1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Applikationen
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Jakob Nielsen: Designexperte…

Die Strategie der unterschiedlichen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor zenker_bln 20.11.12 - 13:21

    GUIs ist ja nicht schlecht. Linux lebt ja schon seit jaren damit, das man zwischen unterschiedlichen Desktopmanagern auswählen kann.
    Fakt ist aber, das der Anwender ohne Probleme zwischen den GUIs wechseln können und nicht Kopfstände vollführen muss, damit er an _sein_ bedienkonzept kommt.
    Eine einfache Abfrage, ob GUI A oder GUI B bevor man sich einloggt und gut ist.
    Seit jetzt fast 20(?) Jahren hat sich der Desktop so wie er besteht entwickelt. Da ist die Kacheloptik von WIN8 ein zu radikaler Schnitt, als das Menschen ihn sich aufzwingen lassen wollen. Das bei WIN8 auch der "Classic-Desktop" vorhanden ist schön aber zu versteckt!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 13:24

    Zu versteckt? Das ist die erste Kachel! Da muss man nur drauf klicken, fertig ist der Lack. Ich kenne keinen, den das überfordern würde ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor zenker_bln 20.11.12 - 13:33

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu versteckt? Das ist die erste Kachel!

    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!
    Da nun schon drei Personen mich gefragt haben, wie man den zum Classicdesktop bei WIN8 wechselt, habe ich dieses Aussage getätigt. Wobei ich sagen muss, das ich mit WIN7/Ubuntu(Gnomeshell) unterwegs bin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor LH 20.11.12 - 13:34

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da nun schon drei Personen mich gefragt haben...

    Das kann ein Hinweis auf ein Problem in Windows 8 sein. Oder...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 13:37

    Layer 8 ist hier das Problem, nicht Windows 8 :-)

    Ich wiederhole: Die erste Kachel! Die, die das Wallpaper des Desktops anzeigt! Die, wo "Desktop" draufsteht! :-D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor zenker_bln 20.11.12 - 13:41

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zenker_bln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da nun schon drei Personen mich gefragt haben...
    >
    > Das kann ein Hinweis auf ein Problem in Windows 8 sein. Oder...


    Nicht unbedingt. Es scheint aber ein Problem mit dem auffinden des "Auswalschalters" zu sein/zu geben.

    Ich kann nur davon reden, was ich in auf den begrabbelbaren Kaufhausaustellern kennengelernt habe. Und da ist mir die Kacheloptik viel zu überfrachtet mit Informationen, während andere wichtige Dinge viel zu versteckt sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 13:43 durch zenker_bln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor r3verend 20.11.12 - 13:42

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Layer 8 ist hier das Problem, nicht Windows 8 :-)
    >
    > Ich wiederhole: Die erste Kachel! Die, die das Wallpaper des Desktops
    > anzeigt! Die, wo "Desktop" draufsteht! :-D

    Ich weiß nicht... das klingt verdächtig..
    Da könnte sich ja nun wirklich alles drunter verbergen z.B. eine Eiskremfabrik oder Minesweeper.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor G. Schmacksmuster 20.11.12 - 13:44

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht unbedingt. Es scheint aber ein Problem mit dem auffinden des
    > "Auswalschalters" zu sein/zu geben.


    Da könnte man sich aber auch nur noch an den Kopf fassen und sich fragen, die diese Leute es bisher geschafft haben Windows zu bedienen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor zenker_bln 20.11.12 - 13:47

    G. Schmacksmuster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und sich fragen,
    > die diese Leute es bisher geschafft haben Windows zu bedienen.

    Berechtigte Frage aber kaum zu beantworten! ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 13:48

    Einfach die Position des Startbuttons und die Mauswege zu den Programmen auswendig gelernt :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor whatTHEfuck 20.11.12 - 13:49

    es geht auch einfacher: Shortcuts lernen. Windowstaste +D öffnet den Desktop. Einfacher gehts wirklich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 13:53

    "Welche von den Tasten ist denn hier die Windows-Taste???"

