1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java: Petition soll Oracle von…

So ist das halt im Kapitalismus

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: Casandro 06.02.13 - 12:44

    Wenn jemandem ein Produkt nicht passt, macht man eine Petition. Im Kommunismus würde man wohl einfach ein anderes Produkt verwenden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: demon driver 06.02.13 - 12:54

    Im Kommunismus käme schon niemand nur auf die Idee, ein Produkt zu verschlechtern, um mehr Profit zu erzielen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: BenediktRau 06.02.13 - 13:19

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Kommunismus käme schon niemand nur auf die Idee, ein Produkt zu
    > verschlechtern, um mehr Profit zu erzielen.


    Das Produkt wurde ja nicht verschlechtert sondern die Installations bzw. Updateroutine, diese erfordert nun mehr Aufmerksamkeit und mehr Klicks um diesen Müll zu entfernen. Die Ask-Toolbar lässt sich meines Wissens nach auch über die Systemsteuerung entfernen ohne dass Rückstände übrig bleiben, oder ?

    Von daher noch relativ human, wenn man bei Installationen sowieso aufpasst, allerdings trotzdem Rufschädigend. Auf meinem Privatrechner verzichte ich auch liebend gerne auf Java.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: KTVStudio 06.02.13 - 13:39

    Mehr Aufmerksamkeit für das selbe Ergebnis, ergo verschlechtert sich das Produkt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: hypron 06.02.13 - 13:59

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Kommunismus würde man wohl einfach ein anderes Produkt verwenden.

    Zum Beispiel?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: Schiwi 06.02.13 - 14:37

    wieso denn verschlechtern? immerhin bekommt man hier zwei zum preis von einem ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Schwierig.

    Autor: fratze123 06.02.13 - 15:27

    Wo genau gibt/gab es denn mal wirklich Kommunismus? Diktatur ist Diktatur. Nur weil sie sich "Kommunismus" nennt, ist sie noch lange keiner.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Schwierig.

    Autor: non_sense 06.02.13 - 15:38

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo genau gibt/gab es denn mal wirklich Kommunismus? Diktatur ist Diktatur.
    > Nur weil sie sich "Kommunismus" nennt, ist sie noch lange keiner.

    Und die Diktatur hat jetzt was mit dem Kommunismus zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Schwierig.

    Autor: Lord Gamma 06.02.13 - 17:51

    Sie sollte der Weg zum Kommunismus sein. Dieser Weg hat sich jedoch wiederholt als Fehler herausgestellt und es kam nie zum Kommunismus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

  1. Andrea Voßhoff: Bundesdatenschützerin nennt Vorratsdaten grundrechtswidrig
    Andrea Voßhoff
    Bundesdatenschützerin nennt Vorratsdaten grundrechtswidrig

    Die bisher sehr farblose Bundesdatenschützerin versucht sich ein Profil zu schaffen und stellt sich gegen die geplante Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung. Diese sei nicht mit der Europäischen Grundrechtecharta vereinbar.

  2. Release-Datum: Windows 10 erscheint laut AMD Ende Juli
    Release-Datum
    Windows 10 erscheint laut AMD Ende Juli

    AMDs Chefin Lisa Su hat den Erscheinungstermin von Windows 10 auf Ende Juli 2015 konkretisiert. Microsoft hat das Datum nicht bestätigt, bisherige AMD-Aussagen erwiesen sich jedoch als korrekt.

  3. Update: Android Wear bekommt WLAN-Unterstützung und App-Übersicht
    Update
    Android Wear bekommt WLAN-Unterstützung und App-Übersicht

    Eine Aktualisierung bringt neue Funktionen für Android Wear. So werden jetzt Smartwatches mit WLAN unterstützt sowie eine neue Gestenfunktion eingeführt. Praktisch dürften für manche Nutzer auch die App-Übersicht und die Erweiterung der Always-on-Funktion des Displays sein.


  1. 18:12

  2. 17:41

  3. 17:31

  4. 17:23

  5. 16:57

  6. 16:46

  7. 16:20

  8. 15:54