Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Update: Das ist neu in iOS…

Gähn ...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gähn ...

    Autor: dev_null 28.01.13 - 22:32

    Was für ein tolles Update und dafür haben die 4 Monate gebraucht...
    Ich bin begeistert.
    Apple wird immer cooler.

  2. Re: Gähn ...

    Autor: SaSi 28.01.13 - 22:37

    "Seitdem werden die Fehler der Karten-App nach und nach behoben, wobei die Nutzer aufgefordert sind, Probleme zu melden."

    das ist auch nicht Apple like? ...software die beim Kunden reift.... kennt man woanders her ;)

  3. Re: Gähn ...

    Autor: plantoschka 28.01.13 - 23:46

    War ja auch nur ein Minor Release.

    Die Änderungen bei Android 4.1.2 zu 4.1.3 sind auch nicht der Rede Wert (4.1 zu 4.2 dann mehr allerdings ist das dann eher schon ein Major Release bei Android).

    iOS7 stellt Apple dann wohl auf der WWDC vor.

    Hätte mir mit 6.1 gewünscht das der AppStore besonders am iPad mal etwas fixer wird.

  4. Re: Gähn ...

    Autor: martinboett 29.01.13 - 01:17

    muss ich zustimmen....ist ja nicht verkehrt, nicht zuviel zu ändern

    > never change a running system


    aber das ist sowas von ekelhaft langweilig, was die abliefern.
    seit ios 4 passiert da doch gar nichts und ich bin mir so sicher mal ein video gesehen zu haben, wo jemand auf nem iphone aus dem einstellungen app logo ein widget macht indem er es lange hält und dann in die breite zieht und mann dann ein 4 app breites widget hat mit anpassbaren einstellungsshortcuts,

    wie z.b. HELLLIGKEIT!!! BOAR apple das wäre doch was odeR? ein shortcut zur helligkeit ?!?! aber das wäre ja zu einfach. ist ja nicht so, als hätte eh jeder nen jailbreak und sich direkt sbsettings draufhaut.

    also mal im ernst: ios mag ja echt superschnell sein und einfach zu bedienen. ist halt ALLES appbasiert...ftp zugriff? APP! dropbox? APP! dlna? APP!

    es kotzt mich langsam an. ich habe auf meinem android galaxy s3 file expert, das vereint dermaßen viel in einer app. cloud, ftp, windows freigaben!! sogar dlna sharing und wiedergabe oder dateitausch per wifi/wifi direkt UND komplette handyverwaltung über wlan/firefox.

    liege ich da falsch, wenn ich sage, dass apple da dermaßen alt aussieht *gähn*

    (mein apple gerät ist btw ipod 5g)

  5. Re: Gähn ...

    Autor: JP 29.01.13 - 01:47

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss ich zustimmen....ist ja nicht verkehrt, nicht zuviel zu ändern
    >
    > > never change a running system

    Der Spruch war schon in den 90ern nicht richtig.


    > also mal im ernst: ios mag ja echt superschnell sein und einfach zu
    > bedienen. ist halt ALLES appbasiert...ftp zugriff? APP! dropbox? APP! dlna?
    > APP!

    vs.

    > es kotzt mich langsam an. ich habe auf meinem android galaxy s3 file
    > expert, das vereint dermaßen viel in einer app. cloud, ftp, windows
    > freigaben!! sogar dlna sharing und wiedergabe oder dateitausch per
    > wifi/wifi direkt UND komplette handyverwaltung über wlan/firefox.

    Und File Expert ist keine App? Verstehe nicht so ganz worüber du dich aufregst. Das es bei Android eine App gibt die vieles vereint aber bei iOS nicht? Das hat doch in erster Linie nichts mit dem OS des Systems zu tun, zumindest nicht, wenn das OS nicht bestimmte Features verhindert. Und das was du jetzt aufgezählt hast ist fast alles auch in iOS möglich, mal von der Handyverwaltung über wlan abgesehen. Also kann man das nur indirekt Apple zum Vorwurf machen. Sie könnten natürlich selber so eine App entwickeln, aber der Bedarf ist da nun echt nicht vorhanden, dass sich das auch für Apple lohnen würde.

