1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Branchengeflüster: Microsoft…

Mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr

    Autor: elgooG 08.11.12 - 13:09

    Klar mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr. Es reicht nicht mehr die Oberfläche alle 2 Versionen über den Haufen zu werfen. Mit Features kann man kaum punkten, denn fast niemand verwendet die Produkte überhaupt für komplexere Aufgaben.

    Deshalb soll sich doch bitte auch jeder Private das "Office 365 Home Premium" Abo für 100 USD/Euro im Jahr kaufen. Microsoft ist sogar so verzweifelt, dass diesen Kunden die Anwendungen Outlook, Access und Publisher dazu bekommen, weil die Cloud-Lösung immer noch nur einen Bruchteil der Offline-Funktionen bereitstellt. (siehe zB aktuelle Ausgabe der C't)

    Man erkauft sich die Geräteunabhängigkeit aber mit viel Geld und einer starken Abhängigkeit zu Microsoft. Jetzt wo Windows in der Masse an Betriebssystemen untergeht, ist das auch dringend notwendig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.12 13:10 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr

    Autor: showed11 08.11.12 - 14:35

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr. Es reicht nicht mehr die
    > Oberfläche alle 2 Versionen über den Haufen zu werfen. Mit Features kann
    > man kaum punkten, denn fast niemand verwendet die Produkte überhaupt für
    > komplexere Aufgaben.
    >
    > Deshalb soll sich doch bitte auch jeder Private das "Office 365 Home
    > Premium" Abo für 100 USD/Euro im Jahr kaufen. Microsoft ist sogar so
    > verzweifelt, dass diesen Kunden die Anwendungen Outlook, Access und
    > Publisher dazu bekommen, weil die Cloud-Lösung immer noch nur einen
    > Bruchteil der Offline-Funktionen bereitstellt. (siehe zB aktuelle Ausgabe
    > der C't)
    >
    > Man erkauft sich die Geräteunabhängigkeit aber mit viel Geld und einer
    > starken Abhängigkeit zu Microsoft. Jetzt wo Windows in der Masse an
    > Betriebssystemen untergeht, ist das auch dringend notwendig.


    Was ist denn M$?
    ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr

    Autor: deutscher_michel 08.11.12 - 18:26

    https://www.google.de/search?q=M%24

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr

    Autor: Abseus 08.11.12 - 21:14

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr. Es reicht nicht mehr die
    > Oberfläche alle 2 Versionen über den Haufen zu werfen. Mit Features kann
    > man kaum punkten, denn fast niemand verwendet die Produkte überhaupt für
    > komplexere Aufgaben.

    selten so gelacht... du hast noch nie in einem Unternehmen mit mehr als 10 MA gearbeitet oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr

    Autor: elgooG 09.11.12 - 19:11

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar mit Office auf DVD macht M$ kein Geld mehr. Es reicht nicht mehr
    > die
    > > Oberfläche alle 2 Versionen über den Haufen zu werfen. Mit Features kann
    > > man kaum punkten, denn fast niemand verwendet die Produkte überhaupt für
    > > komplexere Aufgaben.
    >
    > selten so gelacht... du hast noch nie in einem Unternehmen mit mehr als 10
    > MA gearbeitet oder?

    Nein, umgekehrt ich war noch nie in einem Unternehmen mit nur einer zweistelligen MA-Anzahl und bin auch bei vielen Fremdunternehmen unterwegs.

    Weißt du eigentlich wie viele Unternehmen immer noch Office 2003 oder gar Office 2000 einsetzen? Der einzige Grund auf eine neue Office-Version umzusteigen ist fast immer fehlende Kompatibilität zu "aktuelleren" Windows Versionen wie Windows XP. Nun, es darf nun wirklich niemanden wundern, dass M$ nun auf ein Abo-Modell umsteigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Aerofoils: Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter
    Aerofoils
    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

    Williams Advanced Engineering hat zusammen mit einem Startup eine aerodynamische Nachrüstlösung für Supermarkt-Kühlregale entwickelt. Sie soll verhindern, dass zu viel kalte Luft, die eigentlich nur die Waren kühlen soll, stattdessen in den Verkaufsraum gewirbelt wird.

  2. Force Touch: Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren
    Force Touch
    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

    Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der eine verfeinerte Version des aktuellen Force Touch Trackpads beschreibt. Mit einem Wärme- und Kälteelement ausgerüstet, könnte es unterschiedliche Oberflächen simulieren.

  3. Bodyprint: Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner
    Bodyprint
    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

    Forscher von Yahoo Labs haben eine preisgünstige Alternative zu aufwändigen Fingerabdrucksensoren für Smartphones entwickelt. Sie verwenden bei ihrem System Bodyprint lediglich kapazitative Touchscreens, können dabei aber nur ganze Körperteile wie Ohren identifizieren.


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04