Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Opera steigt auf Webkit…

Win-Win-Situation

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Win-Win-Situation

    Autor: stiGGG 13.02.13 - 11:30

    Zum einen für die Web-Devs, jetzt kann man Opera problemlos supporten, sofern man Chrome unterstützt. Und zum anderen auch für die User, denn mal ehrlich... denke nicht, dass irgendein Opera User knallhart über die ganzen Jahre bei dem Browser geblieben ist, weil er an der Rendering-Engine hängt. Die Opera User können weiterhin in ihrem gewohnten GUI arbeiten und haben in Zukunft weniger Probleme mit inkompatiblen Webseiten. Win-Win-Situation, ich begrüße das!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Win-Win-Situation

    Autor: dantist 13.02.13 - 11:37

    Sehe ich ganz genauso. Opera ist für mich immer noch der mit Abstand nutzerfreundlichste und effizienteste Browser/Mailclient. Wenn in Zukunft auch noch sämtliche Webkit-"Optimierungen" korrekt angezeigt werden, um so besser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Win-Win-Situation

    Autor: ruamzuzler 13.02.13 - 11:40

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich ganz genauso. Opera ist für mich immer noch der mit Abstand
    > nutzerfreundlichste und effizienteste Browser/Mailclient. Wenn in Zukunft
    > auch noch sämtliche Webkit-"Optimierungen" korrekt angezeigt werden, um so
    > besser.
    Besser kann man es nicht ausdrücken. Ich wäre längst auf Chrome umgestiegen, wenn Google sich nicht beharrlich weigern würde, die GUI anpassbarer zu machen.
    Aber die Kombination habe ich mir schon immer gewünscht - Performance, Stabilität und Kompatibilität von Webkit und die Bedienbarkeit von Opera. Besser geht's nicht!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Win-Win-Situation

    Autor: vikenemesh^ 13.02.13 - 12:22

    Ich sprach nach Lesen des Artikels mit einem Arbeitskollegen, der privat ebenfalls Opera verwendet darüber.
    Er meinte: "Es macht Opera zu Chrome".
    Ich meinte: "Es macht opera zu Chrome, nur besser".

    Ich behaupte einfach mal ganz dreist, dass bei gleicher Render- und Javascriptengine Opera, aufgrund des flexibleren UI, der bessere Browser für den Powersurfer wird. An Chrome störte mich bisher immer der krankhafte Minimalismus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Win-Win-Situation

    Autor: shazbot 13.02.13 - 12:28

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum anderen auch für die User, denn mal
    > ehrlich... denke nicht, dass irgendein Opera User knallhart über die ganzen
    > Jahre bei dem Browser geblieben ist, weil er an der Rendering-Engine hängt.

    Ganz sicher nicht.
    Ich hoffe das Update kommt bald, denn langsam beginnt Opera mehr und mehr zu nerven. Manchmal schwarzen Fenster wenn Fraps an ist, häufige Abstürze wenn Aero inaktiv ist, Falsche Tabs werden gespeichert (z.B. ich habe 2 Fenster mit verschiedenen Tabs, eines mit welchen die ich beim ersten Mal noch brauche und eines mit welchen die ich einfach schließen kann. Logischer Weise schließe ich das Fenster mit den unbrauchbaren Tabs zuerst, um dann den Browser zu beenden durch das Schließen des verbliebenen Fensters. Nur zu häufig laden aber die falschen Tabs...)
    Ich begrüße es auf jedenfall.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Win-Win-Situation

    Autor: Hasenbauer 13.02.13 - 16:54

    Dem kann ich nur zustimmen. Dass ich überhaupt Browser wie Firefox und Chrome verwende, liegt (fast) einzig und allein daran, dass viele Seiten (selbst große wie Amazon) immer wieder Probleme in Opera machen. Bei einigen Seiten führte das sogar dazu, dass ich gar nicht erst auf die Idee kommen würde, sie in Opera zu öffnen.

    Wie schon geschrieben wurde, Chrome ist auf Minimalismus getrimmt, weshalb nicht nur Funktionen fehlen, sondern die Bedienung zum Teil wenig intuitiv und umständlich ist. Z.B. Cookies der aktuellen Seite einsehen... sinnvollerweise im Kontextmenü? Fehlanzeige!

    Firefox ist mit einem sehr guten Tab-Plugin (Tab Utilities) diesbezüglich so gut konfigurierbar wie Opera, eine tolle Sache! Doch wegen dem dämlichen d.h. viel zu häufigen Release-Zyklus von Major-Versionen bei Firefox, müssen die Plugins ständig angepasst werden, sodass es mitunter einige Wochen dauert, bis die Funktion wieder geht... wenn man das Glück hat, dass der Plugin-Entwickler dafür noch Zeit findet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Ingenieur (m/w) Funktionsabsicherung für Airbagelektronik
    Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim
  2. Referent/in Porfolio- / Projektmanagement
    Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg
  3. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfeld-Echterdingen
  4. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. GTX-950-TIPP: 10 € Casbhack auf EVGA GeForce GTX 950 SC+ & GTX 950 FTW
  2. NUR NOCH BIS MONTAG: Logitech G710+ Mechanical Gaming Keyboard
    mit Gutschein GC15G710 nur 77€ statt 99€ (Preisvergleich ab 104,95€)
  3. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain gratis bei PCGH-PCs mit GTX 970/980 (Ti)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Lara Go im Test Tomb Raider auf Rätseltour
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

  1. Autosteuerung: Uber heuert die Jeep-Hacker an
    Autosteuerung
    Uber heuert die Jeep-Hacker an

    Wenige Wochen nach dem Hack eines Jeep Cherokee haben zwei Sicherheitsforscher einen neuen Job: Sie arbeiten ab sofort für den Fahrdienst Uber an autonomen Autos.

  2. Contributor Conference: Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein
    Contributor Conference
    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

    Hacker können nun auch mit der Sicherheitsprüfung von Owncloud Geld verdienen. Die Prämien können sich allerdings noch nicht mit denen von großen Unternehmen wie Google oder Microsoft messen.

  3. Flexible Electronics: Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables
    Flexible Electronics
    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

    Das US-Verteidigungsministerium bildet zusammen mit Partnern wie Apple, Boeing und Qualcomm eine millionenschwere Allianz, um die Herstellung von Flexible Electronics zu erforschen - die unter anderem bei neuen Wearables im militärischen und zivilen Bereich einsetzbar sind.


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17