Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: Fritz OS 5.50 bringt…

So sieht Support aus!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So sieht Support aus!

    Autor: ocm 13.12.12 - 23:37

    Bei AVM kriegen die Router auch nach Jahren noch Updates mit neuen Funktionen. Ich freue mich schon auf die App, um mit Android ohne VPN-Gefummel das Heimnetz zu nutzen. Ich hatte nach dem ersten Versuch keine Lust, noch mehr Zeit da rein zu stecken. Wenn es jetzt ohne Gebastel geht umso besser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: So sieht Support aus!

    Autor: SwarleyMcSwarley 14.12.12 - 00:02

    Aha und warum gibt es dann nach für den FRITZ!WLAN Repeater N/G keine neu Firmware mehr? Ich habe schon unzählige E-Mails mit den AVM-Support ausgetauscht und mir wird jedes mal versprochen die von mir gefunden Fehler und Verbesserungen werden im nächsten Firmware-Update einbezogen. Trotzdem gibt es seit einem Jahr keine neue Firmware mehr. Das nenne ich schlechten Support! Für mich persönlich heißt dass: Nie wieder AVM.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: So sieht Support aus!

    Autor: MarioWario 14.12.12 - 11:29

    1+ für SwarleyMcSwarley - habe auch mal einen drei Jahre alten Fritz-Router von einem Arbeitskollegen bekommen: Kein Firmware-Update = Elektroschrott (ungleich meinem Uralt- (und inzwischen verschenkten) SMC Barricade - wo sich nach rund 10 Jahren immer wieder neue Software findet). Selbst Apple-Router sind in Sachen Updates besser als unsere Lokalmatadoren …

    Die Zeiten von Qualitäts-Fritz sind wohl vorbei (obwohl damals dieses ISDN-CAPI-gefrickel auch schon genervt hat).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Berater "Security & Compliance" (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln, München, Eschborn
  2. Experiment Control Scientist / Engineer (m/w)
    European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH, Hamburg
  3. Frontend Entwickler (m/w)
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  4. Software-Entwickler (m/w) C# / .NET für Automatisierungstechnik
    invenio Group AG, Karlsruhe

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Canon Lens-Cashback-Aktion
    bis zu 200,00€ zurück
  2. DANK IOS-APP ANDROID WEAR JETZT AUCH IPHONE-KOMPATIBEL: LG Watch Urbane Smartwatch
    259,50€
  3. MSI-Cashback-Produkte bei Alternate
    Bis zu 60 € Cashback von MSI (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mad Max im Test: Sandbox voll mit schönem Schrott
Mad Max im Test
Sandbox voll mit schönem Schrott

Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

  1. Ron Gilbert: Monkey-Island-Miterfinder bittet Disney um Fortsetzung
    Ron Gilbert
    Monkey-Island-Miterfinder bittet Disney um Fortsetzung

    Zum 25. Geburtstag von Monkey Island erinnert sich Ron Gilbert, einer der Schöpfer, an die Entwicklungszeit - und bittet Disney um die Erlaubnis, eine echte Fortsetzung produzieren zu dürfen.

  2. Firefox-Sicherheitslücken: Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker
    Firefox-Sicherheitslücken
    Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker

    Ein priviligierter Account für den Mozilla-Bugtracker ist unter der Kontrolle eines Angreifers gewesen. Dadurch gelang es diesem, Informationen über noch nicht behobene Sicherheitslücken in Firefox zu erhalten.

  3. Good Technology: Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar
    Good Technology
    Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar

    Lange haben sie sich mit Patentklagen überzogen, nun wollen sie gemeinsam Unternehmenslösungen anbieten: Blackberry kauft seinen Konkurrenten Good Technology für rund 425 Millionen US-Dollar. Der Deal könnte Auswirkungen auf den ganzen Markt für mobile Endgeräte haben.


  1. 14:35

  2. 13:32

  3. 13:26

  4. 12:30

  5. 11:29

  6. 09:04

  7. 19:42

  8. 18:31