Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Docs: Google will fast…

Google Docs: Google will fast alle Microsoft-Office-Nutzer für sich

Für Google gibt es ein erklärtes Ziel: Der Konzern will fast alle Microsoft-Office-Nutzer für sich gewinnen, die die erweiterten Funktionen der Büroprogrammsammlung nicht brauchen. Aber auch Microsoft setzt auf neue Funktionen, damit die Nutzer bei Office bleiben.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Was macht es besser als Open-/LibreOffice oder MS Office? (Seiten: 1 2 ) 22

    paradigmshift | 26.12.12 15:08 31.12.12 18:23

  2. von Office kriegt mich keiner weg 3

    cicero | 27.12.12 20:26 31.12.12 16:46

  3. Google Docs ist einfach nicht zu gebrauchen 4

    BLi8819 | 26.12.12 22:10 31.12.12 00:20

  4. Soll ich MS-Geisel werden oder besser Google-Geisel? 3

    BalouBear67 | 27.12.12 02:51 28.12.12 17:14

  5. "die 90 Prozent, die die fortschrittlichsten Funktionen von Office nicht brauchen" 4

    mackes | 27.12.12 10:58 28.12.12 15:15

  6. Dann soll es doch auch mal... 14

    Kampfmelone | 26.12.12 14:56 27.12.12 09:34

  7. Danke nein 2

    Crass Spektakel | 26.12.12 20:05 27.12.12 07:47

  8. Nein, danke! 5

    coelna | 26.12.12 18:57 26.12.12 23:44

  9. Mal ein paar Worte zu OneNote 1

    flexible_response | 26.12.12 21:15 26.12.12 21:15

  10. Ich freue mich. 1

    Anonymer Nutzer | 26.12.12 20:30 26.12.12 20:30

  11. Haha, nein. 8

    Shadewalkerz | 26.12.12 15:45 26.12.12 20:11

  12. Können die sich nicht ne einfachere Aufgabe suchen ?

    HansWurschtReloaded | 26.12.12 17:23 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. C++ Software Entwickler (m/w) Security
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
  2. PHP-Programmierer (m/w)
    Stadtwerke Norderstedt, Norderstedt
  3. Senior Software Engineer Java EE (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  4. Specialist (m/w) Incident Management
    Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  2. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    354,69€
  3. NUR NOCH HEUTE: Logitech G710+ Mechanical Gaming Keyboard
    mit Gutschein GC15G710 nur 77€ statt 99€ (Preisvergleich ab 104,95€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

  1. TV-Kabelnetzbetreiber: Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro
    TV-Kabelnetzbetreiber
    Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro

    Tele Columbus bietet auch Mobilfunk an. Es gibt ein 2-GByte-Datenpaket und eine Flatrate ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz. Das Angebot gibt es nur bei zweijähriger Vertragsbindung, dazu kommt eine Anschlussgebühr.

  2. Projekt Airbos: Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen
    Projekt Airbos
    Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen

    Schicke Fotos von Flugzeugen, die gerade die Schallmauer durchbrechen, hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa veröffentlicht. Die Bilder sollen dazu eingesetzt werden, Überschallflugzeuge leiser zu machen.

  3. IP-Spoofing: Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle
    IP-Spoofing
    Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle

    Für die jüngst veröffentlichte DRDoS-Schwachstelle hat Bittorrent bereits einen Patch bereitgestellt. Anwender sollten ihre Software beizeiten aktualisieren. Ganz schließen lässt sich die Lücke aber nicht.


  1. 18:54

  2. 18:48

  3. 18:35

  4. 18:11

  5. 17:54

  6. 17:28

  7. 16:57

  8. 16:39