1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 11: Microsoft…

Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: lolig 27.06.13 - 10:29

    Nachdem sich der IE gegenüber dem Netscape durchgesetzt hatte herrschte imho Stillstand (IE6 Disaster). Als Firefox sich immer mehr Marktanteile einverleibt hatte und später dann Chrome noch ins Spiel kam würde Microsoft so gaaanz langsam aktiv.

    Jetzt läuft der Kampf um die beste Performance und Features auf hochtouren und wir alle egal welchen Browser wir bevorzugen profitieren davon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: stiGGG 27.06.13 - 10:46

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem sich der IE gegenüber dem Netscape durchgesetzt hatte herrschte
    > imho Stillstand (IE6 Disaster). Als Firefox sich immer mehr Marktanteile
    > einverleibt hatte und später dann Chrome noch ins Spiel kam würde Microsoft
    > so gaaanz langsam aktiv.
    >
    > Jetzt läuft der Kampf um die beste Performance und Features auf hochtouren
    > und wir alle egal welchen Browser wir bevorzugen profitieren davon.

    Nö, IE hängt immer noch Jahre hinterher und blockiert den Fortschritt, weil ihn immer noch genug DAUs verwenden. Nur weil sie alle paar Jahre mal ein Release bringen, welches ein oder zwei Features nachrüstet ändert sich nicht an dem Dilemma. MS sollte einfach die Browser Entwicklung einstellen, dass wäre das beste für alle.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: Rock_Bottom 27.06.13 - 10:51

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lolig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nachdem sich der IE gegenüber dem Netscape durchgesetzt hatte herrschte
    > > imho Stillstand (IE6 Disaster). Als Firefox sich immer mehr Marktanteile
    > > einverleibt hatte und später dann Chrome noch ins Spiel kam würde
    > Microsoft
    > > so gaaanz langsam aktiv.
    > >
    > > Jetzt läuft der Kampf um die beste Performance und Features auf
    > hochtouren
    > > und wir alle egal welchen Browser wir bevorzugen profitieren davon.
    >
    > Nö, IE hängt immer noch Jahre hinterher und blockiert den Fortschritt, weil
    > ihn immer noch genug DAUs verwenden. Nur weil sie alle paar Jahre mal ein
    > Release bringen, welches ein oder zwei Features nachrüstet ändert sich
    > nicht an dem Dilemma. MS sollte einfach die Browser Entwicklung einstellen,
    > dass wäre das beste für alle.

    aha oO

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: droptable 27.06.13 - 10:53

    Dazu kommt noch, dass sie ihre alten Windows-Versionen einfach versauern lassen.
    Ist ja super, dass Windows 8 jetzt nen fast-brauchbaren IE bekommt, aber es gibt auch noch Vista und Windows7 (oder XP, aber okay, das ist wirklich ALT!).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: RitterRunkel 27.06.13 - 10:58

    > Jetzt läuft der Kampf um die beste Performance und Features auf hochtouren
    > und wir alle egal welchen Browser wir bevorzugen profitieren davon.

    So egal ist das nicht; wir profitieren langfristig nur weiter, wenn nicht wieder der IE den Markt erobert. Daher: lieber weiter einen richtigen Browser benutzen, selbst wenn der IE technisch gleichziehen könnte (worüber man sich ja aber wohl keine Gedanken machen muß :D).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 10:59 durch RitterRunkel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: bofhl 27.06.13 - 11:04

    droptable schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt noch, dass sie ihre alten Windows-Versionen einfach versauern
    > lassen.
    > Ist ja super, dass Windows 8 jetzt nen fast-brauchbaren IE bekommt, aber es
    > gibt auch noch Vista und Windows7 (oder XP, aber okay, das ist wirklich
    > ALT!).
    Windows 7 hat ja IE10 bekommen! (XP vergessen wir mal, ist ja uralt)
    Laut allen Zeitschriften und allen Foren/Blogs/News/... wurde Vista ja nie wirklich benutzt - warum also einen neueren Browser dafür anbieten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: lolig 27.06.13 - 11:05

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, IE hängt immer noch Jahre hinterher und blockiert den Fortschritt, weil
    > ihn immer noch genug DAUs verwenden. Nur weil sie alle paar Jahre mal ein
    > Release bringen, welches ein oder zwei Features nachrüstet ändert sich
    > nicht an dem Dilemma. MS sollte einfach die Browser Entwicklung einstellen,
    > dass wäre das beste für alle.

