1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Applikationen
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Google Docs: Google will fast…

von Office kriegt mich keiner weg

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. von Office kriegt mich keiner weg

    Autor cicero 27.12.12 - 20:26

    Google Docs habe ich ausprobiert, auch als Bezahl-Version.

    Wundert mich echt, dass es ganze Organisationen gibt die angeblich nichts ausser Google Docs verwenden.
    Könnte ich mir nicht vorstellen in einer solchen Organisation zu arbeiten.

    An MS Office habe ich auch so meine Kritik,
    trotz allem aber bietet sich mir in der Gesamtschau keine andere Wahl.

    Office wird auch ein Grund sein, warum Microsoft mit Windows 8 und Windows Phone 8 erfolgreich sein wird.

    Das wissen Google und Apple auch ... und suchen jeweils ihren eigenen Weg um damit umzugehen und Microsoft's Pfund, mit dem sie so wuchern können, zu schwächen.

    Bin eh derzeit eh etwas knatischig mit Google.

    Ständig behaupten sie aus meinem Netzwerk würde ungewöhnlich viel Traffic die Google-Sever belasten
    und ich müsste doch bitte ein paar unleserliche Buchstaben/Zahlen-Kombinationen eingeben um zu beweisen dass ich kein Computer bin.

    Normalerweise könnte das ja darauf hinweisen, dass ein PC mit einem Virus belastet ist. Eher unwahrscheinlich bei mir, ich bin gut geschützt (und habe diverse Scan laufen lassen).
    Besonders gerne kommt die Meldung wenn ich längere Zeit nur meinen iPad nutze ....

    Vielleicht sollte Google das auch mal besser in Griff kriegen
    ... bevor sie Google Docs zum Volks-Officeprodukt machen wollen.

    Kommt nicht gut
    wenn man nicht mit einem Dokument arbeiten darf
    weil man verdächtigt wird Internet-Attacken auf Google zu fahren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: von Office kriegt mich keiner weg

    Autor tingelchen 28.12.12 - 17:32

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google Docs habe ich ausprobiert, auch als Bezahl-Version.
    >
    > Wundert mich echt, dass es ganze Organisationen gibt die angeblich nichts
    > ausser Google Docs verwenden.
    > Könnte ich mir nicht vorstellen in einer solchen Organisation zu arbeiten.
    >
    Kommt darauf an was man als Organisation benötigt. Nicht jede Organisation ist dabei unpraktische und instabile große Excel Sheets zu erstellen, bei denen am Ende keiner mehr durchblickt ;)
    Bei Serien- und maschinell erzeugten Briefen ist man bei anderen Produkten eh besser aufgehoben.

    > An MS Office habe ich auch so meine Kritik,
    > trotz allem aber bietet sich mir in der Gesamtschau keine andere Wahl.
    >
    Darum lautet die Frage auch nicht: Welches Produkt ist besser?
    Sondern: Mit welchen Schwächen eines Produktes kann man leben?
    Denn Schwächen haben sie alle.

    > Office wird auch ein Grund sein, warum Microsoft mit Windows 8 und Windows
    > Phone 8 erfolgreich sein wird.
    >
    Das bezweifle ich stark. MS hat sich mit ihren Ribbons keinen Gefallen getan. Werden noch immer ablehnend behandelt. Zumal man als Privatperson eh kein teures Office benötigt und Firmen nicht alle Nase lang neue Software kaufen. Ist auch nicht gerade ein kleiner Posten wenn man über 100 Plätze mit neuem Windows und Office ausstatten muss.
    Zumal man kein neues Office kauft, nur weil man sich ein neues Windows zulegt. Das gilt auch für Windows 8 ;) Welches im übrigen keine berauschenden Absatzzahlen hat.

    > Bin eh derzeit eh etwas knatischig mit Google.
    >
    > Ständig behaupten sie aus meinem Netzwerk würde ungewöhnlich viel Traffic
    > die Google-Sever belasten
    > und ich müsste doch bitte ein paar unleserliche
    > Buchstaben/Zahlen-Kombinationen eingeben um zu beweisen dass ich kein
    > Computer bin.
    >
    > Normalerweise könnte das ja darauf hinweisen, dass ein PC mit einem Virus
    > belastet ist. Eher unwahrscheinlich bei mir, ich bin gut geschützt (und
    > habe diverse Scan laufen lassen).
    > Besonders gerne kommt die Meldung wenn ich längere Zeit nur meinen iPad
    > nutze ....
    >
    Vieleicht lauscht du mal bei deinem Router auf den Ports, um zu sehen was da für Pakete durchs Netz gehen. Denn nur weil man einen Virenscanner auf seinen Rechnern hat, heißt das noch lange nicht das die auch Viren frei sind. Das heißt lediglich das die Wahrscheinlichkeit für einen Befall niedriger ist.

