte WhatsApp haben. Morgen Person 2: Nichts hat sich geändert, und bei Person 200 (also nach ein paar Monaten) sieht es immer noch gleich aus. Jeder "muss" es kaufen. Wenn alle nächsten Montag zusammen bezahlen müssten, würde wahrshceinlich ein grösserer Teil zusammen nicht bezahlen, und so automatisch zu einer Alternative kommen.

    Somit: Ich bezahle gerne für eine gute App - sehr oft sogar freiwillig (bei gratis-Apps). Ich bin aber nicht bereit bei einer App zu bezahlen, welches mein Umfeld dazu bringt, ebenfalls für die App zu bezahlen.

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor Lord Gamma 20.11.12 - 10:52

    Und Telefonnummern alleine sind ok? Manche haben nichts dagegen, wenn jemand ihre Telefonnummer von Hinz und Kunz auslesen lässt, ohne sie zu fragen, aber dreist finde ich es schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor Lemo 20.11.12 - 10:55

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Telefonnummern alleine sind ok? Manche haben nichts dagegen, wenn
    > jemand ihre Telefonnummer von Hinz und Kunz auslesen lässt, ohne sie zu
    > fragen, aber dreist finde ich es schon.

    Dreist auch, dass die Polizei auf dem Blitzerfoto auch den Beifahrer blitzt. Er wurde nie gefragt ob er Teil einer Akte bei sowas sein will.
    Dann muss er halt weinen gehen. So einfach ist das...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor gollumm 20.11.12 - 10:58

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Telefonnummern alleine sind ok? Manche haben nichts dagegen, wenn
    > jemand ihre Telefonnummer von Hinz und Kunz auslesen lässt, ohne sie zu
    > fragen, aber dreist finde ich es schon.

    Die Telefonnummer alleine bringt gar nix.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor Spyral 20.11.12 - 10:58

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Somit: Ich bezahle gerne für eine gute App - sehr oft sogar freiwillig (bei
    > gratis-Apps). Ich bin aber nicht bereit bei einer App zu bezahlen, welches
    > mein Umfeld dazu bringt, ebenfalls für die App zu bezahlen.


    Du bist also nicht bereit ein Ticket für den Zug zu kaufen weil, wenn deine Freunde mit dir Zug fahren wollen ebenfalls ein Ticket kaufen müssen? Ziemlich Weltfremde Gedanken die du da hast...

    Acuh das geschreie von Datenschutzt, als würde eure Telefonnummer irgendwen intressieren. Was Whats App lesen kann, steht auch meistens im Telefonbuch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor gollumm 20.11.12 - 11:02

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Somit: Ich bezahle gerne für eine gute App - sehr oft sogar freiwillig (bei
    > gratis-Apps). Ich bin aber nicht bereit bei einer App zu bezahlen, welches
    > mein Umfeld dazu bringt, ebenfalls für die App zu bezahlen.

    Also hast Du gar kein Telefon? Weil, damit Du telefonieren kannst, muss das gegenüber ja auch ein Telefon haben und dafür bezahlen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor dabbes 20.11.12 - 11:05

    In meinem Bekanntenkreis haben 10% sowas... alle anderen würden mich bei den Begriffen Jabber & Co. mit großen fragenen Augen angucken.

    Bitte schließe also von dir und deinen Bekannen nicht auf den Rest der Menschheit.

    Wenn du recht hättest, warum nutzen dann soviele WhatsApp ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor ichbinsmalwieder 20.11.12 - 11:05

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer dazu zu geizig ist, sollte mal hinterfragen, wie er sich überhaupt ein
    > 400¤+ handy leisten kann.
    >
    > der service ist klasse. dafür gebe ich gerne geld aus.

    Ich nicht, denn es gibt viel bessere Messenger für lau.

    Sobald's was kostet, wechseln auch die Kumpels ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor Lord Gamma 20.11.12 - 11:07

    Vielleicht möchten manche aber nicht, dass sie einfach weitergegeben wird? Manchmal treten auch unwahrscheinliche Fälle auf und ein Unternehmen wird aufgekauft (wie bspw. Instagram durch Facebook aufgekauft wurde), und wer weiß, ob dieses Unternehmen dann Telefonwerbung macht oder sonst was?