    "Hier sind zwei Windows-Tasten!!!"

    "Was ich soll die gleichzeitig drücken???"

    "Ich komm so aber nicht an die Taste mit dem + !!!"

    "Großes oder kleines D???"

    ---

    Und das war nur eine kleine Auswahl von doofen Fragen, die deine These widerlegen :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor whatTHEfuck 20.11.12 - 14:03

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das war nur eine kleine Auswahl von doofen Fragen, die deine These
    > widerlegen :-)

    für primaten, rentner oder lernbehinderte kann das schon mal schwierig sein, ich gehe hier von halbwegs intelligenten menschen aus. du scheinst dich mit randgruppen zu beschäftigen. die leute , welche solche fragen stellen, fragen wahrscheinlich auch, ob sie zuerst aus- oder einatmen sollen um luft zu bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 14:07

    whatTHEfuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das war nur eine kleine Auswahl von doofen Fragen, die deine These
    > > widerlegen :-)
    >
    > für primaten, rentner oder lernbehinderte kann das schon mal schwierig
    > sein, ich gehe hier von halbwegs intelligenten menschen aus.

    Nein, das ist Alltag :-) Zugegeben, nicht alle sind so, manche haben dafür aber einen Hochschulabschluss und stellen sich aus einer Art Technophobie heraus mehr oder minder absichtlich so blöd an.

    > die leute , welche solche fragen
    > stellen, fragen wahrscheinlich auch, ob sie zuerst aus- oder einatmen
    > sollen um luft zu bekommen.

    Und, wie würdest du diese Frage beantworten? ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor whatTHEfuck 20.11.12 - 14:10

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > Und, wie würdest du diese Frage beantworten? ;-)

    garnicht, ich würde mir einen anderen job suchen. aber jedem das seine. kann ja keiner was dafür, dass du dich freiwillig mit solchen individuen abgibst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor march 20.11.12 - 14:14

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Layer 8 ist hier das Problem, nicht Windows 8 :-)
    >
    > Ich wiederhole: Die erste Kachel! Die, die das Wallpaper des Desktops
    > anzeigt! Die, wo "Desktop" draufsteht! :-D

    Ich gestehe ... nr.4 kannte bisher nur windowstaste + d..
    Alles andere als intuitiv...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 14:14

    Ham wir bisschen schlecht geschlafen?

    Ich habe gesagt, nicht alle sind so. Aber es gibt einige solcher Anwender und mit denen muss man halt leben, wenn man den ansonsten sehr angenehmen Job macht.

    Und du hast mir übrigens immer noch nicht gesagt, ob man zuerst ein- oder ausatmen muss, um Luft zu bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Die Strategie der unterschiedlichen...

    Autor koflor 20.11.12 - 14:20

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach die Position des Startbuttons und die Mauswege zu den Programmen
    > auswendig gelernt :-)


    Danke dafür!!! LOL

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

  1. First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
    First-Person-Walker
    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

    Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  2. Finanzierungsrunde: Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert
    Finanzierungsrunde
    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

    In einer neuen Finanzierungsrunde ist das Startup Airbnb zu einem der wertvollsten Startups der Welt gemacht worden. Gründer Brian Chesky behauptet, weiter den Geist der Firma zu leben und auf der Luftmatratze zu übernachten, wenn Freunde sein Bett brauchen.

  3. Spähaffäre: Snowden erklärt seine Frage an Putin
    Spähaffäre
    Snowden erklärt seine Frage an Putin

    In einem Beitrag für den Guardian hat Whistleblower Edward Snowden seine an Putin gestellte Frage verteidigt. Der russische Präsident müsse ebenso wie US-Präsident Obama zu Massenüberwachung Stellung beziehen. Zuvor war Snowden scharf kritisiert worden.


  1. 12:00

  2. 09:20

  3. 16:32

  4. 14:00

  5. 12:02

  6. 11:47

  7. 20:20

  8. 19:26