Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bei Google Play: Mega Manager…

Schön, aber...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön, aber...

    Autor: kritzel 05.02.13 - 19:18

    ...ich würde mich erstmal um vollständige Kompatibilität zu anderen Browsern freuen. Läuft zwar alles im opera aber die Meldung das ich Chrome nutzen soll find ich auf Dauer schon doof :)
    außerdem frag ich mich was "das Beste" wohl sein wird. Ich bin gespannt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schön, aber...

    Autor: nmSteven 05.02.13 - 21:53

    Daran kann er nichts ändern. Das steht im , dass es zu anderen Browsern nicht vollständig kompatibel ist, da z.B. die Datei erstmal vollständig in den Arbeitspeicher geladen werden muss bei einem entsprechend großen Arbeitsspeicher und kleiner Datei kein Problem aber bei vielen Midclass PC's kann das zum Problem werden. Offenbar kann Chrome das am besten Handhaben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schön, aber...

    Autor: spYro 06.02.13 - 07:41

    war HTML 5 nicht immer der entscheidende punkt für chrome?

    @kritzel: das problem ist nicht, dass mega nicht kompatibel ist, sondern dass die anderen browser einfach nicht nachziehen und auf den veralteten methoden stehenbleiben.
    es ist für webentwickler, wie mich, ein erheblicher aufwand alle browser kompatibel zu halten.
    Was chrome mit html 5 macht, kann der IE net. also muss man das mit javascript nachbauen.
    was wenn der user javascript deaktiviert hat? fragen über fragen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schön, aber...

    Autor: Hu5eL 08.02.13 - 14:21

    html5 ohne javascript?
    läuft doch nur die hälfte oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. IT Project Manager Microsoft SharePoint (m/w)
    Infoman AG, Stuttgart
  2. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Ingenieur Verfahrenstechnik / Wirtschaftsingenieur / Mathematiker (m/w)
    Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  4. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Axanar: Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme
    Axanar
    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

    Edel das Föderationsmitglied, unziemlichem Tun abhold - und nicht kommerziell: Das Filmunternehmen Paramount/CBS hat wie angekündigt Regeln für Fanfilme aus dem Star-Trek-Universum herausgegeben. Sie enthalten formale wie inhaltliche Vorgaben.

  2. FTTH/FTTB: Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten
    FTTH/FTTB
    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

    Es lässt sich viel Geld sparen beim Bau von Fiber-To-The-Home-Netzen. Das ergab eine Studie und Expertenbefragung mit ausbauenden Unternehmen. Doch kurzfristig wird der Netzbetreiber nicht reich.

  3. Botnet: Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit
    Botnet
    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

    Locky ist zurück. Vor wenigen Wochen war mit dem zugehörigen Botnetz auch die Infrastruktur der Ransomware verschwunden. Die Kriminellen haben der Ransomware zudem neue Funktionen zur Verschleierung hinzugefügt.


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31