1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Applikationen
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » AVM: Fritz OS 5.50 bringt…
  6. » Th…

Unnötigt gehypte Hardware

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: nein Sherlock!?

    Autor 0xDEADC0DE 14.12.12 - 08:06

    Kostenlos? Nein, du hast sie, wie bei Handys auch, über deinen Vertrag subventioniert. Die Telekom macht da auch keinen Hehl draus und verlangt für ihre eigenen Geräte ja Mietgebühren. Man bezahlt die Dinger immer, deswegen hab ich mir eine 7390 gekauft, weil ich a) von Annex B auf Annex J umgestiegen bin und von ADSL auf VDSL bald umsteigen werde. So habe ich wenigstens ein Gerät, dass alle möglichen Möglichkeiten ;) vor Ort abdeckt, die aktuellen und die zukünftigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Provider kreieren ein quasimonopol

    Autor Phreeze 14.12.12 - 08:43

    In Luxemburg haben mindestens 2 der 4/5 die Glasfaser-Internet anbieten NUR Fritzboxen im Angebot. Bei meinem Anbieter muss ich die FB kaufen, da sie voreingestellt ins Haus kommt (sprich: ich muss sie kaufen..danach kann ich was andres verwenden).
    Anbieter sind:
    - P&T (die Post, besitzt von VO und LOL 51% Anteil)-> Fritzbox -> http://www.pt.lu/portal/lang/de/telecom/pid/4060
    - Luxembourg Online: 1 von 4 Modellen ist ne Fritzbox (bei adsl): http://www.internet.lu/cal_home/20070326104604.htm
    - Visual Online: nur Fritzen: http://www.vo.lu/en/private/shop
    - Tango.lu: unbekannt, adsl haben die mal Thomson

    Die Fritzbox ist laut vielen Tests die ich im Kopf habe immer mit unter den Top5, nur nicht grade billig. Ich denke, dass die FB stabil genug ist um bei den Providern ganz oben auf der Liste zu stehen. Der Mangel an Alternativen (wegen Mangel an Support vom Provider her..) kreiert dann also quasi das Monopol, man beachte dass P&T und VO hier die allermeisten Leute besitzen, dick über 70% (gefühlt eher 80%+)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor TTX 14.12.12 - 09:28

    Sorry ich hab seit 1,5 Jahren die 7930, die läuft super, nicht einmal abgestürzt. Selbst mein vorheriger DD-WRT Linksys lief nicht so gut. Also einfach so in dem Raum werfen, das die Dinger nicht laufen, halte ich für hart übertrieben.

    Zudem kann die Fritzbox einige nette Sachen, die man wo anders nicht wirklich in dem Umfang bekommt. Ich sehe das für Provider als eine der besten Lösungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor Tiberius.Misteltein 14.12.12 - 09:39

    RønnySchmatzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich arbeite im technischen Support und habe das Gefühl, dass 11 von 10
    > Kunden sich nur eine Fritzbox kaufen, weil mal in der Computerbild stand,
    > dass die toll ist oder der Freund eines Freundes gesagt hat, dass die toll
    > ist.
    >
    > Fakt ist, dass sehr viele Leute anrufen, weil ihre heißgeliebte gerade erst
    > gekaufte FB nicht mehr synchronisiert, bootet oder die Telefone mit der
    > Kiste nicht mehr klingeln.
    >
    > Zudem kosten die Teile Unmengen an Geld und bieten weniger Funktionen als
    > z.B. ein recht günstiger D-Link-Router mit der dd-wrt-Firmware.
    >
    > Ich halte von dieser Hardware nichts. Sicher, es sind nicht unbedingt miese
    > Geräte wie beispielsweise die ollen TP-Link-Teile aus der Bucht, aber als
    > Krone der Schöpfung würde ich sie auch nicht bezeichnen wollen^^

    Meine Fritzbox KANN und MACHT:
    Telefonie schnurgebunden, Telefonie über DECT, Telefonie über ein Android-Smartphone dank toller Fritz!App, Empfängt Faxe und sendet Faxe, leitet diese sogar als PDF per Mail weiter, CTI, hat integrierte AB's die ich selbst konfiguerieren kann und leitet das aufgenommene an eine beliebige Mail-Adresse, WLAN mit 2 und 5GHz, ADSL2+, VDSL50, Fernanschluss für Drucker, bietet ein NAS, einen FTP-Zugang von außen für Freunde/Bekannte, bietet einen WLAN-Gastzugang, VPN, DynDNS, 5 Jahre Garantie, Hausautomation, Mediaserver und einiges mehr.

