Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Franziska Fiegler: Microsoft…

Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Flyns 23.10.12 - 10:28

    ... wenn persönliche Daten hinterlegt sind.

    Reden wir hier von einem Betriebssystem oder einer Datenkrake?

  2. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Ockermonn 23.10.12 - 10:29

    Mit Trollen redet keiner.

  3. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Flyns 23.10.12 - 10:30

    Ockermonn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Trollen redet keiner.

    Offensichtlich schon :P
    Außerdem war das eine halbwegs ernst gemeinte Frage - bringt das neue Windows wirklich erst den vollen Funktionsumfang, wenn ich mich vorher nakt auf nen Kopierer lege?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.12 10:31 durch Flyns.

  4. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: nmSteven 23.10.12 - 10:32

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ockermonn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Trollen redet keiner.
    >
    > Offensichtlich schon :P
    > Außerdem war das eine halbwegs ernst gemeinte Frage - bringt das neue
    > Windows wirklich erst den vollen Funktionsumfang, wenn ich mich vorher nakt
    > auf nen Kopierer lege?

    Jaap ist jah auch logisch so. Bringt Dir dein Windows 7 / Linux etwas ohne persönliche Daten ?

  5. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Flyns 23.10.12 - 10:37

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flyns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ockermonn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mit Trollen redet keiner.
    > >
    > > Offensichtlich schon :P
    > > Außerdem war das eine halbwegs ernst gemeinte Frage - bringt das neue
    > > Windows wirklich erst den vollen Funktionsumfang, wenn ich mich vorher
    > nakt
    > > auf nen Kopierer lege?
    >
    > Jaap ist jah auch logisch so. Bringt Dir dein Windows 7 / Linux etwas ohne
    > persönliche Daten ?

    Die einzigen persönlichen Daten, die ich in meinem Windows 7 hinterlegt habe, sind Benutzername und Passwort. Und vielleicht noch die ein oder andere benutzerdefinierte Einstellung. Ich musste mich nirgendswo mit Microsoft-Konto anmelden, musste keinen Programmen die Erlaubnis geben, in meinem Microsoft-Konto, meinem Adressbuch oder sonstwo rumschnüffeln zu dürfen und musste auch nirgendswo irgendein dämliches blaues Social Network verbinden...

    Da ich Linux grundsätzlich nur als Server verwende, lass ich das mal außen vor ;)

    Vielleicht ist das auch ein Problem der Definition. Persönliche Daten sind für mich Adressbücher, Freundeslisten, Kalender, usw...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.12 10:41 durch Flyns.

  6. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: wmayer 23.10.12 - 10:46

    Win8 bietet dir direkt auf dem "Desktop" zusätzliche Informationen durch die Kacheln.
    Beim Kalender den nächsten Eintrag, bei Mails ebenso usw.
    Das funktioniert natürlich nur, wenn dort auch Dummydaten hinterlegt sind.
    Ansonsten sind die Kacheln genau wie Icons in sehr sehr schlicht ohne Mehrwert.

    Zudem Verknüpft Win8 die Daten wohl intern zwischen den Apps, sodass eine App zu einem Eintrag weitere Informationen aus anderen Apps bieten kann.
    Beispiel Kontakte: Es wird nicht nur der Name und die Mailadresse angezeigt, sondern bei Facebookintegration direkt auch das Profilbild, letzter Status.
    Also sowas in der Art.

  7. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Tetsuo11 23.10.12 - 10:46

    Jeder der Facebook/Google/Xing etc nutzt braucht sich nicht über die Freigabe von Daten beschweren...Ich habe mir Win 8 am letzten Samstag installiert da ich die OEM-Version schon bestellen konnte und bin bislang zufrieden, dass man ein Windows-Live-Konto haben muss um alles voll zu nutzen stört mich nicht, ich sag nur Iphone/Andriod, da brauch ich auch jedesmal ein Konto um alles voll zu nutzen...Wenn man sich auf das neue Design einlässt und auhc gewillt ist ein bisschen herumzuprobieren ist alles gar nicht so schlimm, ganz im Gegenteil, mir gefällt es mittlerweile richtig gut, Win8 fährt hoch und cih habe sofort meine Mails, meikne News aus sozialen Netzwerkne, meine Feeds, meine meist genutzen Applikationen, direkten Zugriff auf SkyDrive und was weiss ich alles zur Hand....klar stört es imens, dass es noch keinen ausschalt-Button bei den Tiles gibt, aber ich hoffe da besseert MS noch nach, da gerade ungeübte Anwender hier Probleme haben werden. Alles in Allem bin ich aber positiv überrascht und andere werden es auch sein - so fern man sich drauf einlässt.

