1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildschirmfotos: Deutsche…

44,- Euro?! Wahnsinn!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 44,- Euro?! Wahnsinn!

    Autor wer soll das bezahlen 14.09.10 - 14:43

    Ziemlich teuer, für ein Knipse-Programm. MS Paint machtd as übrigens kostenlos....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 44,- Euro?! Wahnsinn!

    Autor Hans Meiser23 14.09.10 - 15:27

    Ich will keine Werbung machen, aber ich bin der Meinung, dass dieses Programm die 44 Euros wert ist.

    Hat diverse Aufnahmemodi und vorallem lassen sich damit die Bilder einfach und umfangreich nachbearbeiten. Ich habe mehrere Alternativen getestet, aber kein gefunden mit solchem Umfang.

    Ich benutzte es vorallem um Anleitungen zu schreiben. Damit kann ich alles, was ich benötige.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 44,- Euro?! Wahnsinn!

    Autor Neutronium 14.09.10 - 15:43

    Gerade für Anleitungen reichen doch die Windows-Boardmittel normalerweise mehr als aus.

    [Druck] für Screenshots
    [Alt]+[Druck] für Snapshots des aktuellen Fensters
    MSPaint für Nachbearbeitungen

    Ausschnitte sind in Paint eine Sache von Sekunden und weitere Bearbeitungsmöglichkeiten gibt es da auch reichlich.

    Nur so zum Vergleich - WindowsXP Pro gibt es inzwischen bei eBay für unter 44€.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 44,- Euro?! Wahnsinn!

    Autor omgHOCH3 14.09.10 - 15:50

    Seit Vista gibts das Snippingtool bei Windows
    Ist einfach und komfortabel zu bedienen, weiss echt nicht wozu 44€ extra ausgeben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 44,- Euro?! Wahnsinn!

    Autor kleinerdepp 14.09.10 - 15:50

    ...mal ganz davon abgesehen, dass es in Windows 7 ein sehr schönes tool gibt, welches genau das kann. (snipping-tool)
    Gut, so eine scrolling-funktion hat es nat. nicht, aber mir ist eh etwas schleierhaft, wie das funzen soll.
    Wozu ein tool für 44 euro, oder überhaut ein zusatztool, wenn es ohnehin zum boardmittel gehört?!

    WinXp, wo sowas nciht drinn ist, ist fast 10 Jahre alt. Auch wenn es noch viele leute haben, ist es vöölig überholt und nicht mehr das maß der dinge. Dieses tool wäre 2002 ganz toll gewesen. Heute ist es völlig überflüssig!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 44,- Euro?! Wahnsinn!

    Autor Hans Meiser23 14.09.10 - 16:08

    Ich weiss zwar nicht, wie du Anleitungen machst, aber nein, das reicht definitiv nicht. Das Snipping-Tool ist zwar akzeptabel, aber mit Paint kannst du nix anfangen. Grösstest Manko finde ich, dass die hinzugefügten Objekte (Pfeile, Rahmen, Texte) fix im Bild eingefügt sind. Diese lassen sich nicht mehr nachträglich auswählen und ändern. D.H. unterläuft dir einen Fehler bei bearbeiten des Bildes, kannst du nochmals von vorne Anfangen (mit Glück kriegst du s auch mit "Rückgängig" wieder hin). Natürlich könnte ich auch n Programm wie Photoshop oder Gimp benutzen, aber die sind mir dann auch wieder zu kompliziert, für das, was ich es brauche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 44,- Euro?! Wahnsinn!

    Autor Ideenmeister 14.09.10 - 17:35

    Hans Meiser23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss zwar nicht, wie du Anleitungen machst, aber nein, das reicht
    > definitiv nicht. Das Snipping-Tool ist zwar akzeptabel, aber mit Paint
    > kannst du nix anfangen. Grösstest Manko finde ich, dass die hinzugefügten
    > Objekte (Pfeile, Rahmen, Texte) fix im Bild eingefügt sind. Diese lassen
    > sich nicht mehr nachträglich auswählen und ändern. D.H. unterläuft dir
    > einen Fehler bei bearbeiten des Bildes, kannst du nochmals von vorne
    > Anfangen (mit Glück kriegst du s auch mit "Rückgängig" wieder hin).
    > Natürlich könnte ich auch n Programm wie Photoshop oder Gimp benutzen, aber
    > die sind mir dann auch wieder zu kompliziert, für das, was ich es brauche.

