Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datensynchronisation Bump: Handy…

Warum nicht gegen das Display werfen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht gegen das Display werfen?

    Autor: elgooG 15.02.13 - 10:28

    Warum nicht gegen das Display werfen? Wenn schon Erschütterung, dann aber richtig. Funktioniert bei Wii-Controllern ja auch. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 10:29 durch elgooG.

  2. Re: Warum nicht gegen das Display werfen?

    Autor: jejo 15.02.13 - 11:17

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht gegen das Display werfen? Wenn schon Erschütterung, dann aber
    > richtig. Funktioniert bei Wii-Controllern ja auch. ;-)

    Mein Display hat keine Sensoren, um Erschütterungen festzustellen. Die Leertaste hat einen Sensor, wenn auch einen ziemlich simplen.

  3. Warum nicht den Kopf gegen die Wand schlagen?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.02.13 - 13:59

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht gegen das Display werfen? Wenn schon Erschütterung, dann aber
    > richtig. Funktioniert bei Wii-Controllern ja auch. ;-)

    Wenn schon erschütterung dann richtig!

  4. Re: Warum nicht gegen das Display werfen?

    Autor: Nec 15.02.13 - 14:48

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht gegen das Display werfen? Wenn schon Erschütterung, dann aber
    > richtig. Funktioniert bei Wii-Controllern ja auch. ;-)

    Kann man auch. Man muss aber gleichzeitig mit dem Fuß die Tastatur zertreten und laut durch den Raum brüllen. Habs getestet. Funktioniert einwandfrei.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 849,90€
  2. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)
  3. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Smartphones: iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland
    Smartphones
    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

    Die jüngsten Quartalszahlen zeigen, dass Android in fast allen wichtigen Märkten der Welt das dominierende Betriebssystem bleibt. Apples iOS gewinnt allerdings nahezu überall Marktanteile, außer in Deutschland und China.

  2. Glasfaser: Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home
    Glasfaser
    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

    Die Führung von Ewe hat erkannt, dass direkte Glasfaserhausanschlüsse die Zukunft sind. Da bei ihnen komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet werde, garantieren sie sehr hohe Datenraten. Aber der Ausbau dauert.

  3. Nanotechnologie: Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen
    Nanotechnologie
    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

    Ein Übersetzer für Licht: Australische Forscher haben Nanokristalle entwickelt, die die Eigenschaften von Licht verändern. So kann infrarotes Licht sichtbar gemacht werden.


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04