1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EGVP 2.8: Gekapseltes Java für…

EGVP 2.8.0.1 Beta

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EGVP 2.8.0.1 Beta

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 10:43

    Also wenn ich da nach der Installationsanleitung gehe, scheint das schon sauberer aufgesetzt zu sein als man zuerst befürchten konnte.

    Es ist aber schon traurig, wenn in solchen Anleitungen auch solch ein Satz auftauchen muss:
    "Sofern in dem vorliegenden Produkt für Personen ausschließlich die männliche Form benutzt wird, geschieht dies nur aus Gründen der besseren Lesbarkeit und hat keinen diskriminierenden Hintergrund."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: EGVP 2.8.0.1 Beta

    Autor: teenriot 14.02.13 - 10:54

    Wenn man es allen recht machen will wäre die Alternative gegenderter Text, was mehr als anstrengend ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: EGVP 2.8.0.1 Beta

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 11:42

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man es allen recht machen will wäre die Alternative gegenderter Text,
    > was mehr als anstrengend ist.

    Ich finde es trotzdem schade, dass die gesellschaftlichen Umstände anscheinend tatsächlich so weit gehen, dass schon technische Beschreibungen darauf solche Rücksicht nehmen müssen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: EGVP 2.8.0.1 Beta

    Autor: teenriot 14.02.13 - 11:58

    Ich finde es positiv, denn wenn selbst technische Beschreibungen Rücksicht auf Geschlechtergleichheit nehmen, ist das ein Zeichen dafür das diese Thematik die Gesellschaft durchdrungen hat.
    Sicherlich ist es zweifelhaft jetzt in alle Ewigkeit alles in 'Geschlechter-Watte' einzupacken.
    Aber es gab eine Zeit, die nicht allzu lange her ist, in der 'Geschlechter-Apartheid' absolut normal war. Wenn man sowas ändern will muss man Denkprozesse ändern und Sprache hat da einen großen Einfluss. Es ist also mehr als nur Symbolik wenn Teile der Gesellschaft sich aufrafften und laut wurden gegen scheinbar sprachliche Kleinigkeiten.
    Der Prozess des gesellschaftlichen Wandels ist noch lange nicht vorbei.
    Bis ein geschlechtsneutraler Normalzustand eingetreten ist bedarf es eben gewisser 'übereifernder' Schutzprinzipien. Ich denke das muss man aushalten, denn der vorherige Zustand der stillschweigenden Diskriminierungsübereinkunft ist nicht mehr hinnehmbar.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 12:12 durch teenriot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: EGVP 2.8.0.1 Beta

    Autor: elgooG 14.02.13 - 13:17

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es positiv, denn wenn selbst technische Beschreibungen Rücksicht
    > auf Geschlechtergleichheit nehmen, ist das ein Zeichen dafür das diese
    > Thematik die Gesellschaft durchdrungen hat.
    > Sicherlich ist es zweifelhaft jetzt in alle Ewigkeit alles in
    > 'Geschlechter-Watte' einzupacken.
    > Aber es gab eine Zeit, die nicht allzu lange her ist, in der
    > 'Geschlechter-Apartheid' absolut normal war. Wenn man sowas ändern will
    > muss man Denkprozesse ändern und Sprache hat da einen großen Einfluss. Es
    > ist also mehr als nur Symbolik wenn Teile der Gesellschaft sich aufrafften
    > und laut wurden gegen scheinbar sprachliche Kleinigkeiten.
    > Der Prozess des gesellschaftlichen Wandels ist noch lange nicht vorbei.
    > Bis ein geschlechtsneutraler Normalzustand eingetreten ist bedarf es eben
    > gewisser 'übereifernder' Schutzprinzipien. Ich denke das muss man
    > aushalten, denn der vorherige Zustand der stillschweigenden
    > Diskriminierungsübereinkunft ist nicht mehr hinnehmbar.

    Das ist nur ein nervtötende Workaround um eine Fehlentwicklung einer Sprache zu umschiffen. Es behindert das Schreiben, das Lesen und das Verstehen von Texten erheblich.

    Für mich hat das nichts mit der Gleichheit von Geschlechtern zu tun, vor allem weil es von keinem halbwegs aufgeklärten Menschen wertend betrachtet wird, sondern als das was es ist, nämlich eine simple historische Altlast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

  1. VLC-Hauptentwickler: "Appstores machen Kopfschmerzen"
    VLC-Hauptentwickler
    "Appstores machen Kopfschmerzen"

    Fosdem 2015 Der VLC-Hauptentwickler Jean-Baptiste Kempf berichtet von den juristischen Schwierigkeiten, den Mediaplayer über verschiedene Appstores zu vertreiben. Er erzählt auch von einer verblüffenden Entdeckung.

  2. Torrent: The Pirate Bay ist zurück - zumindest ein bisschen
    Torrent
    The Pirate Bay ist zurück - zumindest ein bisschen

    Unter ihrer alten Webadresse ist die Torrent-Site The Pirate Bay wieder erreichbar. Allerdings läuft das Portal derzeit noch nicht rund: Statt Videos gibt es Fehlermeldungen.

  3. Freier Videocodec: Daala muss Technik patentieren
    Freier Videocodec
    Daala muss Technik patentieren

    Fosdem 2015 Der freie Videocodec Daala soll den Erfolg von Opus wiederholen. Dazu müsse Technik patentiert werden und offensiv mit anderen Patenten gearbeitet werden, sagt einer der Mozilla-Entwickler. Das helfe letztlich der Freiheit des Codecs.


  1. 15:00

  2. 14:02

  3. 13:38

  4. 13:21

  5. 12:45

  6. 11:30

  7. 21:26

  8. 15:28