    Ich hätte auch gern Widgets fürs iOS aber Tatsache ist auch, dass diese Widgets kräftig am Akku ziehen. Apple fährt halt ein ganz anderes Prinzip. Apples Prinzip ist ein OS bereit zu stellen, das man nicht falsch bedienen kann (mal von der lächerlichen Antenna-Gate Aussage vom Jobs abgesehen). Also alle Features, die einem das OS gibt, sind so dosiert, dass es sich nicht negativ auf die Benutzererfahrung auswirken kann. So kann man theoretisch beliebig viele Apps starten und bekommt ein Akku freundliches Multitasking mit in die Hand gedrückt. Bei Android ist das Prinzip ganz anders, da soll man möglichst viel machen können und im schlimmsten Falle auch so viel falsch, dass der Akku nur noch 3 Stunden hält.

    Beide Prinzipien haben ihr für und wieder, aber Apples Prinzip ist nun mal das geeignetste für einen normalen Benutzer. Da mögen jetzt viele pseudo-elitäre Poweruser herkommen und sagen, dass Apple Produkte für Dumme entwickelt... aber gut, das ist dann wieder die oft geführte sinnlose Diskussion warum es überhaupt Benutzeroberflächen gibt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.13 02:00 durch JP.

  6. hmmmm ....

    Autor: cicero 29.01.13 - 02:04

    Das nicht vorhandene File Management bei iOS nervt mich schon.
    Sehr sogar.

    DLNA wäre eigentlich auch Pflicht, widerspricht aber natürlich der Firmenpolitik.

    So wie es den Anbietern von Geräten mit AirPlay untersagt ist
    im selben Gerät Bluetooth anzubieten.
    Was mir gehörig auf den Keks geht.

    Warum man mit iOS einen AirPlay Stream nicht gleichzeitig auf mehr als einem Gerät wiedergeben kann, das harrt auch noch einer Erläuterung.

    Und das mit der Helligkeits-Einstellung ... das stimmt schon.
    Das ist ziemlich umständlich.

    Wir sind halt nun etwas verwöhnter, was Bedienkomfort angeht
    ... und Apple ist dran Schuld
    - denn Apple hat stilbildend neue Maßstäbe gesetzt
    denen sie mittlerweile nun selbst nacheilen müss(t)en ;-)

  7. Re: Gähn ...

    Autor: martinboett 29.01.13 - 03:30

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > martinboett schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > muss ich zustimmen....ist ja nicht verkehrt, nicht zuviel zu ändern
    > >
    > > > never change a running system
    >
    > Der Spruch war schon in den 90ern nicht richtig.
    >
    > > also mal im ernst: ios mag ja echt superschnell sein und einfach zu
    > > bedienen. ist halt ALLES appbasiert...ftp zugriff? APP! dropbox? APP!
    > dlna?
    > > APP!
    >
    > vs.
    >
    > > es kotzt mich langsam an. ich habe auf meinem android galaxy s3 file
    > > expert, das vereint dermaßen viel in einer app. cloud, ftp, windows
    > > freigaben!! sogar dlna sharing und wiedergabe oder dateitausch per
    > > wifi/wifi direkt UND komplette handyverwaltung über wlan/firefox.
    >
    > Und File Expert ist keine App? Verstehe nicht so ganz worüber du dich
    > aufregst. Das es bei Android eine App gibt die vieles vereint aber bei iOS
    > nicht? Das hat doch in erster Linie nichts mit dem OS des Systems zu tun,
    > zumindest nicht, wenn das OS nicht bestimmte Features verhindert. Und das
    > was du jetzt aufgezählt hast ist fast alles auch in iOS möglich, mal von
    > der Handyverwaltung über wlan abgesehen. Also kann man das nur indirekt
    > Apple zum Vorwurf machen. Sie könnten natürlich selber so eine App
    > entwickeln, aber der Bedarf ist da nun echt nicht vorhanden, dass sich das
    > auch für Apple lohnen würde.
    >
    > Ich hätte auch gern Widgets fürs iOS aber Tatsache ist auch, dass diese
    > Widgets kräftig am Akku ziehen. Apple fährt halt ein ganz anderes Prinzip.
    > Apples Prinzip ist ein OS bereit zu stellen, das man nicht falsch bedienen
    > kann (mal von der lächerlichen Antenna-Gate Aussage vom Jobs abgesehen).
    > Also alle Features, die einem das OS gibt, sind so dosiert, dass es sich
    > nicht negativ auf die Benutzererfahrung auswirken kann. So kann man
    > theoretisch beliebig viele Apps starten und bekommt ein Akku freundliches
    > Multitasking mit in die Hand gedrückt. Bei Android ist das Prinzip ganz
    > anders, da soll man möglichst viel machen können und im schlimmsten Falle
    > auch so viel falsch, dass der Akku nur noch 3 Stunden hält.
    >
    > Beide Prinzipien haben ihr für und wieder, aber Apples Prinzip ist nun mal
    > das geeignetste für einen normalen Benutzer. Da mögen jetzt viele
    > pseudo-elitäre Poweruser herkommen und sagen, dass Apple Produkte für Dumme
    > entwickelt... aber gut, das ist dann wieder die oft geführte sinnlose
    > Diskussion warum es überhaupt Benutzeroberflächen gibt.

