Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome 25 Beta: Browser hört…

Spracherkennung erfolgt offenbar über Google-Server

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spracherkennung erfolgt offenbar über Google-Server

    Autor: Mingfu 15.01.13 - 13:57

    Laut Heise und anderer Websites wird die Spracherkennung offenbar nicht lokal abgewickelt, sondern erfolgt über Server von Google. Datenschutztechnisch ist das ein absolutes KO-Kriterium. Nicht nur, dass man Google plötzlich frei Haus liefert, was man anderswo im Internet vielleicht in E-Mails, Forenbeiträge o. ä. diktiert - zusätzlich stellt man auch noch Sprachrohdatenmaterial zur Verfügung. Daran lässt sich prima analysieren, welches Bildungsniveau die Person hat, ob ein Sprachfehler vorhanden ist, der Gesundheitszustand, Alkoholisierung usw. Auch eventuelle Hintergrundgeräusche könnten einer Analyse wert sein. Aus Googles Sicht ist das sicher großartig und eröffnet perspektivisch ausgezeichnete Möglichkeiten. Nur ob das die Benutzer genau so sehen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Spracherkennung erfolgt offenbar über Google-Server

    Autor: h4z4rd 15.01.13 - 14:57

    Ohne das jetzt geprüft zu haben, kann ich mir gut vorstellen, das das über die Google-Server läuft. Google bietet auch schon länger eine Spracherkennungs-API für Entwickler an. Mein Siri-Server lief ne ganze Zeit darüber. Die Worterkennung ist... naja mäßig, zumindest war sie vor einem Jahr noch nicht mit Siri zu vergleichen. Aber es war zumindest eine Möglichkeit auf dem IPhone 4 Siri zu nutzen :P



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.13 14:58 durch h4z4rd.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Spracherkennung erfolgt offenbar über Google-Server

    Autor: abnormi 15.01.13 - 17:04

    Ja... und das schlimmste ist: je mehr Daten diese Krake sammelt umso besser wird die Spracherkennung. Nicht auszudenken wo das noch hinführen soll! Computer die einen tatsächlich verstehen!! Automatische Dolmetscher!!! Bürokräfte werden in Heerscharen arbeitslos sein!!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Spracherkennung erfolgt offenbar über Google-Server

    Autor: Hu5eL 18.01.13 - 14:10

    Läuft nicht auch die Google-Spracheerkennung für ANdroid 4.2.1 über Google-Server? Die funktioniert inzwischen erstaunlich gut, hat mich positiv überrascht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Formel D GmbH, Leipzig
  3. Villeroy & Boch AG, Mettlach bei Saarbrücken / Merzig
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 18,99€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo auf dem Smartphone: Pokémon Go Out!
Nintendo auf dem Smartphone
Pokémon Go Out!
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Wearable Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. T-Mobile US Telekom-Tochter bietet freien Datenverkehr für Pokémon Go an
  2. Pokémon Go und Nutzerrechte Gotta catch 'em all!
  3. Nintendo und Niantic Pokémon Go in den USA erhältlich

  1. Künstliche Intelligenz: Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen
    Künstliche Intelligenz
    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

    Ein sprechendes Auto, das den Gemütszustand des Fahrers lesen und darauf reagieren kann - klingt nach Knight Rider, ist aber ein Projekt, an dem Softbank und Honda arbeiten. Die KI des Wagens soll auf der Technologie des Softbank-Roboters Pepper basieren.

  2. Alternatives Android: Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen
    Alternatives Android
    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

    Insidern zufolge soll Cyanogen aktuell einen nicht unerheblichen Teil seiner Entwickler entlassen. Dies soll im Zusammenhang mit einer Refokussierung des Unternehmens stehen, nach der eher Apps anstelle der lizenzierten Android-Version Cyanogen OS programmiert werden sollen.

  3. Update: Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon
    Update
    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

    Mit einem Update erweitert Microsoft die Foto-Funktionen seines Online-Speichers Onedrive: Automatische Alben, eine verbesserte Suche und eine "An diesem Tag"-Funktion sollen mehr Nutzen für die Anwender bringen. Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben.


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29