    Ich habe seit Jahren keinerlei Probleme mehr damit, dass Webanwendungen speziell für den IE angepasst werden müssten. Der IE9 kann mit HTML5 umgehen und spätestens ab IE10 werden die meisten Spezifikationen erfüllt.

    Lediglich bei der Performance und den Addons hängt der IE den anderen Browser noch hinterher und bei der Performance scheint er ja nun aufzuholen.

    Als Entwickler begrüße ich diese Entwicklung. Auch wenn ich persönlich nicht den IE nutze, würde ich mir nicht wünschen das er eingestellt wird und es irgendwann wieder dazu kommt, dass ein einziger Browser dominiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: Burny 27.06.13 - 11:09

    droptable schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt noch, dass sie ihre alten Windows-Versionen einfach versauern
    > lassen.
    > Ist ja super, dass Windows 8 jetzt nen fast-brauchbaren IE bekommt, aber es
    > gibt auch noch Vista und Windows7 (oder XP, aber okay, das ist wirklich
    > ALT!).

    Öhm, bitte? Vista dümpelt bei einem Marktanteil zwischen 5% und 10% (je nach Quelle) herum.. davon ab, ist der Mainstream-Support dafür schon ausgelaufen; es gibt nur noch Sicherheitsupdates. Bei XP ist der Marktanteil zwar höher, aber auch hier gibt es nur noch Sicherheitsupdates; der Mainstream-Support ist durch. Win7 bekommt den IE11 und Win8 auch... was willst Du denn mehr? Man kann es auch übertreiben.

    Spaß dabei
    Burny

    -------------------
    Except in Nebraska!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: lolig 27.06.13 - 11:12

    RitterRunkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So egal ist das nicht; wir profitieren langfristig nur weiter, wenn nicht
    > wieder der IE den Markt erobert. Daher: lieber weiter einen richtigen
    > Browser benutzen, selbst wenn der IE technisch gleichziehen könnte (worüber
    > man sich ja aber wohl keine Gedanken machen muß :D).

    Wir profitieren wenn es Wettbewerb gibt, sprich *kein* Browser dominiert.
    Ich bin hier wieder pro noch kontra IE und ein "richtiger Browser" ist einer der sich an die WC3 Spezifikationen hält, was dem IE9 aufwärts mittlerweile gut gelingt.

    Was jemand persönlich bevorzugt liegt im eigenen Ermessen, das spreche ich keinem ab aber als Entwickler möchte ich nicht unnötige Arbeit/Zeit/Geld in spezielle Browser-Anpassungen stecken.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 11:14 durch lolig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: RitterRunkel 27.06.13 - 11:25

    > Wir profitieren wenn es Wettbewerb gibt, sprich *kein* Browser dominiert.
    > Ich bin hier wieder pro noch kontra IE und ein "richtiger Browser" ist
    > einer der sich an die WC3 Spezifikationen hält, was dem IE9 aufwärts
    > mittlerweile gut gelingt.
    >
    > Was jemand persönlich bevorzugt liegt im eigenen Ermessen, das spreche ich
    > keinem ab aber als Entwickler möchte ich nicht unnötige Arbeit/Zeit/Geld in
    > spezielle Browser-Anpassungen stecken.

    Der erwünschten Vielfalt stimme ich zu. Aber das ist für mich kein Grund den IE zu akzeptieren. Dazu lief und läuft dort zuviel schief. Glaubst Du, der IE würde sich noch an unabhängige Standards halten, nachdem er zu alter Größe erstarkt wäre? Glaubst Du nicht auch, wenn man kleinere Projekte wie Midori, Qupzilla, und wie sie alle heißen, statt des IEs verwenden würde und mit ihnen die Vielfalt vergrößeren würde, ginge der Fortschritt noch deutlich schneller voran?

    Wir brauchen mMn. keinen nachziehenden und wieder akzeptierten IE, sondern mehr Innovation und mutige, sowie freie Projekte ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: lolig 27.06.13 - 11:39

    Ich verstehe Deine Abneigung dem IE gegenüber, ich mag und nutze diesen Browser auch nicht aber solange er sich an die Standards hält bin ich aus Entwicklersicht zufrieden und wenn jemand ihn benutzen möchte, dann spreche ich demjenigen die Entscheidung auch nicht ab.