    Ich halte von diesem Stück Technik eine ganze Menge weil ich in einem Gerät so unschätzbar viele features geboten bekomme. Dass die Leistung des Gerätes natürlich nicht an die von Einzellösungen heranreicht ist nachvollziehbar, aber es reicht.
    Und wer jetzt daher kommt und sagt, dass das NAS ja lächerlich wäre weil es eben nur eine USB-Platte - ohne RAID - anbietet, tja...
    Sie KANN es aber immerhin, was mir selbst unschätzbar wichtig ist, da ich meine MP3's - die ach so wichtig sind und auf ein RAID5 müssten - auf einer USB-Platte liegen und ich selbst von außerhalb meines Heimnetzes drauf zugreifen kann :)

    Mir ist einfach NIEMAND bekannt der unglücklich mit seiner Fritz!Box ist. Im Gegenteil - ich kenne soooo viele Menschen die begeistert sind was die FritzBox alles leisten kann.
    "Wie die kann mir Faxe auf meine eMail-Adresse senden", "Wie ich kann aus Outlook hewraus telefonieren", "Wie die kann mehrere AB's gleichzeitig für unterschiedliches MSN's", "Die Fritz!Box hat ne Fernzugriffsmöglichkeit?", "Die Fritzbox kann Hausautomation???"

    Wer den Fehler macht und eine Fritz!Box als Ersatz für einen NAS sieht, auf dem hochwichtige Daten liegen, auf dem Datensicherungen gemacht werden, der hat sie in meinen Augen nicht mehr alle, denn wieviel kostet z.B. die 7390?
    LÄPPISCHE 250 EUR!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor JackyChun 14.12.12 - 09:54

    Also ich muss auch sagen, früher war ich ein Gegner von allen Hardware Teilen die mit Fritz anfingen und das schon seit es die ersten FritzKartenf ür ISDN gab. Diese waren einfach nur unter aller Kanone.(Gefühlt)

    Vor 2 Jahren beim Wechsel zu VDSL 50 bekam ich eine Fritz Box(7570 ohne branding aber spezielle Version nur für Provider praktisch ne 7360 aber mit Dual Channel WLan) dazu "geschenkt" die habe ich angeschlossen konfiguriert und die läuft und läuft und läuft. Die einzigen Gelegenheiten wo ich einen Neustart mache ist wenn ich ein Firmware Update aufspiele.

    Ich hatte in all den Jahren in denen ich Router benutze nie ein Gerät das so viele Funktionen besitzt.
    Jetzt ist bei mir gerade das Internet ausgefallen aufgrund eines miesen Providers der die Portierung nicht bearbeitet...ich habe mir daraufhin einen UMTS Stick geholt, pack den in den USB Port der FB und voila der Router erkennt den Stick geht online und ich kann zumindest im Rahme meiner 5 gigabyte Volumen entspannt surfen und arbeiten.

    Was will ich mehr?
    Geiles Teil!

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor tomate.salat.inc 14.12.12 - 10:02

    Tiberius.Misteltein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn wieviel kostet z.B. die 7390?
    >
    > LÄPPISCHE 250 EUR!

    Meine hab ich im MM für 190¤ bekommen ... und ich bin nach wie vor begeistert von dem Teil :). Kenne eigentlich keinen, der den Kauf seiner Fritz.Box bereut hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor IpToux 14.12.12 - 10:28

    SkyNX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, es gibt keine Alternativen von der sogenannten "Konkurrenz". Ich
    > kenne kein Gerät welches ein (VDSL & Kabel) Modem, Telefonanlage (ISDN,
    > Analog, DECT), Router, n-WLAN plus dem Featureset überhaupt kombiniert.
    >
    > Meine 7390 macht keinerlei Probleme, die Zeiten von schrottigen D-Link,
    > Netgear oder TP-Link Routern mit Firmware zum schreien sind vorbei - aber
    > wer sich keine Fritzbox leisten kann oder will, der hat bei fehlenden
    > Mitbewerbern halt nur das Meckern übrig.