    never change a running system war eher so gemeint, dass bei android sich mit den updates oft sehr viel ändert, was nicht gleich "besser" heißt.

    mit z.b. file expert meine ich, dass ich nicht andauern zwi.. apps switchen muss und bei ios sind diese ja meist untereinander nicht kompatibel, weil kein dateisystem.

    bei android habe ich über dlna etc. importierte musik/bilder/videos direkt in der galerie.

    dass widgets am akku fressen ist mir neu (es sei denn du lässt dein wetter widget alle 10 minuten das wetter per gps lokalisieren und aktualisieren)
    live wallpapers und akku ist was anderes aber widgets sind schlichtweg nützlich und kann ich mir gar nicht mehr wegdenken


    das mit dem multitasking ist bei android mittlerweile genauso super.
    zumal ein iphone 4 meiner meinung nach ziemlich lahm ist. apple ist in meinen augen erst seit dem 4s richtig flott. wobei hier android und ios performancemäßig eigentlich immer gleichauf waren...ein android aber erst seit 512mb ram erträgllich ist


    dass android alles können soll stimmt schon. und dass ein technik leie da unbewusst den akku in den keller fährt vielleicht auch, aber anderseits kann als beispiel meine schwester dann selbst "batterie sparen" im play store eingeben und findet direkt automatische task manager etc...

    naja, ios und android....ich finde einfach, dass "mehr können" mehr wert ist, als "einfach zu bedienen...intuitiv blaa". ich komme mir bei ios oft verappled vor. ich mein, schauen die sich die jailbreak tweaks überhaupt mal an? ist es so schwer unter dem lautstärke balken im taskswitcher noch ein helligkeits regler hinzuklatschen. da ist echt viel platz (es ist nur ein beispiel...mein s3 regelt die helligkeit auch super automatisch aber zu oft will ichs doch mal heller haben...)


    ps: was mich an android zum beispiel sehr aufregt, dass ich egal, wie schnell das handy auch ist, diese miese bildergalerie einfach nur super langsam ist und quickpic einfach pflicht ist. da macht der ipod 10 mal mehr spaß



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.13 03:33 durch martinboett.

  8. Re: Gähn ...

    Autor: Blasti 29.01.13 - 08:38

    Also beim iPad kann man die Helligkeit ganz einfach ändern, einfach im Taskswitcher einmal nach rechts wischen, da sind dann Bedienelemente für die Musiksteuerung, die Lautstärke und die Displayhelligkeit.

    Keine Ahnung warum das bei iPhone nicht so ist. Sieht wohl zu gedrungen aus, oder so...

  9. Re: Gähn ...

    Autor: Noppen 29.01.13 - 08:59

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für ein tolles Update und dafür haben die 4 Monate gebraucht...
    > Ich bin begeistert.
    > Apple wird immer cooler.

    Wie viele coole Updates bekommst Du denn sonst in dieser Zeit, dass du so enttäuscht bist?