    Wer garantiert Dir das Mozilla oder Google bei entsprechender Browser-Dominanz nicht genau so handeln wie Microsoft damals?
    Gerade Google treibt auch oft Entwicklungen in eigenen Interesse voran siehe bspw. SPDY oder Dart, ob gut oder schlecht sei mal dahingestellt aber es ist dann erst einmal kein Standard.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: marvster 27.06.13 - 11:43

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lolig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nachdem sich der IE gegenüber dem Netscape durchgesetzt hatte herrschte
    > > imho Stillstand (IE6 Disaster). Als Firefox sich immer mehr Marktanteile
    > > einverleibt hatte und später dann Chrome noch ins Spiel kam würde
    > Microsoft
    > > so gaaanz langsam aktiv.
    > >
    > > Jetzt läuft der Kampf um die beste Performance und Features auf
    > hochtouren
    > > und wir alle egal welchen Browser wir bevorzugen profitieren davon.
    >
    > Nö, IE hängt immer noch Jahre hinterher und blockiert den Fortschritt, weil
    > ihn immer noch genug DAUs verwenden. Nur weil sie alle paar Jahre mal ein
    > Release bringen, welches ein oder zwei Features nachrüstet ändert sich
    > nicht an dem Dilemma. MS sollte einfach die Browser Entwicklung einstellen,
    > dass wäre das beste für alle.

    Ich finde auch dass die anderen Browserhersteller alle einpacken sollten, Chrome reicht doch! Die sind doch so fortschrittlich! Aber warum eigentlich? Ohh wait...
    Wieso einen Marktteilnehmer abwürgen, wenn man doch die Wahl hat etwas nicht zu wählen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: stiGGG 27.06.13 - 11:51

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe seit Jahren keinerlei Probleme mehr damit, dass Webanwendungen
    > speziell für den IE angepasst werden müssten. Der IE9 kann mit HTML5
    > umgehen und spätestens ab IE10 werden die meisten Spezifikationen erfüllt.

    Gibt schon sehr viele Leckerlies, die in den anderen Browsern schon ewig drin sind, die man wegen dem dämlichen IE nicht verwenden kann oder fiese Hacks verwenden muss. Es stimmt schon, dass andere Sachen besser geworden sind, aber wenn es mal hakt ist es immer wieder PITA. Die Entwickler Tools im IE sind nach wie vor ein Grauen.

    > Lediglich bei der Performance und den Addons hängt der IE den anderen
    > Browser noch hinterher und bei der Performance scheint er ja nun
    > aufzuholen.

    Das UI ist auch grauenhaft, schau dir nur mal den "Internet options" Dialog an. Schon der Name ist fail, aber das ist nach wie vor so eine grauenhafte Microsoft Ausgeburt.. nicht vergrößerbar, mit mehrzeiliger Tab Zeile... den Vogel schießt dann der Advanced Reiter ab. Das scheint noch nach den Guidelines von Windows95 implementiert worden zu sein.

    > Als Entwickler begrüße ich diese Entwicklung. Auch wenn ich persönlich
    > nicht den IE nutze, würde ich mir nicht wünschen das er eingestellt wird
    > und es irgendwann wieder dazu kommt, dass ein einziger Browser dominiert.

    Firefox und die BigPlayer hinter Webkit reichen meiner Meinung aus. Sobald Microsoft den IE aufgibt wird das bei mir in der Firma zum Feiertag erklärt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: RitterRunkel 27.06.13 - 11:51

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer garantiert Dir das Mozilla oder Google bei entsprechender
    > Browser-Dominanz nicht genau so handeln wie Microsoft damals?
    > Gerade Google treibt auch oft Entwicklungen in eigenen Interesse voran
    > siehe bspw. SPDY oder Dart, ob gut oder schlecht sei mal dahingestellt aber
    > es ist dann erst einmal kein Standard.
    Gewiß, ich hab auch Vorbehalte gegen Google und evtl. auch ein wenig gegen Mozilla. Womöglich isses einfach ein Stück weit Erfahrung, daß z. B. Google trotz seiner Netzherrschaft einfach viel Nützliches hervorbringt (in meinen Augen), auch ohne immer gleich so stark zu klammern, zu binden, quellverschlossen zu programmieren, usw. Die schauen einfach mehr in meine Richtung? Klar können die auch nicht immer nur Ziele verfolgen, die in meinen Augen nützlich sind ... und wohin soll schon die Entwicklung gehen ... ja, das ist ja auch bereits für die Standardfindung und -implementierung ein Problem/Streitfall.. SPDY, oder schon die (X)HTML-Spezifikation ... Viel mehr als ein Stützpfeiler bleibt da nicht: zumindest freie Software zu verwenden. Dann bleibt noch ein wenig Sicherheit über und stets die Möglichkeit eines Forks o.ä. - Beispiel Chromium/Iron statt Chrome ... "Böse" Entwicklungen wird's immer wieder geben. Und beim IE kommt eben alles zusammen ... Ex-Monopolist, schlechte Erfahrungen, Freiheitsbeschneidung ... das ganze Programm. Da hilft ein reuiges "wir können Webseiten aber nun mit weitaus weniger Hacks darstellen" mir nicht viel. Die Leute sollten sich einfach nach etwas mit mehr Vertrauen und Zukunft umsehen. Die Frage wonach genau, kann man vielleicht nicht eindeutig beantworten, aber es gibt praktisch nur bessere Alternativen, denke ich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 11:52 durch RitterRunkel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: Felix_Keyway 27.06.13 - 12:07