    DIR-655

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor Neuro-Chef 14.12.12 - 11:27

    JackyChun schrieb:
    > Also ich muss auch sagen, früher war ich ein Gegner von allen Hardware
    > Teilen die mit Fritz anfingen und das schon seit es die ersten FritzKarten
    > für ISDN gab. Diese waren einfach nur unter aller Kanone.(Gefühlt)
    Komisch, ich musste letztens im Rahmen meiner Ausbildung eine solche zum Laufen bringen, abgesehen vom nötigen Registry-Hack weil eine zugehörige (aber verzichtbare) Software unter XP den Start verweigerte, lief die absolut problemlos.

    > einen UMTS Stick geholt, pack den in den USB Port der FB und voila der
    > Router erkennt den Stick geht online und ich kann zumindest im Rahme meiner
    > 5 gigabyte Volumen entspannt surfen und arbeiten.
    Das ist wirklich stark, hätte ich nicht gedacht.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor xaver4-1 14.12.12 - 11:35

    Hallo,

    ich nutze seit Jahren in meinem Handwerksbetrieb die 7170 mit :
    1. internen ISDN Telefonen
    2. 3 analogen Nebenstellen ( Fax, Zusatzklingel, anloges Telefon)
    3. diversen Laptops, Smartphones etc.
    4. Lan Ports Mutlifunktionsdruckern, 2X PC

    Ich war am Anfang auch sekptisch wegen der Telefone und weil meine Telfonanlage zuvor öfters "gesponnen" hat.

    Seit ich die FB einsetze wurde diese immer gepflegt, mit neuen Funktionen versehen und lief IMMER einwandfrei.
    Die Telefonanlage wurde seit 5-6 Jahren in Rente geschickt und ich bin glücklich und zufrieden.
    Und übrigends AVM FB Updates kosten nichts, auch wenn meine 7170 nicht mehr gepflegt wird.
    Und auch die ISDN Karten von AVM funktionieren einwandfrei.

    Und noch etwas, bei manchen Speedports kommt mir das gruseln was die Oberfläche angeht etc.

    Ich kann die AVM Fritz-Box bis jetzt nur empfehlen auch wenn es keine Fritz-Box mit 3 analogen Anschlüssen mehr gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor ryazor 14.12.12 - 12:24

    IpToux schrieb:

    > DIR-655


    Nichts für ungut, aber unter http://www.dlink.com/us/en/home-solutions/connect/routers/dir-655-wireless-n-gigabit-router -> Specifications kann ich nirgendwo ein Wörtchen über den relativ wichtigen Punkt "Telefonanlage" finden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor Forkbombe 14.12.12 - 12:29

    Japp, man kann sagen was man will, aber die Fritzbox ist wirklich konkurrenzlos. Das liegt an der einfachen Bedienung als auch an den vielen Features, die man ohne viel Frickelei aktivieren kann.

    In manchen Punkten muss ich dem Threadersteller allerdings recht geben. AVM ist zwar ein deutsches Unternehmen, aber lässt seine Hardware freilich genauso in Fernost produzieren. Dennoch unterstütze ich lieber AVM, solange die Software dafür in Deutschland entwickelt wird.

    Außerdem stört mich das Gehäuse, imho wirkt das ziemlich billig. Es muss ja nicht gleich ein Alu-Gehäuse sein (obwohl mich das freuen würde :)), aber man kann durchaus auch bessere Gehäuse aus Plastik bauen.

    Aber bitte kommt mir bloß nicht mit diesen Telekom-Müll, da könnt ich kotzen. Die lassen teilweise von AVM bauen, teilweise von Sphairon aber packen dann ein Webinterface drauf, das aussieht und sich bedient wie aus dem Jahre 1998. Wo wird DAFÜR eigentlich die Software geschrieben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.12 12:30 durch Forkbombe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor Altermannmithut 14.12.12 - 12:42

    Webcruise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll dass? support your own people, man.

    Nationalblabla auf denglish... Peinlicher geht es kaum noch.

    >
    > Ich beschäftige mich mit dem Thema im Übrigen bereits seit 15 Jahren!!

    Und dann fällt Dir nichts besseres als Argument ein als "alle doof ausser mir"?
    Der TE hat seine Meinung wenigstens etwas argumentiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor Neuro-Chef 14.12.12 - 13:00

    msdong71 schrieb:
    > Mit 970Mbit? Ahh ich sag mal verdammt nah am technischen Maximum, von der
    > falschen Seite ;)
    Wieso, ist doch vollkommen ok für 'ne Gigabit-Verbindung?

