Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein COA: Windows 8 versteckt…

Ist das rechtlich zulässig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 13:58

    Die Frage tauchte in einem anderem Thread schon mal auf, ich halte sie aber für so wichtig, dass ich das nochmal extra ansprechen möchte.

    Bisher konnte ich mir einen PC mit vorinstallierten Windows kaufen, die Lizenz bei eBay reinstellen und Linux installieren.

    Linux installieren kann ich zwar immer noch, aber wie soll ich die Lizenz verkaufen?

  2. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: SoniX 27.11.12 - 14:10

    wirry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux installieren kann ich zwar immer noch

    Sicher? ;-)
    Golem hatte da ja schon Probleme damit...

    > aber wie soll ich die Lizenz verkaufen?

    Garnicht.... Ist an den PC gebunden.

    Kauft sowas erst garnicht, lasst es einfach liegen. Die Hersteller werden einlenken wenn sie kein Geld mehr von uns sehen.

  3. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Tantalus 27.11.12 - 14:12

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > aber wie soll ich die Lizenz verkaufen?
    >
    > Garnicht.... Ist an den PC gebunden.

    Genau das hat ja der BGH(?) aber untersagt. Diese Vorgehensweise wäre demnach in D illegal.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 14:13 durch Tantalus.

  4. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 14:14

    War das nicht sogar eine EU-weite Richtlinie?

  5. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: SoniX 27.11.12 - 14:18

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoniX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > aber wie soll ich die Lizenz verkaufen?
    > >
    > > Garnicht.... Ist an den PC gebunden.
    >
    > Genau das hat ja der BGH(?) aber untersagt. Diese Vorgehensweise wäre
    > demnach in D illegal.

    Dann freue ich mich jetzt schon auf die Klagen :-)

    Und ich hoffe sie ziehen sich nicht wieder über viele Jahre und enden dann blos in einer Zahlung. Das soll schnell gehen und wirklich etwas ändern. Verkaufsverbot oder so würde mir gefallen.

    > Gruß
    > Tantalus

    Grüz :-)

  6. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Tantalus 27.11.12 - 14:21

    wirry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War das nicht sogar eine EU-weite Richtlinie?

    Ich glaub, das mit der EU-Weiten Richtlinie bezog sich auf den Weiterverkauf von Volumenlizenzen. Ich hab eben mal das Urteil, auf das ich mich bezog, herausgekramt: http://www.telemedicus.info/urteile/IT-Vertragsrecht/290-BGH-Az-I-ZR-24497-OEM-Version.html

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: asic 27.11.12 - 15:09

    In dem Urteil steht zwar, dass OEM-Versionen auch ohne Hardware verkauft werden dürfen, dass bezieht sich aber nicht auf unmittelbar auf vorinstallierte Betriebssysteme.

    Das Urteil erlaubt es uns, OEM Versionen im Einzelhandel für unseren PC zu kaufen (eBay, Amazon,...). Das hat nichts mit dem weiterverkauf von vorsintallierten BS zu tun.

    Könnte man OEM Versionen komplett unabhängig von der Hardware verkaufen, würde niemand mehr die Retail Versionen kaufen, weil die keinen Nutzen mehr hätte.

  8. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 15:53

    Bei der Geschwindigkeit, mit der solche Fälle behandelt werden, können wir schon 2020 mit einem Urteil rechnen. Bis dahin gibt es Windows 12 und da ist alles schon wieder ganz anders, weshalb das Urteil dann keinen mehr kratzt. Ich sag nur Browserauswahl :-)

  9. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 15:55

    Ich weiß auch gar nicht, wie das bei Apple ist. Kann mich nicht erinnern, da mal eine Seriennummer eingegeben zu haben. Ist da auch ein Key im BIOS oder haben die einfach keinen?

  10. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 15:59

    Die haben keinen.
    In den AGB steht zwar auch drin, dass man OSX nur auf Apple-HW installieren darf, das ist hierzulande aber ebenso ungültig. Betrieb in einer VM oder ein Hacintosh sind durchaus möglich.

  11. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 16:04

    Das heißt, wenn sich einer von 100 Leuten das nächste Upgrade kauft, kann er das reihum weitergeben und keiner merkt's? Sind zwar nicht gerade Halsabschneiderpreise bei den Upgrades, aber auf die Dauer würde es den Leuten schon einiges Geld sparen.

  12. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 16:30

    Technisch wäre das möglich, rechtlich aber nicht erlaubt.

    Nur weil dein Auto 200Km/h fahren kann heißt das ja nicht, dass du es überall tun darfst...um mal den berühmten Autovergleich zu bringen ;-)

  13. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 16:34

    Und was passiert mir, wenn ich es mache und es keiner sieht?

    Dass das rechtlich nicht i.O. ist, war mir schon klar. War nur interessant, ob es überhaupt eine Hürde gibt.

  14. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 16:38

    Du wirst nachts ganz schlafen wegen deines schlechten Gewissens und außerdem NICHT im Lotto gewinnen! (Wegen Karma und so ;-))

  15. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 16:40

    Spiel ich eh nicht, weil ich weiß, dass ich schlechtes Karma habe. Sein Gewissen wird man schnell los, wenn man ein Auto hat, das 200 km/h fährt :-)

  16. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: kerobra_ 27.11.12 - 16:48

    Wird denn der Berglöwe überhaupt noch auf CDs verkauft? Bei einem iTunes aktivierten Mac dürfte die Herkunft der Datei recht schnell ersichtlich sein.

  17. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: rabatz 27.11.12 - 17:04

    Aber die OS X Installationsroutine prüft das EFI, welches von Apple signiert ist. Ein Hackintosh ist deshalb auch nur möglich, wenn man die Installation irgendwie manipuliert oder das EFI irgendwie fakt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  3. über Hanseatisches Personalkontor Köln, Wissen im Westerwald
  4. Deutsche Telekom AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,00€
  2. 4,99€
  3. 299,90€ (UVP 649,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Virtual Reality Developer: Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler
    Virtual Reality Developer
    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

    Die Lernplattform Udacity bietet ab Oktober 2016 ein neues Nanodegree-Programm an, in dem Nutzer Kurse zum Entwickeln von VR-Inhalten belegen können. Verwendet wird die Unity-Engine.

  2. Gewährleistungsfristen: Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern
    Gewährleistungsfristen
    Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern

    Die EU-Kommission erwägt, die bisherigen Gewährleistungsfristen zu deckeln. Verbraucherschützer wollen das mit einer Studie verhindern. Das soll belegen, dass eine längere Gewährleistung keinesfalls zu höheren Preisen führt, wie es vielfach behauptet wird.

  3. UBBF2016: Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben
    UBBF2016
    Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

    In Hongkong zeigt PCCW-HKT, wie es möglich ist, eine dicht besiedelte Stadt gut mit Glasfaser zu versorgen. Deutschland hat 1,5 Prozent Haushalte, die direkt Glasfaser erhalten, und 277.000 Nutzerhaushalte.


  1. 13:00

  2. 12:46

  3. 12:27

  4. 11:59

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:03

  8. 10:46