1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Applikationen
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Instant Messenger: Yahoo…

ja, ich nutze das

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja, ich nutze das

    Autor zZz 03.12.12 - 11:37

    nur falls jemand fragt. habe genau zwei leute in meiner buddylist und die waren schon seit jahren nicht mehr online. aber es könnte ja passieren ;)

    ps: natürlich nutze ich nicht den offiziellen client, sondern pidgin

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ja, ich nutze das

    Autor SkaveRat 03.12.12 - 11:45

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur falls jemand fragt. habe genau zwei leute in meiner buddylist und die
    > waren schon seit jahren nicht mehr online. aber es könnte ja passieren ;)
    >
    > ps: natürlich nutze ich nicht den offiziellen client, sondern pidgin

    Ich glaube Yahoo wäre auch traurig wenn deren letzter User offline geht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ja, ich nutze das

    Autor tunnelblick 03.12.12 - 11:48

    ich hatte anno piefendeckel dort auch mal einen account, aber es eigentlich nie genutzt - trillian bot es mir halt an ;) also ehrlich gesagt war ich überrascht, dass es das netz überhaupt noch gibt...

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ja, ich nutze das

    Autor zZz 03.12.12 - 12:43

    vielleicht lässt sich das versilbern ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ja, ich nutze das

    Autor ichbinhierzumflamen 03.12.12 - 12:48

    hatte auch vor einer zeit, ich glaube 2 jahren gehört das der service eingestellt wurde, oder meines erachtens total umgestellt wurde, ich dachte auch das wäre schon ewig offline ;) so kann man sich irren, der einzige grund warum das noch läuft ist wahrscheinlich die werbefinanzierung :) genug leute 40+ die das noch nutzen denk ich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ja, ich nutze das

    Autor Seitan-Sushi-Fan 03.12.12 - 16:56

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so kann man sich irren, der einzige
    > grund warum das noch läuft ist wahrscheinlich die werbefinanzierung :)
    > genug leute 40+ die das noch nutzen denk ich

    Wieso sollte Yahoo auch einen Dienst einstellen, der Gewinn bringt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: ja, ich nutze das

    Autor lisgoem8 03.12.12 - 17:51

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur falls jemand fragt. habe genau zwei leute in meiner buddylist und die
    > waren schon seit jahren nicht mehr online. aber es könnte ja passieren ;)
    >
    > ps: natürlich nutze ich nicht den offiziellen client, sondern pidgin


    Ich glaube das Yahoo Nutzer wohl sich bald auch in Skype einloggen können. Gibt ja so Partnerschaften. Und MS wäre es ja egal, Hauptsache noch mehr Nutzer für einen Dienst den man dann auf Windows / WindowsPhone only umstellen wird. Das ist jetzt schon klar. Skype wird von Android / Apple / Linux System verschwinden. Nur eine frage der Zeit. Aber ich bin mir so sicher das es MS tun wird um seine Marktposition zu festigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: ja, ich nutze das

    Autor thorben 04.12.12 - 11:45

    linuxsupport einstellen erachte ich als im rahmen des möglichen...
    aber iOS und android support einstampfen traut sich MS nicht... das könntens mal versuchen, wenn sie mehr als 1/3 MA haben, aber da das nicht passieren wird...
    tgerade unter iOS ist der skype client auch langsam mal gut und flüssig zu bedienen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49