Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufgabenplanung: Wunderlist 2…

Aufgabenplanung: Wunderlist 2 ist fertig

Die To-do-Liste der 6Wunderkinder ist in einer neuen Version erschienen. Sie löst nicht nur Wunderlist ab, sondern auch das erfolglose Wunderkit. Zu diesem Anlass wurden die Apps von Grund auf neu entwickelt. Noch werden aber nicht alle Systeme unterstützt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Bei der Firma bekomm ich das Kotzen (k.T.)! (Seiten: 1 2 ) 38

    rabatz | 18.12.12 19:31 21.12.12 13:08

  2. @Golem Android-Version 1

    Smiled | 20.12.12 15:43 20.12.12 15:43

  3. Beachtlich ist wirklich... 2

    Grundrauschen | 19.12.12 12:49 19.12.12 13:36

  4. Sensationell! 4

    deefens | 18.12.12 21:57 19.12.12 13:23

  5. Sync mit Google und Outlook ... 2

    cicero | 19.12.12 11:46 19.12.12 13:02

  6. Account gelöscht? 9

    C. B. | 18.12.12 20:32 19.12.12 12:47

  7. Warum gibt man so einer Firma über 4 Mio. Dollar? 5

    AlexanderSchäfer | 18.12.12 20:41 19.12.12 11:42

  8. Warum Golem darüber berichtet: 4

    luaredirectfs | 19.12.12 02:47 19.12.12 11:21

  9. Fehlerhafter Artikel - Titanium war auch nativ 3

    Junior-Consultant | 19.12.12 02:37 19.12.12 11:15

  10. Neuartiges? 3

    spacemochi | 18.12.12 18:44 19.12.12 09:47

  11. funktioniert nicht / Serverproblem 1

    egleichmcquadrat | 19.12.12 05:25 19.12.12 05:25

  12. ... und in China fällt ein Sack Reis um. 1

    o1y | 19.12.12 02:04 19.12.12 02:04

  13. Linux-Version soll noch kommen 1

    ocm | 19.12.12 01:00 19.12.12 01:00

  14. [...] pünktlich vor Weihnachten fertiggestellt. 2

    TheBestIsaac | 18.12.12 23:17 18.12.12 23:36

  15. Naja...ein bisschen enttäuscht. 2

    muggi | 18.12.12 19:26 18.12.12 22:34

  16. Und das kann jetzt genau was...? 12

    P2063 | 18.12.12 18:55 18.12.12 22:27

  17. Geschäftsmodell? 6

    CaptainCrazy | 18.12.12 20:22 18.12.12 22:15

  18. Kann man den Holz Look auch abschalten? 2

    Lutze5111 | 18.12.12 18:51 18.12.12 19:52

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München; Basel, Zürich (Schweiz)
  2. BKK·VBU, Berlin
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 13,97€
  2. (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Total War: Direct3D-12-Patch macht Warhammer teils langsamer
    Total War
    Direct3D-12-Patch macht Warhammer teils langsamer

    Weniger Bilder pro Sekunde statt mehr: Zumindest auf aktuellen Nvidia-Grafikkarten läuft Total War Warhammer mit der Direct3D-12-Beta deutlich langsamer als mit der D3D11-Schnittstelle.

  2. Die Woche im Video: Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig
    Die Woche im Video
    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

    Golem.de-Wochenrückblick AMDs neue Radeon-Karte punktet im Test ebenso wie ZTEs neues Top-Smartphone mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Und Preisbewusste haben noch einen Monat Zeit, kostenlos auf Windows 10 umzusteigen. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Netzausbau: Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen
    Netzausbau
    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

    Um 5 Milliarden Euro für den Netzausbau zu erhalten, will die Telekom offenbar ihre Mobilfunkmasten verkaufen. Goldman Sachs und Morgan Stanley arbeiten an dem Prospekt.


  1. 10:08

  2. 09:02

  3. 20:04

  4. 17:04

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:58

  8. 14:33