  8. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Active 23.10.12 - 10:49

    Ich frag michgerade ernsthaft, was ne einigermaßen große Firma macht die auf Datenschutz achten muss. So eine Aussage ist ein NoGo als Betriebsystem mitz dem man areiten muss. IMHO

  9. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: wmayer 23.10.12 - 10:50

    Aus welchem Grund ?

  10. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Wechselgänger 23.10.12 - 11:01

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste mich nirgendswo mit
    > Microsoft-Konto anmelden, musste keinen Programmen die Erlaubnis geben, in
    > meinem Microsoft-Konto, meinem Adressbuch oder sonstwo rumschnüffeln zu
    > dürfen und musste auch nirgendswo irgendein dämliches blaues Social Network
    > verbinden...

    Das MUSST du auch mit Windows 8 nicht. Dann kannst du aber den Mehrwert einiger der Apps und Systemfunktionen nicht nutzen. Was nicht zwingend ein Nachteil sein muss.

    Du KANNST aber Windows und den Apps Zugriff auf alle oder bestimmte Daten geben, und dann kannst du Funktionen nutzen, die andernfalls brach liegen.

    Und um potentiellen Käufern diese MÖGLICHKEITEN (nicht Zwänge) aufzuzeigen, hat Microsoft halt diese virtuellen Persönlichkeiten eingeführt.

  11. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Flyns 23.10.12 - 11:20

    Tetsuo11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der Facebook/Google/Xing etc nutzt braucht sich nicht über die
    > Freigabe von Daten beschweren...Ich habe mir Win 8 am letzten Samstag
    > installiert da ich die OEM-Version schon bestellen konnte und bin bislang
    > zufrieden, dass man ein Windows-Live-Konto haben muss um alles voll zu
    > nutzen stört mich nicht, ich sag nur Iphone/Andriod, da brauch ich auch
    > jedesmal ein Konto um alles voll zu nutzen...Wenn man sich auf das neue
    > Design einlässt und auhc gewillt ist ein bisschen herumzuprobieren ist
    > alles gar nicht so schlimm, ganz im Gegenteil, mir gefällt es mittlerweile
    > richtig gut, Win8 fährt hoch und cih habe sofort meine Mails, meikne News
    > aus sozialen Netzwerkne, meine Feeds, meine meist genutzen Applikationen,
    > direkten Zugriff auf SkyDrive und was weiss ich alles zur Hand....klar
    > stört es imens, dass es noch keinen ausschalt-Button bei den Tiles gibt,
    > aber ich hoffe da besseert MS noch nach, da gerade ungeübte Anwender hier
    > Probleme haben werden. Alles in Allem bin ich aber positiv überrascht und
    > andere werden es auch sein - so fern man sich drauf einlässt.