    Also ich bin mir nicht sicher, ob da nicht doch eine Einwilligung der jeweiligen Kontakte erforderlich ist, siehe http://dejure.org/gesetze/BDSG/4.html ff.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor whoever 20.11.12 - 11:07

    Spyral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > whoever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Somit: Ich bezahle gerne für eine gute App - sehr oft sogar freiwillig
    > (bei
    > > gratis-Apps). Ich bin aber nicht bereit bei einer App zu bezahlen,
    > welches
    > > mein Umfeld dazu bringt, ebenfalls für die App zu bezahlen.
    >
    > Du bist also nicht bereit ein Ticket für den Zug zu kaufen weil, wenn deine
    > Freunde mit dir Zug fahren wollen ebenfalls ein Ticket kaufen müssen?
    > Ziemlich Weltfremde Gedanken die du da hast...

    Vergleich ist überhaupt nicht gegeben. Noch einmal vorne beginnen.

    > Acuh das geschreie von Datenschutzt, als würde eure Telefonnummer irgendwen
    > intressieren. Was Whats App lesen kann, steht auch meistens im Telefonbuch.

    Keine Ahnung, wen du meinst. Habe ich über den Datenschutz geheult? Meine Telefonnummer interessiert direkt wirklich kaum jemanden. Was die Profilerstellung jedoch angeht, habe ich schon gewisse Bedenken.
    Nun: Ganz im Ernst: Deine Telefonnummer und Mailadresse interessiert mich überhaupt (!!) nicht! Da du aber Datenschutz für unwichtig hältst: Schreib doch bitte die zwei Angaben in die Antwort auf diesen Kommentar? Danke.

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor whoever 20.11.12 - 11:12

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Also hast Du gar kein Telefon? Weil, damit Du telefonieren kannst, muss das
    > gegenüber ja auch ein Telefon haben und dafür bezahlen...

    Danke für den falschen Vergleich. Ich habe ein Telefon - da ich möchte, dass man mich erreichen kann. Mein Umfeld weiss - man erreicht mich per Anruf, SMS, Mail oder ChatOn. Wer mir schreiben will, kann ein gratis-Mail senden, eine kostenlose ChatON Nachricht (da es da auch eine Browserversion gibt sowieso....), oder ein SMS (man wird dazu nicht zu einem Abo verpflichtet!!! Unterschied bitte beachten). Falls die Person mich sprechen möchte, kann er/sie mich natürlich auch anrufen (auch da: Kein Abo-Zwang!!). Ich würde z.B. nie zu einem Provider wechseln, bei dem man mich nur erreichen kann, wenn man ein Abo bei dem selben Provider hat. Ich will mein Umfeld zu möglichst wenig, und vor allem nicht zu Kosten, zwingen! Also, bitte neuer Vergleich erstellen.

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor Spyral 20.11.12 - 11:17

    whoever schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------
    Da du aber Datenschutz für unwichtig hältst: Schreib
    doch bitte die zwei Angaben in die Antwort auf diesen Kommentar? Danke.

    Das ist doch nciht das gleiche. Meine Nummer wäre öffnetlich ohne weiteres einsehbar, bei Whats App sind die ja nich öffentlich einsehbar.

    Un betreffend dem Abo: Ein Abo ist immer kündbar, wenn man sich von anderen dazu gedrängt fühlt ist man halt selber schuld.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 11:18 durch Spyral.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor gollumm 20.11.12 - 11:26

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht möchten manche aber nicht, dass sie einfach weitergegeben wird?
    > Manchmal treten auch unwahrscheinliche Fälle auf und ein Unternehmen wird
    > aufgekauft (wie bspw. Instagram durch Facebook aufgekauft wurde), und wer
    > weiß, ob dieses Unternehmen dann Telefonwerbung macht oder sonst was?

    Und was hindert das Unternehmen daran einfach einen Wählroboter die Nummern 11111111111 bis 99999999999 durchzuwählen? Was de fakto auch gemacht wird.