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor 0xDEADC0DE 14.12.12 - 13:12

    VRzzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber was bringt es mir, einer Fritzbox für
    > 150-200¤ zu kaufen, die gerade mal so die Garantiezeit überlebt?
    Die Dinger laufen länger als 2 Jahre, deutlich länger...

    > Mir ist schonmal ne Fritzbox nach 2,5 Jahren abgeschmiert (7050), bzw das Wlan ist
    > ausgefallen. Geld war weg. Die neuen Router sind auch eher ein Glücksspiel,
    > ob das nun 2 oder 5 Jahre übersteht.

    Ich hab noch immer eine voll funktionsfähige 7050 daheim stehen, da ist gar nichts ausgefallen. Was machst du mit deinen Geräten? Die AVM-WLAN-USB-Sticks sind Müll und gehen schnell kaputt, aber die Boxen nicht.

    > Der Speedport hier schwächelt nun nach
    > ca. 9 Monaten auch langsam am Wlan, ist nun nicht wirklich ein
    > Qualitätsmerkmal, jedoch kann ich die ohne Probleme am Telefon austauschen
    > (auch nach "Garantiezeit"). Konfig speichern, bei der neuen einfügen und es
    > ist wie zuvor. Würde AVM etwas ähnliches bieten, würde ich wohl zuschlagen.

    Das bietet dir niemand, auch bei der Telekom kann es dir passieren, dass dir dann eine ganz andere Hardware verpasst wird, weil es die alte nicht mehr gibt. Das ist im Moment nur so und wurde dir auch nicht garantiert. Zumal es um Gewährleistung geht, Garantie ist so was von egal...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor JackyChun 14.12.12 - 13:39

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackyChun schrieb:
    > > Also ich muss auch sagen, früher war ich ein Gegner von allen Hardware
    > > Teilen die mit Fritz anfingen und das schon seit es die ersten
    > FritzKarten
    > > für ISDN gab. Diese waren einfach nur unter aller Kanone.(Gefühlt)
    > Komisch, ich musste letztens im Rahmen meiner Ausbildung eine solche zum
    > Laufen bringen, abgesehen vom nötigen Registry-Hack weil eine zugehörige
    > (aber verzichtbare) Software unter XP den Start verweigerte, lief die
    > absolut problemlos.
    >
    > > einen UMTS Stick geholt, pack den in den USB Port der FB und voila der
    > > Router erkennt den Stick geht online und ich kann zumindest im Rahme
    > meiner
    > > 5 gigabyte Volumen entspannt surfen und arbeiten.
    > Das ist wirklich stark, hätte ich nicht gedacht.

    Ja wie geschrieben, gefühlt. Weiß nicht warum die waren mir einfach unsympatisch, und haben in den Rechnern, in denen ich sie angetroffen hatte, nur Ärger gemacht.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. quasiANGEBOTSmonopol

    Autor 0xDEADC0DE 14.12.12 - 13:44

    http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/3099F551588-757009-1259843.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor Neuro-Chef 14.12.12 - 13:50

    backdoor.trojan schrieb:
    > Hab nen RT-N56U, hat bis jetzt ca. schon 15 Updates bekommen, ab und zu
    > Kernel und Software Updates (zB neue samba Version) oder auch einfach mal
    > komplett neue Features, zB LTE Support über USB-Modems und unterstützung
    > von externen Festplatten >2TB.
    > Nette Funktionen sind zB Wake-On-Lan Unterstützung, Samba, Mediaserver
    > (inkl. iTunes Support), FTP Server, Druckerserver (mit LPR und ASUS eigenem
    > Tool), Download Master (HTTP-, FTP-, Magnet-, ed2k-, Torrent- oder NZB
    > Support, Downloads werden auf externer Festplatte gespeichert).
    > Das letzte Update hat eine komplett neue Oberfläche mitgeliefert und die
    > Firmware heißt nun AsusWRT.
    > Und ganz besonders nett: Telnet Support mit busybox und optware durch ipkg,
    > das heißt es lässt sich alles installieren, was es für MIPS Prozessoren so
    > gibt, der kreativität sind also keine Grenzen gesetzt, wobei die Leistung
    > von 500MHz und 128MB Ram doch begrenzt sind :D
    Klingt schnucklig, wusste nichtmal, dass ASUS sowas herstellt^^