  10. Re: hmmmm ....

    Autor: Dopeusk18 29.01.13 - 09:07

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das nicht vorhandene File Management bei iOS nervt mich schon.
    > Sehr sogar.
    >
    > DLNA wäre eigentlich auch Pflicht, widerspricht aber natürlich der
    > Firmenpolitik.
    >
    > So wie es den Anbietern von Geräten mit AirPlay untersagt ist
    > im selben Gerät Bluetooth anzubieten.
    > Was mir gehörig auf den Keks geht.
    >
    > Warum man mit iOS einen AirPlay Stream nicht gleichzeitig auf mehr als
    > einem Gerät wiedergeben kann, das harrt auch noch einer Erläuterung.
    >
    > Und das mit der Helligkeits-Einstellung ... das stimmt schon.
    > Das ist ziemlich umständlich.
    >
    > Wir sind halt nun etwas verwöhnter, was Bedienkomfort angeht
    > ... und Apple ist dran Schuld
    > - denn Apple hat stilbildend neue Maßstäbe gesetzt
    > denen sie mittlerweile nun selbst nacheilen müss(t)en ;-)

    apple ist schuld? ne so gern du es dir auch wünschen würdest, aber ein einfaches GUI hat ms schon angefangen. Und schlimm finde ich es auch nicht!

    Denn sowas nennt sich FORTSCHRITT das leben zu vereinfachen.

  11. Re: Gähn ...

    Autor: linuxuser1 29.01.13 - 09:24

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (mein apple gerät ist btw ipod 5g)

    Ab da hab ich den Wunsch nach Helligkeitsregulierung verstanden. iPhone und iPad regeln ihre Helligkeit nämlich automatisch und dies so gut, dass eine manuelle Anpassung quasi nie nötig ist. Der iPod Touch der 5. Gen hat diese allerdings nicht.

  12. Re: Gähn ...

    Autor: dev_null 29.01.13 - 09:28

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dev_null schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was für ein tolles Update und dafür haben die 4 Monate gebraucht...
    > > Ich bin begeistert.
    > > Apple wird immer cooler.
    >
    > Wie viele coole Updates bekommst Du denn sonst in dieser Zeit, dass du so
    > enttäuscht bist?

    Kann ich gar nicht zählen sind aber schon eine menge via apt-get update; apt-get upgrade

  13. Re: Gähn ...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.13 - 09:38

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPhone und
    > iPad regeln ihre Helligkeit nämlich automatisch und dies so gut, dass eine
    > manuelle Anpassung quasi nie nötig ist.

    ymmd

    +1 für ein verbranntes Werbegehirn.

  14. Re: Gähn ...

    Autor: Hösch 29.01.13 - 10:10

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ymmd
    >
    > +1 für ein verbranntes Werbegehirn.

    Leider hat er recht. Ich habe noch nie, seit ich das iPad oder iPhone habe von hand die Helligkeit verstellt, wozu auch? Die Automatische Anpassung funktioniert perfekt und hat mich noch nie im Stich gelassen.

  15. Re: Gähn ...

    Autor: ChMu 29.01.13 - 10:29

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linuxuser1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iPhone und
    > > iPad regeln ihre Helligkeit nämlich automatisch und dies so gut, dass
    > eine
    > > manuelle Anpassung quasi nie nötig ist.
    >
    > ymmd
    >
    > +1 für ein verbranntes Werbegehirn.

    Wieso? Stimmt doch?

  16. Re: Gähn ...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.13 - 10:36

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ymmd
    > >
    > > +1 für ein verbranntes Werbegehirn.
    >
    > Leider hat er recht. Ich habe noch nie, seit ich das iPad oder iPhone habe
    > von hand die Helligkeit verstellt, wozu auch? Die Automatische Anpassung
    > funktioniert perfekt und hat mich noch nie im Stich gelassen.

    +2
    "Natürlich" hat er das.....
    da hab ich auch mit keiner anderen Antwort gerechnet.

    Die Technik dahinter würde mich jetzt dann aber doch interessieren.
    Wie bekommt das iPhone raus wie empfindlich meine Augen gerade sind?

    OK, ist ein wenig übertrieben. Aber ich reagiere immer etwas über wenn mir jemand
    sagt dass das was Apple da macht "perfekt" ist und DARUM nichts leicht einstellbar sein muss....

    Menschen sind unterschiedlich! Was haben Apple-Menschen nur gegen
    eine echt perfekte Anpassung? Die kann aber nicht Apple durchführen sondern
    nur ihr selbst..... Es geht mir nicht in den Kopf...

