1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jakob Nielsen: Designexperte…

Nielsen zum iPad

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nielsen zum iPad

    Autor ggggggggggg 20.11.12 - 13:22

    http://www.useit.com/alertbox/ipad-1st-study.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nielsen zum iPad

    Autor Lord Gamma 20.11.12 - 13:29

    Hört sich plausibel an, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nielsen zum iPad

    Autor Mac Okieh 20.11.12 - 14:25

    Stimmt ja auch, in der Anfangszeit des iPad wollte man iPhone Apps in groß bauen, statt Apps für ein iPad zu entwickeln - das sind zwei verschiedene Dinge, und wenn man das nicht begreift, kommt halt Schrott heraus.

    Zu Win8: der größte Fehler ist, dass eine für mobile Geräte perfekt geeignete GUI auf den Desktop-PC gestülpt wird. Touchscreen bei der täglichen Arbeit? Viel zu umständlich: von der Tastatur weg, rübergreifen zum PC, suchen, berühren, wischen, zurück zur Tastatur dauert viel länger als mit der Maus aus dem Handgelenk eine kurze Bewegung und ein Klick. Das ein paar hundert Mal am Tag - na vielen Dank! Davon abgesehen muss ein großer Monitor einen gewissen Abstand zum Benutzer haben, je größer er also ist umso weiter heißt es rübergreifen. Die Schulter und die Orthopäden freuen sich schon... Beim Tablet ist das anders, das ist auf Nähe ausgelegt und dort funktioniert die neue Windows GUI auch gut (siehe Windows Phone). Warum in aller Welt hat Microsoft Betriebssystem und Oberfläche nicht endlich entkoppelt? Dann selber wählen, womit man arbeiten will und alles ist gut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nielsen zum iPad

    Autor volkerswelt 20.11.12 - 14:40

    Mac Okieh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > täglichen Arbeit? Viel zu umständlich: von der Tastatur weg, rübergreifen
    > zum PC, suchen, berühren, wischen, zurück zur Tastatur dauert viel länger
    > als mit der Maus aus dem Handgelenk eine kurze Bewegung und ein Klick. Das
    > ein paar hundert Mal am Tag - na vielen Dank! Davon abgesehen muss ein
    > großer Monitor einen gewissen Abstand zum Benutzer haben, je größer er also
    > ist umso weiter heißt es rübergreifen. Die Schulter und die Orthopäden
    > freuen sich schon... Beim Tablet ist das anders, das ist auf Nähe ausgelegt
    > und dort funktioniert die neue Windows GUI auch gut (siehe Windows Phone).
    > Warum in aller Welt hat Microsoft Betriebssystem und Oberfläche nicht
    > endlich entkoppelt? Dann selber wählen, womit man arbeiten will und alles
    > ist gut.

    1. Windows 8 erfordert keinen Touchscreen. Wenn du einen hast kannst du diesen aber super mit Windows 8 nutzen. Nur wirklich erforderlich ist es nicht.

    2. Was machste über 100x am Tag? Wenn du ein Programm öfters brauchst darfst du dir das gerne in die Taskleiste vom Desktop pinnen oder an prominenter Stelle in Start (aka as Metro GUI).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nielsen zum iPad

    Autor Mac Okieh 20.11.12 - 17:38

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 1. Windows 8 erfordert keinen Touchscreen. Wenn du einen hast kannst du
    > diesen aber super mit Windows 8 nutzen. Nur wirklich erforderlich ist es
    > nicht.
    >
    Erforderlich nicht, aber zu 99% dafür ausgelegt. Das heißt Effizienz mit Maus liegt bei 1%.

    > 2. Was machste über 100x am Tag? Wenn du ein Programm öfters brauchst
    > darfst du dir das gerne in die Taskleiste vom Desktop pinnen oder an
    > prominenter Stelle in Start (aka as Metro GUI).

    Was ich am Tag mache? Ganz einfach: 10-12 Stunden mit dem PC arbeiten. Mit Windows, weil ich dafür Software entwickle. Da kommt einiges an Programm auf/zu/wieder auf zusammen, und das will ich in keinen Fall mit einem Touchscreen machen müssen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Interview mit John Carmack "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  3. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone

NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. NFC in der Analyse Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  3. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen

  1. Spiele-API: DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt
    Spiele-API
    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

    Nicht nur ein neues DirectX-12 mit weniger CPU-Overhead, sondern auch ein DirectX 11.3 wird es geben - Microsoft hat die Weiterentwicklung der Schnittstelle US-Medien bestätigt. Ob für beide neue Versionen auch neue Hardware nötig ist, steht aber noch nicht fest.

  2. Streaming-Box: Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV
    Streaming-Box
    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

    Bisher ist Netflix für die deutsche Version des Fire TV nicht verfügbar. Das bleibt offenbar auch zum Verkaufsstart am 25. September 2014 so, Amazon will die App aber kurz darauf nachliefern. Das geht aus Fotos der Verpackung des Geräts hervor.

  3. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.


  1. 14:11

  2. 13:09

  3. 18:22

  4. 16:41

  5. 16:31

  6. 16:13

  7. 15:09

  8. 15:03