    > Vorher hatte ich eine TP-Link Router, jedoch ohne USB Ports, mir waren die
    > wichtig, damit ich einen Drucker übers Netzwerk ansteuern konnte. TP-Link
    > finde ich auch sehr gut, Empfang und Geschwindigkeit für den Preis ist
    > wirklich einmalig. Auch läuft dd-wrt auf soweit ich weiß allen Modellen von
    > TP-Link und auch OpenWRT, was sehr viel Anpassungsmöglichkeiten bietet,
    > genau wie bei ASUS Routern mit aktueller Firmware.
    'Nen TP-Link habe ich gerade, beim Kauf extra auf OpenWRT-Unterstützung geachtet, da zwar sehr viel, aber eben nicht alle TP-Links geeignet sind, vollständige Unterstützung abseits vom trunk-Zweig nochmal viel weniger.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: quasiANGEBOTSmonopol

    Autor boiii 14.12.12 - 14:03

    Ich glaube du hast den Post nicht verstanden.

    Es geht darum, dass die Provider ohne Wahl nur Fritzboxen anbieten und ausliefern.

    DANACH kann man sich dann einen alternativen Router kaufen und nutzen. Aber wer macht sich schon den Stress?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor VRzzz 14.12.12 - 14:54

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VRzzz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber was bringt es mir, einer Fritzbox für
    > > 150-200¤ zu kaufen, die gerade mal so die Garantiezeit überlebt?
    > Die Dinger laufen länger als 2 Jahre, deutlich länger...

    aha, meine nicht

    > > Mir ist schonmal ne Fritzbox nach 2,5 Jahren abgeschmiert (7050), bzw das
    > Wlan ist
    > > ausgefallen. Geld war weg. Die neuen Router sind auch eher ein
    > Glücksspiel,
    > > ob das nun 2 oder 5 Jahre übersteht.
    >
    > Ich hab noch immer eine voll funktionsfähige 7050 daheim stehen, da ist gar
    > nichts ausgefallen. Was machst du mit deinen Geräten? Die
    > AVM-WLAN-USB-Sticks sind Müll und gehen schnell kaputt, aber die Boxen
    > nicht.

    Ich beschreibe es dir mal:
    Ich habe Internet eingerichtet, Ports freigegeben, 2,5 Jahre nichts angefasst, sie hat im Zimmer Staub gefangen, von einem auf den anderen Tag beschwert sich meine Schwester, dass das Wlan nicht mehr geht.

    > > Der Speedport hier schwächelt nun nach
    > > ca. 9 Monaten auch langsam am Wlan, ist nun nicht wirklich ein
    > > Qualitätsmerkmal, jedoch kann ich die ohne Probleme am Telefon
    > austauschen
    > > (auch nach "Garantiezeit"). Konfig speichern, bei der neuen einfügen und
    > es
    > > ist wie zuvor. Würde AVM etwas ähnliches bieten, würde ich wohl
    > zuschlagen.
    >
    > Das bietet dir niemand, auch bei der Telekom kann es dir passieren, dass
    > dir dann eine ganz andere Hardware verpasst wird, weil es die alte nicht
    > mehr gibt. Das ist im Moment nur so und wurde dir auch nicht garantiert.
    > Zumal es um Gewährleistung geht, Garantie ist so was von egal...

    Ich bekomme für meine monatliche Gebühr einen neuen Router, die Router der Telekom sind...Ok, besser als der Kram von O2 oder Vodafone, schlechter (Einstellungsmäßig) als DLink, Cisco und AVM. Ich zahl weiter meine 4,50, bekomme den "Highend" Router, den die im Sortiment haben, für weniger gibts einen kleineren, wenn ein neues Modell kommt, kann ich so auch "upgraden".
    Sorry, ich gebe keine 200¤ für eine Fritzbox aus, bei der ich nicht weiß, ob diese länger hält und ich diese Funktionen nicht unbedingt brauche. Paar tolle Funktionen bietet sie, sind aber keine Must-Have.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Unnötigt gehypte Hardware

