1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Büroanwendung: Libreoffice…

Dankeschön, liebes LO-Team!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dankeschön, liebes LO-Team!

    Autor Anonymer Nutzer 07.02.13 - 15:21

    Mann, was habe ich dieses eine Semester geflucht als eine LVA-Leitung glaubte uns mit einem .doc für jede einzelne Abgabe "beglücken" zu müssen.

    Es hat ewig gedauert dieses proprietäre Mistformat so umzubauen, dass ich auch damit arbeiten konnte. In der Zeit hätte ich die Hälfte der Aufgaben gelöst gehabt.

    Klar, ich hab was gelernt: Nämlich a) wie ich .doc hinbiegen kann und b) dass mir dieses Zeug freiwillig nicht ins Haus kommt.

    Ich hätte überhaupt kein Problem damit, dass MS ihr eigenes Ding macht, wenn sie sich einmal an einen Standard halten könnten und nicht ihre patentverseuchten Formate durchzudrücken versuchten.

    Überhaupt niemand hätte ein Problem, wenn alle Office-Software auf .odt (oder auch gerne ein offenes .doc) setzten und man den Standard gemeinsam verbessert, aber nein... lieber den Benutzer gängeln.

    Nicht mit mir! Zwar nutze ich *auch* Windows, doch unterwegs habe ich meist nur ein GNU Linux bei mir und auch da möchte ich an Projekten weiterarbeiten können.

    Deshalb bin ich so unglaublich dankbar für LibreOffice, denn nicht für alles ist Latex eine wirklich probate Alternative. (Auch wenn ich es gerne nutze, Prosa schreibe ich dann doch lieber in einem WYSIWYG-Editor)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 15:33 durch Der Selberdenker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dankeschön, liebes LO-Team!

    Autor kitingChris 07.02.13 - 17:09

    Dem kann ich mich nur anschließen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

  1. Quartalsbericht: Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar
    Quartalsbericht
    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

    Amazon kann eine kräftige Umsatzsteigerung um 23 Prozent auf mehr als 19 Milliarden US-Dollar ausweisen. Der Verlust erreicht jedoch ein neues Rekordniveau.

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht: OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da
    Apple verkraftet Ansturm nicht
    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

    Wenn sich hunderttausende Nutzer mit einem Mal auf eine Website stürzen, kommt es unweigerlich zu Ausfällen. Das ist nun zum Start des öffentlichen Betaprogramms von Apples OS X 10.10 Yosemite passiert, das normalen Anwendern die Möglichkeit bieten soll, das neue Betriebssystem auszuprobieren.

  3. Erfundene Waren: Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft
    Erfundene Waren
    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

    Ein Betrüger hat rund 300.000 Euro mit erfundenen Waren erbeutet, die er über Verkaufs- und Finanzagenten als 400-Euro-Jobber bei Ebay verkaufen ließ. Jetzt wurde der 29-Jährige in Marburg verurteilt.


  1. 22:31

  2. 21:17

  3. 18:59

  4. 18:47

  5. 18:21

  6. 16:59

  7. 16:20

  8. 15:53