    Versteht mich bitte nicht falsch, ich probier gern viel rum und spiele hier und dort rum. Und ich hab mich natürlich auch mit Windows 8 tiefergehend auseinandergesetzt, da ich über MSDNAA kostenlos rankomme. Zwischenzeitlich lief es als Zweit-OS auf meinem PC und aktuell in einer VM. Unter der Haube hat sich viel getan, viele positive Neuerungen. Stichwort Geschwindigkeit, als ein Beispiel.
    Ich suche aber den definitiven Mehrwert gegenüber Windows 7. Klar, das Win8 schneller bootet ist schön, wäre für mich aber kein Wechselargument. Auch die ganzen anderen Neuerungen, wie z.B. der bessere Taskmanger, Ribbons im Explorer usw. gefallen mir gut, wären aber kein Wechselgrund.
    Der größte Kritikpunkt ist aber einfach, dass einem Metro aufgezwungen wird. Könnte man Metro abdrehen, würde ich mit großer Wahrscheinlichkeit auf 8 umsteigen. Sicherlich mags für den Ein oder Anderen gut und hübsch sein, aber Geschmäcker sind verschieden und ich finde diese nervigen, knallbunten Zitter-Kacheln einfach nur hässlich und unpraktisch. Dazu kommen die total durcheinandergeschmissenen Bedienkonzepte und der - speziell im Metro-Bereich - manchmal ZU minimalistische Design-Stil. Ich habe nichts gegen Minimalismus, ich find ihn teilweise sogar richtig klasse. Aber wenn ich mir z.B. die App-Updatefunktion im Appstore ansehe, bekomm ich das kotzen. Einfarbiger, weißer Hintergrund, unten knallgrüne Leiste. Sieht aus wie gewollt, aber nicht gekonnt - oder wie von vor 20 Jahren. Das Gleiche bei den Kacheln: eckige, knallige, einfarbige Flächen ohne jegliche Struktur oder sonstwas - ich weiß nicht, aber sowas finde ich absolut hässlich und abstoßend. Was spricht gegen ein bisschen Struktur im Hintergrund oder gegen Mehrfarbigkeit?
    Und wenn ich dann noch lese und mitbekomme, dass Win8 nur dann voll funktionsfähig ist, wenn ich an jeder Ecke meine persönlichen Daten freigebe, dann trägt das nicht grad zum Umsteigwunsch bei ;) Bestes Beispiel: Minesweeper und Solitär aus dem Windows Store fordern Zugriff auf das Microsoft-Konto - Wozu? (Und ja, ich weiß dass man den Zugriff unterbinden kann.)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.12 11:28 durch Flyns.

  12. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: KaiserZeus 23.10.12 - 11:21

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flyns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich musste mich nirgendswo mit
    > > Microsoft-Konto anmelden, musste keinen Programmen die Erlaubnis geben,
    > in
    > > meinem Microsoft-Konto, meinem Adressbuch oder sonstwo rumschnüffeln zu
    > > dürfen und musste auch nirgendswo irgendein dämliches blaues Social
    > Network
    > > verbinden...
    >
    > Das MUSST du auch mit Windows 8 nicht. Dann kannst du aber den Mehrwert
    > einiger der Apps und Systemfunktionen nicht nutzen. Was nicht zwingend ein
    > Nachteil sein muss.
    >
    > Du KANNST aber Windows und den Apps Zugriff auf alle oder bestimmte Daten
    > geben, und dann kannst du Funktionen nutzen, die andernfalls brach liegen.
    >
    > Und um potentiellen Käufern diese MÖGLICHKEITEN (nicht Zwänge) aufzuzeigen,
    > hat Microsoft halt diese virtuellen Persönlichkeiten eingeführt.


    +1 !

  13. ...

    Autor: fratze123 23.10.12 - 11:23

    Tetsuo11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der Facebook/Google/Xing etc nutzt braucht sich nicht über die
    > Freigabe von Daten beschweren...

    Was ja schonmal nicht jeder tut. Ich benutze zwar Google, aber komplett nackig hab ich mich nicht gemacht.

    > Ich habe mir Win 8 am letzten Samstag
    > installiert da ich die OEM-Version schon bestellen konnte und bin bislang
    > zufrieden, dass man ein Windows-Live-Konto haben muss um alles voll zu
    > nutzen stört mich nicht, ich sag nur Iphone/Andriod, da brauch ich auch
    > jedesmal ein Konto um alles voll zu nutzen...

    Das stimmt so nicht. Android kann man problemlos ohne Google-Konto nutzen. Da muss man nur auf Google Play verzichten, was Dank diverser Alternativen gut möglich ist.

    > ... so fern man sich drauf einlässt.

    Dazu bin ich in absehbarer Zeit nicht bereit.

  14. na wenn das betriebssystem ohne persönliche daten unsinnig ist...

    Autor: fratze123 23.10.12 - 11:24

    ... was soll man dann damit, wenn man entsprechende daten nicht auf dem rechner haben kann/will/darf?

