1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creative Cloud: Adobe stellt…

Von MS abgeschaut. aber Ehrlich traut jemand Software in der Cloud?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von MS abgeschaut. aber Ehrlich traut jemand Software in der Cloud?

    Autor: likely 07.05.13 - 04:40

    Das scheint doch klar von MS abgeschaut worden zu sein.

    Ich erinnere mich an ein office 2010 das per Mausklick sich allmählig Cloudartig nachludt.

    Aber getraut hab ich der Software nie.

    Bei dem ständigen Kontakt kann man sich nie sicher sein, was gerade an Daten hin und her laufen. Und gerade bei PS wird es sehr heikel, die Inhalte sind doch oft ... ich sag mal begehrenswert für die Konkurrenz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Von MS abgeschaut. aber Ehrlich traut jemand Software in der Cloud?

    Autor: Kernschmelze 07.05.13 - 06:25

    Ich arbeite nicht in der Cloud. Bilder bearbeiten, Dokumentationen schreiben, Software entwickeln sind alles Sachen die passieren auf meinem Rechner und dies unabhängig ob ich nun gerade ein breitbandiges Internet zur Verfügung habe oder nicht.

    Erstens gehen meine Prototypen keinen anderen Rechner was an und zweitens möchte ich meine Arbeit nicht von einem funktionierenden Internet-Anschluß abhängig machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Von MS abgeschaut. aber Ehrlich traut jemand Software in der Cloud?

    Autor: lukasbieri 07.05.13 - 22:41

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Dach Tag 2015 Openstack-Verein lädt zu deutschem Jahrestreffen
  2. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Hummingboard angetestet: Heiß und anschlussfreudig
Hummingboard angetestet
Heiß und anschlussfreudig
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Amazons X-Ray im Hands On Fire TV zeigt direkt Zusatzinformationen zu Filmen
  2. Update Amazon wertet Fire TV auf

  1. Internetballons: Start von Project Loon rückt näher
    Internetballons
    Start von Project Loon rückt näher

    Google steht offenbar kurz davor, über Project Loon einen Internetzugang per Ballon anbieten zu können. Mittlerweile können die riesigen Ballons in Serie gefertigt und über einen Kran automatisch gestartet werden - über sie sollen unerschlossene Regionen einen Internetzugang per LTE erhalten.

  2. Digitale Audio Workstation: Ardour 4.0 läuft unter Windows
    Digitale Audio Workstation
    Ardour 4.0 läuft unter Windows

    Die aktuelle Version 4.0 der digitalen Audio-Workstation Ardour gibt es jetzt für Windows, auch wenn diese noch nicht offiziell unterstützt wird. Ardour ist mit dem Update zudem nicht mehr von der Schnittstelle Jack abhängig.

  3. Hydradock: Elf Ports für das Macbook 12
    Hydradock
    Elf Ports für das Macbook 12

    Das neue Macbook 12 hat eine einzige USB-C-Schnittstelle, was manchen Nutzern zu wenig sein könnte. Mit dem Kickshark Hydradock soll eine praktikable Lösung für Schreibtischnutzer entwickelt werden, die als Dockingstation 11 Anschlüsse bietet.


  1. 17:54

  2. 16:33

  3. 15:56

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:05

  7. 22:59

  8. 15:13