    @StiGGG: Gut, dann gibt es aber keinen Browser mehr in Windows, mit dem du einen anderen herunterladen kannst, am Besten sollte Microsoft gleich die Internet-API aus Windows ausbauen, es gibt ja so tolle Alternativen im Internet zum herunterladen :P .

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: lolig 27.06.13 - 12:09

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt schon sehr viele Leckerlies, die in den anderen Browsern schon ewig
    > drin sind, die man wegen dem dämlichen IE nicht verwenden kann oder fiese
    > Hacks verwenden muss. Es stimmt schon, dass andere Sachen besser geworden
    > sind, aber wenn es mal hakt ist es immer wieder PITA. Die Entwickler Tools
    > im IE sind nach wie vor ein Grauen.

    Welche Leckerlis? Bei HTML5 gibt es nicht mehr viel was der IE10 nicht auch könnte. Bei den Entwickler Tools stimme ich Dir absolut zu ;-)

    > Das UI ist auch grauenhaft, schau dir nur mal den "Internet options" Dialog
    > an. Schon der Name ist fail, aber das ist nach wie vor so eine grauenhafte
    > Microsoft Ausgeburt.. nicht vergrößerbar, mit mehrzeiliger Tab Zeile... den
    > Vogel schießt dann der Advanced Reiter ab. Das scheint noch nach den
    > Guidelines von Windows95 implementiert worden zu sein.

    Liegt imho im Auge des Betrachters, ich persönlich mag den IE als Nutzer auch nicht und habe den Argumenten auch nichts entgegen zu setzen.

    > Firefox und die BigPlayer hinter Webkit reichen meiner Meinung aus. Sobald
    > Microsoft den IE aufgibt wird das bei mir in der Firma zum Feiertag
    > erklärt.

    Wenn Deine Firma den IE nicht mag wieso wird er benutzt? ^^ IMHO gibt es für Firefox und Chrome auch Gruppenrichtlinen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wie man sieht belebt Konkurrenz das Geschäft

    Autor: lolig 27.06.13 - 12:14

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @StiGGG: Gut, dann gibt es aber keinen Browser mehr in Windows, mit dem du
    > einen anderen herunterladen kannst, am Besten sollte Microsoft gleich die
    > Internet-API aus Windows ausbauen, es gibt ja so tolle Alternativen im
    > Internet zum herunterladen :P .

    Die PowerShell bietet die Möglichkeit Dateien runterzuladen.

    $wc = new-object System.Net.WebClient
    $wc.DownloadFile(<url>,<file>)

    Linux Feeling unter Windows. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 12:16 durch lolig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

  1. Story Mode: Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer
    Story Mode
    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

    Keine Klötzchen, sondern eine Handlung steht im Mittelpunkt von Minecraft: Story Mode. Das Adventure entsteht bei Telltale und Mojang - und auch die Community soll beteiligt werden.

  2. Deutscher Entwicklerpreis 2014: Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples
    Deutscher Entwicklerpreis 2014
    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

    Der Actiontitel Lords of the Fallen galt im Vorfeld als Favorit beim Deutschen Entwicklerpreis 2014. Bei der Preisverleihung in Köln konnte er dann drei Awards gewinnen - genauso wie auch zwei andere Spiele.

  3. General vor dem NSA-Ausschuss: Der Feuerwehrmann des BND
    General vor dem NSA-Ausschuss
    Der Feuerwehrmann des BND

    Er war die treibende Kraft hinter der Operation Eikonal: Um dem BND zeitgemäßes Know-how und Technik zu besorgen, bot ein Abteilungsleiter der NSA den Zugriff auf den Frankfurter Internetknoten an. Mit einigen Tricks.


  1. 23:19

  2. 22:31

  3. 19:22

  4. 16:44

  5. 16:34

  6. 15:41

  7. 15:34

  8. 15:22