  15. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: fratze123 23.10.12 - 11:27

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > hat sich viel getan, viele positive Neuerungen. Stichwort Geschwindigkeit,
    > als ein Beispiel.

    Wie hast du die denn getestet? Und wie sahen Werte + Vergleichswerte aus?

  16. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: Flyns 23.10.12 - 11:30

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flyns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > hat sich viel getan, viele positive Neuerungen. Stichwort
    > Geschwindigkeit,
    > > als ein Beispiel.
    >
    > Wie hast du die denn getestet? Und wie sahen Werte + Vergleichswerte aus?

    Es sind zugegebenerweise subjektive Empfindungen, aber als ich beide Systeme (7 und 8) parallel installiert habe, ist Windows 8 deutlich schneller hochgefahren. Nach ca. 5-8 Sekunden war das System einsatzbereit (SSD). Auch die Installation ging wesentlich flotter als Windows 7.

  17. Re: na wenn das betriebssystem ohne persönliche daten unsinnig ist...

    Autor: Flyns 23.10.12 - 11:31

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was soll man dann damit, wenn man entsprechende daten nicht auf dem
    > rechner haben kann/will/darf?

    Jap. Das ist für mich neben der Usability auch einer der Gründe, warum ich mir Windows 8 auf keinem Firmenrechner vorstellen kann. Es seihe denn, die Firma praktiziert BYOD, aber da kenn ich keine ;)

  18. Re: ...

    Autor: oSu. 23.10.12 - 11:40

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tetsuo11 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jeder der Facebook/Google/Xing etc nutzt braucht sich nicht über die
    > > Freigabe von Daten beschweren...
    >
    > Was ja schonmal nicht jeder tut. Ich benutze zwar Google, aber komplett
    > nackig hab ich mich nicht gemacht.
    >
    > > Ich habe mir Win 8 am letzten Samstag
    > > installiert da ich die OEM-Version schon bestellen konnte und bin
    > bislang
    > > zufrieden, dass man ein Windows-Live-Konto haben muss um alles voll zu
    > > nutzen stört mich nicht, ich sag nur Iphone/Andriod, da brauch ich auch
    > > jedesmal ein Konto um alles voll zu nutzen...
    >
    > Das stimmt so nicht. Android kann man problemlos ohne Google-Konto nutzen.
    > Da muss man nur auf Google Play verzichten, was Dank diverser Alternativen
    > gut möglich ist.

    Der Playstore ist nun mal Bestandteil eines Android Gerätes.
    Wenn Du Dich nicht anmeldest kannst Du den Playstore und damit das Android Gerät nicht im _vollen Umfang_, wie Tetsuo11 schrieb, nutzen.
    Denn der Playstore gehört zum mit zum Umfang.

  19. Re: na wenn das betriebssystem ohne persönliche daten unsinnig ist...

    Autor: wmayer 23.10.12 - 11:40

    Es gibt ja keinerlei Zwang Facebook etc. zu integrieren.
    Du kannst auch weiterhin die alten Desktopprogramme nutzen wie vorher und nur die anderen Änderungen, die aber eben nicht sofort auffallen, nutzen.

  20. Re: Denn viele Neuerungen lassen sich erst dann sinnvoll ausprobieren, ...

    Autor: volkerswelt 23.10.12 - 11:51

    Ich frage mich gerade, warum MS lange vor Release, Testversionen verfügbar gemacht hat?

    Probiers halt aus, und bilde dir deine eigene Meinung!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. STEMMER IMAGING GmbH, Puchheim bei München
  3. INEOS Styrolution Group GmbH, Frankfurt am Main
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Up- und Download: Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung
    Up- und Download
    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

    Ein Bündnis, in dem das Wirtschaftsministerium sitzt, fordert hohe Datenraten überall im Land. Die Breitbandversorgung von Unternehmen im ländlichen Raum genüge nicht den Ansprüchen.

  2. Kurznachrichtendienst: Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar
    Kurznachrichtendienst
    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

    Die Eigner von Twitter fordern einen hohen Preis für den Kurznachrichtendienst - für eine Plattform, die nicht mehr wachsen kann.

  3. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00