    Autor Tiberius.Misteltein 14.12.12 - 15:26

    VRzzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0xDEADC0DE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > VRzzz schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > aber was bringt es mir, einer Fritzbox für
    > > > 150-200¤ zu kaufen, die gerade mal so die Garantiezeit überlebt?
    > > Die Dinger laufen länger als 2 Jahre, deutlich länger...
    >
    > aha, meine nicht
    >
    > > > Mir ist schonmal ne Fritzbox nach 2,5 Jahren abgeschmiert (7050), bzw
    > das
    > > Wlan ist
    > > > ausgefallen. Geld war weg. Die neuen Router sind auch eher ein
    > > Glücksspiel,
    > > > ob das nun 2 oder 5 Jahre übersteht.
    > >
    > > Ich hab noch immer eine voll funktionsfähige 7050 daheim stehen, da ist
    > gar
    > > nichts ausgefallen. Was machst du mit deinen Geräten? Die
    > > AVM-WLAN-USB-Sticks sind Müll und gehen schnell kaputt, aber die Boxen
    > > nicht.
    >
    > Ich beschreibe es dir mal:
    > Ich habe Internet eingerichtet, Ports freigegeben, 2,5 Jahre nichts
    > angefasst, sie hat im Zimmer Staub gefangen, von einem auf den anderen Tag
    > beschwert sich meine Schwester, dass das Wlan nicht mehr geht.
    >

    Ja und das passiert halt manchmal. Ob Grafikkarte, Festplatte, Speicher, Router, Tel-Anlage, Staubsauger, Kaffeemaschine - jedes Stück Technik KANN mal den Geist aufgeben, auch mal nach 1 Jahr oder 1,5 oder 2,5 Jahren. Aber dann aus den Erfahrungen eines einzelnen Rückschlüsse auf die Qualität zu machen ist auch ned das gelbe vom Ei.
    Und ich schreib es nochmals: AVM gibt auf die Top-Modelle 5 Jahre garantie - freiwillig, wo ist dann das Problem wenn nach 2,5 Jahrne plötzlich das WLAN nimmer geht?

    Und warum sollten AVM WLAN-Sticks Müll sein? Ist mir auch noch nicht untergekommen. Doch einmal - aber da hab ich auch am Rechner selbst eine gewischt bekommen weil die Kiste von Kriechströmen heimgesucht wurde. Joar, dann geht sowas bei mir auch kaputt, auch ne Fritzbox mal, bei Spannungsspitzen oder ähnlichem...

    > > > Der Speedport hier schwächelt nun nach
    > > > ca. 9 Monaten auch langsam am Wlan, ist nun nicht wirklich ein
    > > > Qualitätsmerkmal, jedoch kann ich die ohne Probleme am Telefon
    > > austauschen
    > > > (auch nach "Garantiezeit"). Konfig speichern, bei der neuen einfügen
    > und
    > > es
    > > > ist wie zuvor. Würde AVM etwas ähnliches bieten, würde ich wohl
    > > zuschlagen.
    > >
    > > Das bietet dir niemand, auch bei der Telekom kann es dir passieren, dass
    > > dir dann eine ganz andere Hardware verpasst wird, weil es die alte nicht
    > > mehr gibt. Das ist im Moment nur so und wurde dir auch nicht garantiert.
    > > Zumal es um Gewährleistung geht, Garantie ist so was von egal...
    >
    > Ich bekomme für meine monatliche Gebühr einen neuen Router, die Router der
    > Telekom sind...Ok, besser als der Kram von O2 oder Vodafone, schlechter
    > (Einstellungsmäßig) als DLink, Cisco und AVM. Ich zahl weiter meine 4,50,
    > bekomme den "Highend" Router, den die im Sortiment haben, für weniger gibts
    > einen kleineren, wenn ein neues Modell kommt, kann ich so auch "upgraden".
    >
    > Sorry, ich gebe keine 200¤ für eine Fritzbox aus, bei der ich nicht weiß,
    > ob diese länger hält und ich diese Funktionen nicht unbedingt brauche. Paar
    > tolle Funktionen bietet sie, sind aber keine Must-Have.

    Wie gesagt - für diese 200 EUR bekommst Du eine FritzBox mit **** 5 Jahren **** freiwilliger Herstellergarantie. Und AVM _IST SEHR KULANT_ (meiner Meinung nach).

    12 Monate x 4,50 EUR x 5 Jahre = 270 EUR ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22