    > Also ich bin mir nicht sicher, ob da nicht doch eine Einwilligung der
    > jeweiligen Kontakte erforderlich ist, siehe dejure.org ff.

    Damit kannst Du keine Telefonnummer jemals irgendwo speichern oder aufschreiben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor whoever 20.11.12 - 11:27

    Spyral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch nciht das gleiche. Meine Nummer wäre öffnetlich ohne weiteres
    > einsehbar, bei Whats App sind die ja nich öffentlich einsehbar.

    Du hast geschrieben: "Acuh das geschreie von Datenschutzt, als würde eure Telefonnummer irgendwen interessieren". Du sagst also, dass dich Datenschutz nicht kümmert, da deine Nummer sowieso niemanden interessiert. Wenn dir der Datenschutz egal ist, warum kannst du die Nummer doch nicht hier hin schreiben? Deine Nummer kümmert ja sowieso niemanden? (und mich am allerwenigsten). Oder inwiefern unterscheidet sich die Öffentlichkeit von der Summe aller Firmen plus die möglichen Sicherheitslücken, die zur Öffentlichkeit führen?

    Bei WhatsApp wird deine Telefonnummer jedes mal auf ihre Server hochgeladen, wenn jemand, der deine Telefonnummer hat, WhatsApp installiert. Gut möglich, dass da irgendwann einmal mitgelesen wurde. Durch Sicherheitslücken oder Hacks ist es auch immer wieder möglich, dass solche Daten an die Öffentlichkeit gelangen, zum Beispiel die lustige Passwort Aktion bei Hotmail, oder die Dropbox Accounts, die 2 Stunden lang öffentlich (ohne Passwort) zu sehen waren.

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: was sind schon 80 cent pro jahr?

    Autor whoever 20.11.12 - 11:31

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telefonnummer alleine bringt gar nix.

    Es geht aber auch nicht um die Telefonnummer alleine. Interessant ist es ja auch, um Zusammenhänge zu bekommen. Welche Nummer kennt wen. Zum Beispiel könnte ich mir hier einige gute "Enkel-Tricks" vorstellen, auf einem komplett neuen Niveau. Das ist bestimmt ein Spass.
    Ich kann auch jeder x-beliebigen Mailadresse ein Mail schreiben - das wird nur kaum etwas nützen. Wenn ich aber weiss, welche potentiellen Absender der Empfänger kennt, kann ich mit gezielten Nachrichten riesigen Schaden anrichten. Das selbe hier mit den Telefonnummern.

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Sony Gewinnsprung dank Playstation 4 und Filmen
  2. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  3. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

  1. iOS: Wikipedia-App mit Offlinefunktion für unterwegs
    iOS
    Wikipedia-App mit Offlinefunktion für unterwegs

    Die Wikipedia-App ist in Version 4.0 für iOS erschienen und ermöglicht nicht nur das Abspeichern einzelner Einträge für die Offlinenutzung, sondern auch das Bearbeiten von Artikeln.

  2. Microsoft: Office fürs iPad wird praxistauglicher
    Microsoft
    Office fürs iPad wird praxistauglicher

    Microsoft hat seine drei iPad-Programme Word, Excel und Powerpoint aktualisiert und eine PDF-Exportfunktion, Schriften von Drittanbietern sowie Sprechernotizen bei der Folienpräsentation integriert. Auch mit Bildern kann Office fürs iPad nun besser umgehen.

  3. Sony-Sensor: Baut Nikon eine eigene Mittelformatkamera?
    Sony-Sensor
    Baut Nikon eine eigene Mittelformatkamera?

    Zahlreiche Mittelformatkameras sind in diesem Jahr bereits angekündigt und veröffentlicht worden. Das liegt an einem neuen Sensor, den Sony entwickelt hat. Gerüchten zufolge will Nikon jetzt auch eine passende Kamera anbieten. Das würde Canon unter Druck setzen.


  1. 09:16

  2. 07:56

  3. 07:41

  4. 07:28

  5. 07:23

  6. 07:00

  7. 18:09

  8. 17:18