1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jeff Nelson: Wie Chrome OS…

Interessante Idee

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessante Idee

    Autor: couchpotato 14.02.13 - 09:09

    Die Idee komplette oder große Teile des Betriebssystems in den Arbeitsspeicher zu legen ist angesichts des billigen Arbeitsspeichers heutzutage sehr interessant.

    Gibt es solche Mechanismen nicht auch für Linux?
    Ich wüsste nur eine Methode ein Live System in den Ram zu schieben.
    Aber einzelne Programme? Ich denke da lässt sich noch einiges rausholen, wenn man schon entsprechend viel Arbeitsspeicher hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Interessante Idee

    Autor: k@rsten 14.02.13 - 09:21

    Tiny Core Linux. Gesamtgröße des Systems 12 MB. So neu ist/war die Idee nun auch nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Interessante Idee

    Autor: blackout23 14.02.13 - 09:25

    Jo RAM Disk erstellen ist easy. Mit SystemD und SSD bootet das Teil auch in 6-7 Sekunden aus dem Kaltstart in den Desktop.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Interessante Idee

    Autor: a user 14.02.13 - 09:28

    die idee und die umsetzung ist schon steinalt!

    wir hatten in den neunziger jahren unser os (linux und dos) komplett im ram.

    es gab auch schon zig versuche ein os, dass als standard so eingerichtet ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Interessante Idee

    Autor: couchpotato 14.02.13 - 09:39

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die idee und die umsetzung ist schon steinalt!
    >
    > wir hatten in den neunziger jahren unser os (linux und dos) komplett im
    > ram.
    >
    > es gab auch schon zig versuche ein os, dass als standard so eingerichtet
    > ist.

    und was ist dann so toll an der idee von diesem Jeff?

    ChromeOS ist ja letztlich mehr als nur ein OS im Ram. Also warum war die Idee damals so toll wenn es diese doch schon gab?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Interessante Idee

    Autor: commander1975 14.02.13 - 09:50

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die idee und die umsetzung ist schon steinalt!
    >
    > wir hatten in den neunziger jahren unser os (linux und dos) komplett im
    > ram.


    Ist sogar noch älter, das konnte mein C64 auch schon ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Interessante Idee

    Autor: jude 14.02.13 - 09:59

    Ich hatte im Apple II eine 128 kB Ram-Karte mit DOS 3.3 und Diversi-DOS drauf.

    Ging ab wie eine Rakete!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Interessante Idee

    Autor: birdy 14.02.13 - 10:08

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Idee komplette oder große Teile des Betriebssystems in den
    > Arbeitsspeicher zu legen ist angesichts des billigen Arbeitsspeichers
    > heutzutage sehr interessant.

    Bringt nur leider recht wenig. Denn "übliche" Desktop-SW arbeitet noch immer nach "alten" Prinzipien. Da wird erst mal zumindest ein Großteil der ganzen Applikation geladen. Und nicht nur jene Teile die man gerade wirklich braucht.

    Mobile Systeme zeigen, dass sogar mit deutlich langsamerer HW die "gefühlte" Geschwindigkeit deutlich höher sein kann.
    Dort legt man auch mehr Wert auf Optimierungen. Während am Desktop oft noch immer die Ausrede gilt, dass man nur ein schnelleres System kaufen muss...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Interessante Idee

    Autor: couchpotato 14.02.13 - 10:29

    birdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > couchpotato schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Idee komplette oder große Teile des Betriebssystems in den
    > > Arbeitsspeicher zu legen ist angesichts des billigen Arbeitsspeichers
    > > heutzutage sehr interessant.
    >
    > Bringt nur leider recht wenig. Denn "übliche" Desktop-SW arbeitet noch
    > immer nach "alten" Prinzipien. Da wird erst mal zumindest ein Großteil der
    > ganzen Applikation geladen. Und nicht nur jene Teile die man gerade
    > wirklich braucht.
    >
    > Mobile Systeme zeigen, dass sogar mit deutlich langsamerer HW die
    > "gefühlte" Geschwindigkeit deutlich höher sein kann.
    > Dort legt man auch mehr Wert auf Optimierungen. Während am Desktop oft noch
    > immer die Ausrede gilt, dass man nur ein schnelleres System kaufen muss...

    Der Erfolg von Java setzt dem ganzen dann noch die Krone auf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Interessante Idee

    Autor: cry88 14.02.13 - 11:56

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChromeOS ist ja letztlich mehr als nur ein OS im Ram. Also warum war die
    > Idee damals so toll wenn es diese doch schon gab?

    sie war doch garnicht so toll damals? kein hype, nichts. diese idee gab es schon vorher. nur dann wurden programme so groß das man sie fast unmöglich komplett im speicher behalten konnte. aber für seinen speziellen anwendungsbereich hätt es sich halt gelohnt und so hat er sich ein speziell auf speicherbetrieb optimiertes linux entwickelt, aus diesem ist dann erst die idee für chromeos entstanden.

    wobei es aktuell wieder fast keinen vorteil mehr gibt dank ssd

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. seit wann hat der c64 sein os im ram? und wozu?

