Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 10: Preview…

IE wenig Resonanz

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IE wenig Resonanz

    Autor: berlusio 14.11.12 - 12:18

    Die Nutzerzahlen Sind mittlerweile so niedrig, dass kaum jemand von dieser Neuerung Gebrauch machen wird. Alle anderen wissen wahrscheinlich nur nicht wie man einen anderen Browser installiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: IE wenig Resonanz

    Autor: blaub4r 14.11.12 - 12:31

    Den IE gibt es noch :D ?

    sachen gibt es ..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: IE wenig Resonanz

    Autor: Sammie 14.11.12 - 12:56

    berlusio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Nutzerzahlen Sind mittlerweile so niedrig, dass kaum jemand von dieser
    > Neuerung Gebrauch machen wird. Alle anderen wissen wahrscheinlich nur nicht
    > wie man einen anderen Browser installiert.


    Wie kommstn darauf dass die Nutzerzahlen niedrig sind? Klar sind viele zu Chrome gewechselt, aber zwischen Chrome, Firefox und IE liegen auch nur wenige Prozente Marktanteil. Ist ja nicht so, dass der IE auf unter 5% runtergeschrumpft wäre, wo Opera rumtümpelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: IE wenig Resonanz

    Autor: aveonik 14.11.12 - 13:44

    Stimmt schon, aber ich denke die meisten die den Anteil von IE ausmachen sind Firmen und Leute die sich nicht viel mit dem PC auskennen und damit machen. Was dazu führt das dort meistens noch nichtmal IE9 läuft..das heißt es wird IE10 höchstens auch nicht dortlaufen. ^^

    In unserer Firma z.b. dürfen die Anwender nichts anderes installieren ( können sie auch nicht ) und es wird standardmässig IE8 ausgeliefert. Ein Update auf 9 ist Softwarebedingt nicht möglich. :)

    Persönlich denk ich in dem Fall wirklich das die meisten Nutzer, welche den PC viel nutzen und sich auskennen freiwillig nicht zum IE greifen.

    lg
    Ave

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: IE wenig Resonanz

    Autor: Telcrome 14.11.12 - 23:58

    Eigentlich sind die Leute, die den IE schlecht finden eher die, die nur denken, dass sie sich toll mit dem Computer auskennen.
    Abgesehen davon, dass der IE 10 bisher der schnellste und sicherste Browser ist (große Unterschiede gibt's sowieso nicht mehr), bietet er auch die besten Entwicklerwerkzeuge.
    Also auch Leute, die Websites designen werden wohl mit dem IE am besten bedient sein

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: IE wenig Resonanz

    Autor: elgooG 15.11.12 - 09:44

    Telcrome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich sind die Leute, die den IE schlecht finden eher die, die nur
    > denken, dass sie sich toll mit dem Computer auskennen.
    Also wer den IE schlecht findet, "kennt sich nicht mit Computern aus"? Du weißt schon, dass ein professioneller Anwender niemals eine so oberflächliche und kurzsichtige Aussage machen würde?

    > Abgesehen davon, dass der IE 10 bisher der schnellste und sicherste Browser
    > ist (große Unterschiede gibt's sowieso nicht mehr), bietet er auch die
    > besten Entwicklerwerkzeuge.
    Der IE 10 ist doch nicht einmal lange genug fertig, geschweige denn überhaupt nennenswert verbreitet um zu so einem Schluss zu kommen. Wie kommst du darauf, dass er der sicherste Browser ist? ...und schnell? naja.

    > Also auch Leute, die Websites designen werden wohl mit dem IE am besten
    > bedient sein
    Muhahahahahhahahha....o wow...tut mir leid, aber ich wäre dabei fast vom Stuhl gefallen. Webdesigner und -entwickler sind ja bekannt dafür, dass sie ausgerechnet den IE so toll finden. xD

    Die braucht man nur um für die eigene Website eine Version für ältere IE's zu basteln. Die Entwicklerwerkzeuge sind auch um keinen Deut besser als bei anderen Browsern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software-Entwickler Java/C++ (m/w)
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  2. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln
  3. Software-Architekt/in für Bremssysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Anwendungsentwickler (m/w)
    KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Wuppertal

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

  1. USA: Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen
    USA
    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

    Die US-Filmindustrie will verhindern, dass der Zwang zur Nutzung bestimmter Set-Top-Boxen im TV-Kabelnetz aufgehoben wird. Denn das führe zum Einsatz von Popcorn Time auf künftigen Geräten, glaubt Bob Goodlatte, Chairman eines Ausschusses des US-Repräsentantenhauses.

  2. Unplugged: Youtube will Fernsehprogramm anbieten
    Unplugged
    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

    Youtube verhandelt mit großen US-Fernsehsendern über ein eigenes Fernsehangebot als Streamingdienst. Unplugged könnte über VPN auch aus Deutschland abrufbar sein.

  3. Festnetz: Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz
    Festnetz
    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

    Telekom-Chef Timotheus Höttges kündigt für 2018 mit Super-Vectoring Bandbreiten bis zu 250 MBit/s im Kupfernetz an. Mit der nächsten Technologie, G.fast, seien bis zu 500 MBit/s möglich.


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26