1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iWork: Apple aktualisiert Pages…

Basiskompatibilität zu Word immer noch nicht gegeben

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Basiskompatibilität zu Word immer noch nicht gegeben

    Autor MickIT 05.12.12 - 09:58

    Leider zerstört Pages auch nach dem Update die einfachsten Formatierungen wie Tabellen oder Kopfzeilen und Fußnoten, so daß eine simple Textbearbeitung auf dem iPad von Word-Dokumenten nicht möglich ist - das Programm Office2 HD funktioniert dagegen einigermaßen gut, auch mit Dokumenten im Änderungsmodus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Basiskompatibilität zu Word immer noch nicht gegeben

    Autor iNotes4You 06.12.12 - 10:00

    Was die Kompatibilität angeht, ist es doch nicht anders als bei anderen Anwendungen (z. B. Microsoft Access und FileMaker oder DATEV- und Addison-Software). Man muss sich eben entscheiden, womit man arbeitet. Immerhin bietet Apple überhaupt einen Export an, den man dann in seltenen Fällen mal verwenden kann. Microsoft hat diese Möglichkeit nicht.
    Als iOS-Alternative bietet sich DocsToGo an, wenn man nach wie vor bei Microsofts Dateiformaten bleiben will.
    Was man aber nicht vergessen sollte ist, dass wir hier von Anwendungen für Smartphones und Tablets sprechen!
    Ich sehe aber immer noch keinen relevanten Grund, warum zwischen den Dateiformaten gewechselt werden muss.
    Soll jemand anderes ein Pages-Dokument erhalten, kann man es doch als PDF versenden.
    Zur Kollaboration mit anderen könnte man GoogleDocs verwenden. Es gibt also genügend Alternativen, um Kompatibilitätsprobleme zu verhindern.

    Thomas an old newfangled nerd blogging
    about the usage of Apple's iOS-Devices

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

  1. iFixit: Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren
    iFixit
    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

    Die Profibastler von iFixit haben sich Amazons Fire Phone vorgenommen und das mit vier Infrarot-Sensoren und sechs Kameras bestückte Smartphone auseinandergenommen. Leicht zu reparieren ist es nicht, obwohl auf Standardschrauben gesetzt wurde.

  2. Entwicklerstudio: Crytek räumt finanzielle Probleme ein
    Entwicklerstudio
    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

    Seit Wochen gibt es Gerüchte über nicht ausbezahlte Löhne, Massenkündigungen und Arbeitsniederlegungen. Jetzt äußert sich Crytek erstmals ausführlich und räumt gewisse Probleme ein - die jetzt aber behoben seien.

  3. M-net: Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt
    M-net
    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

    Ein Großprojekt zum Glasfaserausbau im hessischen Main-Kinzig-Kreis ist zur Hälfte abgeschlossen. Einige Unternehmen wurden von M-net auch mit FTTH-Anschlüssen ausgestattet, die bis zu 1 GBit/s und mehr ermöglichen.


  1. 19:06

  2. 18:54

  3. 18:05

  4. 16:19

  5. 16:08

  6. 16:04

  7. 15:48

  8. 15:21