    Und wenn das besonders häufig vorkommt wenn du dein iPad benutzt, dann würde ich das mal näher kontrollieren. Nur weil das OS von Apple kommt, heißt das nicht das es einem eine 100% Sicherheit vor Schadsoftware gibt.

    > Vielleicht sollte Google das auch mal besser in Griff kriegen
    > ... bevor sie Google Docs zum Volks-Officeprodukt machen wollen.
    >
    > Kommt nicht gut
    > wenn man nicht mit einem Dokument arbeiten darf
    > weil man verdächtigt wird Internet-Attacken auf Google zu fahren.
    >
    Es kommt auch nicht gut, wenn man den Fehler immer gleich auf andere schiebt. Es wäre daher besser wenn du dein Netzwerk erst einmal in den Griff bekommst, bevor du die Schuld bei Google suchst.
    Denn irgendwie hab ich das Gefühl das die Google Admins ihr Netzwerk besser im Griff haben als du ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: von Office kriegt mich keiner weg

    Autor BLi8819 31.12.12 - 16:46

    > Kommt darauf an was man als Organisation benötigt. Nicht jede Organisation ist dabei unpraktische und instabile große Excel Sheets zu erstellen, bei denen am Ende keiner mehr durchblickt ;)

    Tja, aber jede Firma wird früher oder später ihre Dokumente drucken wollen. Wenn man dann aber nicht mal in der Lage ist die gesamte Seitenzahl in die Fußzeile zu tun, weil diese beim Drucken einfach verschwindet und Seitenumbrüche auch mal sporadisch hinzu und entfernt werden ... ja dann kann man nicht drucken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nokia X mit Android im Test: Windows Phone in Schlecht
Nokia X mit Android im Test
Windows Phone in Schlecht

Nokia hat also doch noch ein Android-Smartphone auf den Markt gebracht: Das Nokia X hat eine stark angepasste Oberfläche, die an Windows Phone 8 erinnert, aber deutlich weniger gut läuft. Was genau Nokia mit dem X erreichen will, ist schwer auszumachen.

  1. Smartphones Diese Woche geht Nokias Mobiltelefonsparte an Microsoft
  2. Android ohne Google Nokia X bei Händlern in Deutschland verfügbar
  3. Nokia 225 Handy mit über einem Monat Akkulaufzeit für 50 Euro

IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

  1. Energie: Wasser + Energie = Treibstoff
    Energie
    Wasser + Energie = Treibstoff

    Die US-Marine erzeugt Flugzeugtreibstoff aus Meerwasser, einer praktisch unbegrenzt verfügbaren Ressource. Das funktioniert und ist zukunftsträchtig. Aber bitte mit einer umweltfreundlichen Stromquelle, sagt ein Experte.

  2. Kindle Phone: Amazons Smartphone erhält spezielle Bedienung
    Kindle Phone
    Amazons Smartphone erhält spezielle Bedienung

    Zu Amazons erstem Smartphone sind weitere Bedienungsdetails des Geräts bekanntgeworden. So soll sich das Smartphone vor allem durch Kippgesten bedienen lassen. Der Anwender braucht dann nur noch selten auf das Display zu tippen.

  3. iOS 7.1.1: Kritisches Sicherheitsupdate für iPhone und iPad
    iOS 7.1.1
    Kritisches Sicherheitsupdate für iPhone und iPad

    Apple muss mehrere gefährliche Sicherheitslücken in iOS schließen und hat mit iOS 7.1.1 ein Sicherheitsupdate veröffentlicht. Zudem werden Fehler beseitigt und Touch ID für das iPhone 5S verbessert. Parallel wird für Apple TV aus Sicherheitsgründen ebenfalls eine neue Version veröffentlicht.


  1. 09:01

  2. 08:46

  3. 23:08

  4. 19:07

  5. 18:53

  6. 18:32

  7. 17:33

  8. 17:26