    Autor: fratze123 14.02.13 - 14:11

    meiner hat sein os jedenfalls im rom.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Welche Krone?

    Autor: fratze123 14.02.13 - 14:13

    Wenn ich sehe, wie lange Bluray-Player brauchen, bis man überhaupt das Menü sieht, dann drängt sich mir im direkten Vergleich zu JAVA-freien DVD-Playern nicht gerade der Gedanke auf, das JAVA irgendwas beschleunigen könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: seit wann hat der c64 sein os im ram? und wozu?

    Autor: irata 14.02.13 - 18:36

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meiner hat sein os jedenfalls im rom.

    Dann würd ich nochmal nachschauen, ob was kaputt ist?
    Im Normalfall wird bei diesen alten Computern in der Bootsequenz das OS vom ROM ins RAM kopiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: seit wann hat der c64 sein os im ram? und wozu?

    Autor: the_spacewürm 14.02.13 - 22:26

    Nein, Beim C64 gab es zwar tatsächlich 64KB RAM aber das OS/Basic war im ROM unter gebracht und dieses über bestimmte Bereiche des RAMs geblendet. Dies konnte man aber auch ausblenden um für bestimmte Sorftware eben mehr RAM zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: seit wann hat der c64 sein os im ram? und wozu?

    Autor: irata 14.02.13 - 23:18

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Beim C64 gab es zwar tatsächlich 64KB RAM aber das OS/Basic war im
    > ROM unter gebracht und dieses über bestimmte Bereiche des RAMs geblendet.
    > Dies konnte man aber auch ausblenden um für bestimmte Sorftware eben mehr
    > RAM zu haben.

    Stimmt zum Teil, es werden aber auch bestimmte Werte ins RAM kopiert, gelöscht, initialisiert usw., soweit ich die Bootsequenz noch in Erinnerung habe.
    Deshalb dauert es ja auch ein paar Sekunden ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

HTTPS: Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff
HTTPS
Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff
  1. Equation Group Neue Beweise deuten auf NSA-Beteiligung an Malware hin
  2. Equation Group Die Waffen der NSA sind nicht einzigartig
  3. Equation Group Der Spionage-Ring aus Malware

Nexus Player im Test: Zu wenige Apps, zu viele Probleme
Nexus Player im Test
Zu wenige Apps, zu viele Probleme
  1. Update Android 5.1.1 für das erste Gerät veröffentlicht
  2. Fire-TV-Konkurrenz Googles Nexus Player kostet 100 Euro
  3. Landesanstalt für Kommunikation TV-Werbezeitbeschränkung ist wegen Amazon & Co. überholt

Schützen, laden, stylen: Interessantes Zubehör für die Apple Watch
Schützen, laden, stylen
Interessantes Zubehör für die Apple Watch
  1. iFixit-Teardown Herz der Apple Watch lässt sich nicht wechseln
  2. Smartwatch So funktioniert der Pulssensor der Apple Watch
  3. Smartwatch Apple Watch wird frühestens im Juni im Laden verkauft

  1. Dirt Rally: Klassischer Motorsport im Early Access
    Dirt Rally
    Klassischer Motorsport im Early Access

    Codemasters geht mit der nächsten PC-Rennsimulation der Dirt-Serie ungewöhnliche Wege: Sie ist im Early Access auf Steam in schon gut spielbarer Version erhältlich. Gemeinsam mit der Community soll der Titel voraussichtlich bis Ende 2015 fertig entwickelt werden.

  2. Netzpolitik: Oettinger forciert Vorratsdatenspeicherung auf EU-Ebene
    Netzpolitik
    Oettinger forciert Vorratsdatenspeicherung auf EU-Ebene

    Oettingers netzpolitisches Kuriositätenkabinett: In einem Interview hat sich der EU-Digitalkommissar zu wichtigen Themen geäußert. Und Kritiker erneut des Extremismus bezichtigt.

  3. KDE Plasma 5.3 im Test: Ein Desktop, der Energie versprüht
    KDE Plasma 5.3 im Test
    Ein Desktop, der Energie versprüht

    Mit Plasma 5.3 haben die KDE-Entwickler einige wichtige Neuerungen zur Energieverwaltung hinzugefügt. Zusätzlich zu neuen Einstellungsoptionen und portierten Widgets kann auch erstmals das Mediacenter getestet werden - eine zweite Oberfläche der Plasmashell.


  1. 15:40

  2. 14:03

  3. 14:00

  4. 13:17

  5. 13:00

  6. 12:21

  7. 12:03

  8. 11:00