    Einheitsbrei=perfekt? Weil so ungefähr hinhaut....

  17. Re: Gähn ...

    Autor: ChMu 29.01.13 - 11:14

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hösch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ramboni schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ymmd
    > > >
    > > > +1 für ein verbranntes Werbegehirn.
    > >
    > > Leider hat er recht. Ich habe noch nie, seit ich das iPad oder iPhone
    > habe
    > > von hand die Helligkeit verstellt, wozu auch? Die Automatische Anpassung
    > > funktioniert perfekt und hat mich noch nie im Stich gelassen.
    >
    > +2
    > "Natürlich" hat er das.....
    > da hab ich auch mit keiner anderen Antwort gerechnet.
    >
    > Die Technik dahinter würde mich jetzt dann aber doch interessieren.
    > Wie bekommt das iPhone raus wie empfindlich meine Augen gerade sind?

    Du musst die Automatic nicht voll aufdrehen, Du kannst manuell das fuer Dich am angenehmsten einstellen, das wird dann gehalten. Tut auch der Batterie gut wenns nicht am Anschlag steht.
    Kannst Du also ganz individuell nach Deinen Beduefnissen regeln.

    Solltest Du etwas aendern wollen, muesstest Du bei SB Setting oben nach rechts wischen, auf Helligkeit druecken und einstellen.
    Ohne SB auf dem Bildschirm nach oben wischen und Helligkeit einstellen. Ein Klick weniger.

  18. Re: Gähn ...

    Autor: Fuchs 29.01.13 - 11:19

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Technik dahinter würde mich jetzt dann aber doch interessieren.
    > Wie bekommt das iPhone raus wie empfindlich meine Augen gerade sind?

    Das iPhone interessiert sich nicht für deine Augen, sondern die Helligkeit deiner Umgebung.

    > OK, ist ein wenig übertrieben. Aber ich reagiere immer etwas über wenn mir
    > jemand
    > sagt dass das was Apple da macht "perfekt" ist und DARUM nichts leicht
    > einstellbar sein muss....

    Die Einstellung der Helligkeit liegt vom Home-Bildschirm aus zwei Klicks entfernt. Sollte für jeden machbar sein. Da die meisten Menschen aber ohnehin wichtigeres zu tun haben als den ganzen Tag über die ideale Helligkeit ihres Telefons zu sinnieren bleiben die Meisten wohl bei der automatischen Variante, welche wie bereits erwähnt sehr gut funktioniert.

  19. Re: Gähn ...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.13 - 11:32

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Technik dahinter würde mich jetzt dann aber doch interessieren.
    > > Wie bekommt das iPhone raus wie empfindlich meine Augen gerade sind?
    >
    > Das iPhone interessiert sich nicht für deine Augen, sondern die Helligkeit
    > deiner Umgebung.

    Achsoo na dann ist ja alles klar. Da habe ich diese neumoderne Technik wohl
    einfach nicht verstanden...... Tschuldigung

  20. Re: Gähn ...

    Autor: Turok 29.01.13 - 11:57

    WO SIND MAL INNOVATIONEN??? Siri hat auch kaum nennenswerte updates bekommen gäääähhhhnn*!!! Ich ertappe mich dabei wie ich öfter zu Android rüberschiele...kabelloses aufladen...bessre kameras...etc...da wäre ein leckerbissen wie sony xperia z zu erwähnen...traurig das ganze...

    *iPhone 4S 64GB User*

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. access Automotive Career Event, Nürnberg
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH & Co. KG, Rosenfeld
  3. TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Dice: Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten
    Dice
    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

    Bislang hat sich Electronic Arts bei der Marketingkampagne für Battlefield 1 auf den Multiplayermodus konzentriert - aber es gibt auch eine Kampagne. Der offizielle Trailer zeigt, wie Helden an mehreren Fronten im Ersten Weltkrieg kämpfen.

  2. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.

  3. Samsung-Rückrufaktion: Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht
    Samsung-Rückrufaktion
    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

    Die europäischen Besitzer des Galaxy Note 7 tauschen ihre Geräte offenbar deutlich schneller aus, als die US-Amerikaner. Schon Anfang Oktober könnte der Prozess abgeschlossen sein.


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00