Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Update auf iOS 7 führt zu…

Was ist mit ältern iPhones?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: Juppixx 19.09.13 - 13:39

    ... gibt es da überhaupt keine Updates mehr?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.09.13 - 13:46

    [www.golem.de]

    "Apple schränkt den iOS-Support wie üblich wieder ein. Aus dem Support fällt beispielsweise das iPhone 3GS, das jetzt vier Jahre alt ist. Nach gerade mal zwei typischen Vertragslaufzeiten gibt es keine (Sicherheits-) Updates mehr und so manche iOS-7-App wird nicht funktionieren."

    Korrekt! Und der Vollständigkeit halber, damit's kein Getrolle gibt:

    "Trotzdem ist Apple hier vorbildlich. Android-Geräte werden selten so lange unterstützt."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: Juppixx 19.09.13 - 14:28

    Na prima. Die iPhones kosten aber auch. Da kann man doch auch einen längeren Support erwarten. Sicher hat es aber auch technische Hintergründe, denke ich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.09.13 - 14:32

    Auch Android-Smartphones gibt's nicht gratis. Ich finde, dass Apple mit 4 Jahren schon wesentlich mehr Zeit gibt, als es in der Branche üblich ist. Und wenn ich sehe, dass mein iPad 2 leistungsmäßig mit iOS 7 gerade noch zurecht kommt, will ich das auf nem iPhone 3GS lieber gar nicht sehen :-D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: jokey2k 19.09.13 - 15:47

    Juppixx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na prima. Die iPhones kosten aber auch. Da kann man doch auch einen
    > längeren Support erwarten. Sicher hat es aber auch technische Hintergründe,
    > denke ich.

    Nunja die meisten Androids haben wenns hoch kommt 1,5 Jahre Support, iPhones wie gerade gelesen bis zu 4. Kosten tun die aber nicht das 2,5 fache ;)

    Aber wie du schon sagst, hat es hauptsächlich technische Gründe. Aktuelle Geräte sind etwa 60 mal schneller als die ersten. Ferner haben die 3GS keine hohe Displayauflösung wo viele Teile in der aktuellen Darstellung in einem Pixelhaufen untergehen würden. Von der gut 5 fachen Performance eines 4 gegenüber eines 3GS ganz zu schweigen.

    IT erfindet sich im Schnitt alle 5 Jahre einmal neu, bei Mobilgeräten noch deutlich schneller...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: vol1 19.09.13 - 15:52

    Es wäre ja kein Problem ein altes OS zu haben, wenn man alle >neuen< apps trotzdem verwenden könntr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: NIKB 19.09.13 - 15:57

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre ja kein Problem ein altes OS zu haben, wenn man alle >neuen< apps
    > trotzdem verwenden könntr.
    Ja aber wie soll denn sowas gehen, ohne die Entwicklung neuer Apps auszubremsen, die logischerweise auf die neuen APIs gehen wollen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: vol1 19.09.13 - 16:03

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie iOS das macht. Bei Android einfach sowas wie if version < 7 (fallback/do nothing) und dann gibts das neue feature halt nur mit 4.0+, aber jeder kann die App verwenden.

    //EDIT:
    es gibt auf Android auch viele Apps, die Extrafeatures auf gerooteten Geräten bieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.13 16:05 durch vol1.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Was ist mit ältern iPhones?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.09.13 - 16:07

    Und dann hagelt's im AppStore miese Bewertungen, weil die Kunden das nicht einsehen (und nicht begreifen), warum auf ihren 5 Jahre alten iPhones die Funktion xyz nicht funktioniert. Außerdem geht das nicht, da man - wie gesagt - eine App gegen ein API programmiert. Wenn ich das neue API nicht nutze, stehen mir die Features nicht für meine Apps zur Verfügung, wenn ich es nutze, kann man sie auf einem alten OS nicht installieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.13 16:08 durch Himmerlarschundzwirn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  2. Komponentenverantwortliche/r für Windowsserver
    Landeshauptstadt München, München
  3. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Leitung IT-Prozesse / Anwendungen (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  2. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)
  3. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  2. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom
  3. Hyperloop Die Slowakei will den Rohrpostzug

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

  1. Kupferkabel: M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein
    Kupferkabel
    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

    M-Net will in München 35.000 Gebäude mit G.fast erschließen. Die Technik kommt von Huawei. Auf Kupferstrecken unter 100 Metern sollten so Datenraten von einem GBit/s erreicht werden.

  2. Facebook: EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen
    Facebook
    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

    Nach dem Aus des Safe-Harbor-Abkommens hatten US-Firmen schnell eine Alternative gefunden. Nun könnte Facebooks Datentransfer in die USA erneut vom EuGH geprüft werden.

  3. Prozessoren: Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
    Prozessoren
    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

    Intel setzt das konzernweite Entlassungsprogramm auch in Deutschland um. Die Arbeitsplätze werden mit Aufhebungsverträgen abgekauft. Ein Standort wird geschlossen.


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38