    Nunja, schonmal daran gedacht, die Pfeile erst im Textverarbeitungsprogramm einzufügen? Word kann das sicher und in OpenOffice wird man doch wohl auch kleine Pfeilchen einfügen können ;)?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 44,- Euro?! Wahnsinn!

    Autor Hans Meiser23 14.09.10 - 17:44

    Hast du s schon mal ausprobiert?

    >wird man doch wohl auch kleine Pfeilchen einfügen können ;)?
    Du kannst dir deine Ironie gerne in deinen duweisstjaschonwasichmeine stecken. Direkt im Word siehts ziemlich Scheisse aus, ist unpraktisch und bietet nicht viele Möglichkeiten an.

    Jeder der Regelmässig so was machen muss, der weiss so n Progrämmchen zu schätzen.

    Jeder mir Word oder Paint vorschlägt, der hat das einfach noch nie ernsthaft gemacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Snippingtool + Pain.net/GIMP

    Autor elgooG 14.09.10 - 20:57

    omgHOCH3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit Vista gibts das Snippingtool bei Windows
    > Ist einfach und komfortabel zu bedienen, weiss echt nicht wozu 44€ extra
    > ausgeben

    Genau und für die Nachbearbeitung kann man einfach Paint.net oder GIMP verwenden. Fertig. ;-) ...oder gleich Photoshop, dass seltsamerweise trotz Mondpreise auf fast jeder Festplatte zu finden ist. Scheine wohl die Einzige zu sein die sich das nicht leisten kann. ;D

    44 € ist aber schon der Hammer. oO"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Snippingtool + Pain.net/GIMP

    Autor ich weiss es nicht 15.09.10 - 06:22

    >dass seltsamerweise trotz Mondpreise auf fast jeder Festplatte zu
    >finden ist
    Glaubst du, dass es bei Snagit anders ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Snippingtool + Pain.net/GIMP

    Autor elgooG 15.09.10 - 14:00

    ich weiss es nicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >dass seltsamerweise trotz Mondpreise auf fast jeder Festplatte zu
    > >finden ist
    > Glaubst du, dass es bei Snagit anders ist?

    Du rechtfertigst überzogene Preise mit der Tatsache, dass es sowieso raubmordkopiert wird? oO

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Onlinebestellung: Media Markt eröffnet ersten Drive-in
Onlinebestellung
Media Markt eröffnet ersten Drive-in
  1. Preisvergleich Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig
  2. Prepaid Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

Photokina 2014: Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
Photokina 2014
Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  1. Sony, Panasonic, JVC Hightech-Unternehmen auf der Suche nach sich selbst
  2. Olympus Pen E-PL7 Systemkamera für Selfies

  1. Thaw: Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm
    Thaw
    Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm

    Eine direkte Interaktion zwischen Smartphone und Computer soll das System Thaw ermöglichen, das Forscher am MIT entwickelt haben. Der Nutzer kann das Smartphone beispielsweise dazu nutzen, Inhalte auf dem Bildschirm zu manipulieren oder nahtlos zwischen Computer und Mobilgerät auszutauschen.

  2. Threshold: Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü
    Threshold
    Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü

    Nicht mehr im September, sondern erst im Oktober 2014 soll es die Technical Preview von Windows 9 geben, berichtet Paul Thurrott. Der seit Jahrzehnten aktive Windows-Kenner zeigt zudem in Screenshots zahlreiche neue Funktionen inklusive Startmenü und Home-Ordner.

  3. Neue AGB: Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte
    Neue AGB
    Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte

    Sie sind nicht geändert worden, dafür klarer formuliert: Kickstarter hat seine AGB aktualisiert. Der Crowdfunding-Anbieter erklärt noch einmal genau, was passieren muss, wenn Projekte scheitern.


  1. 18:55

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:44

  5. 16:56

  6. 15:25

  7. 15:23

  8. 15:11