1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein COA: Windows 8 versteckt…

Ist das rechtlich zulässig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 13:58

    Die Frage tauchte in einem anderem Thread schon mal auf, ich halte sie aber für so wichtig, dass ich das nochmal extra ansprechen möchte.

    Bisher konnte ich mir einen PC mit vorinstallierten Windows kaufen, die Lizenz bei eBay reinstellen und Linux installieren.

    Linux installieren kann ich zwar immer noch, aber wie soll ich die Lizenz verkaufen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: SoniX 27.11.12 - 14:10

    wirry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux installieren kann ich zwar immer noch

    Sicher? ;-)
    Golem hatte da ja schon Probleme damit...

    > aber wie soll ich die Lizenz verkaufen?

    Garnicht.... Ist an den PC gebunden.

    Kauft sowas erst garnicht, lasst es einfach liegen. Die Hersteller werden einlenken wenn sie kein Geld mehr von uns sehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Tantalus 27.11.12 - 14:12

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > aber wie soll ich die Lizenz verkaufen?
    >
    > Garnicht.... Ist an den PC gebunden.

    Genau das hat ja der BGH(?) aber untersagt. Diese Vorgehensweise wäre demnach in D illegal.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 14:13 durch Tantalus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 14:14

    War das nicht sogar eine EU-weite Richtlinie?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: SoniX 27.11.12 - 14:18

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoniX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > aber wie soll ich die Lizenz verkaufen?
    > >
    > > Garnicht.... Ist an den PC gebunden.
    >
    > Genau das hat ja der BGH(?) aber untersagt. Diese Vorgehensweise wäre
    > demnach in D illegal.

    Dann freue ich mich jetzt schon auf die Klagen :-)

    Und ich hoffe sie ziehen sich nicht wieder über viele Jahre und enden dann blos in einer Zahlung. Das soll schnell gehen und wirklich etwas ändern. Verkaufsverbot oder so würde mir gefallen.

    > Gruß
    > Tantalus

    Grüz :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Tantalus 27.11.12 - 14:21

    wirry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War das nicht sogar eine EU-weite Richtlinie?

    Ich glaub, das mit der EU-Weiten Richtlinie bezog sich auf den Weiterverkauf von Volumenlizenzen. Ich hab eben mal das Urteil, auf das ich mich bezog, herausgekramt: http://www.telemedicus.info/urteile/IT-Vertragsrecht/290-BGH-Az-I-ZR-24497-OEM-Version.html

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: asic 27.11.12 - 15:09

    In dem Urteil steht zwar, dass OEM-Versionen auch ohne Hardware verkauft werden dürfen, dass bezieht sich aber nicht auf unmittelbar auf vorinstallierte Betriebssysteme.

    Das Urteil erlaubt es uns, OEM Versionen im Einzelhandel für unseren PC zu kaufen (eBay, Amazon,...). Das hat nichts mit dem weiterverkauf von vorsintallierten BS zu tun.

    Könnte man OEM Versionen komplett unabhängig von der Hardware verkaufen, würde niemand mehr die Retail Versionen kaufen, weil die keinen Nutzen mehr hätte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 15:53

    Bei der Geschwindigkeit, mit der solche Fälle behandelt werden, können wir schon 2020 mit einem Urteil rechnen. Bis dahin gibt es Windows 12 und da ist alles schon wieder ganz anders, weshalb das Urteil dann keinen mehr kratzt. Ich sag nur Browserauswahl :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 15:55

    Ich weiß auch gar nicht, wie das bei Apple ist. Kann mich nicht erinnern, da mal eine Seriennummer eingegeben zu haben. Ist da auch ein Key im BIOS oder haben die einfach keinen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 15:59

    Die haben keinen.
    In den AGB steht zwar auch drin, dass man OSX nur auf Apple-HW installieren darf, das ist hierzulande aber ebenso ungültig. Betrieb in einer VM oder ein Hacintosh sind durchaus möglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 16:04

    Das heißt, wenn sich einer von 100 Leuten das nächste Upgrade kauft, kann er das reihum weitergeben und keiner merkt's? Sind zwar nicht gerade Halsabschneiderpreise bei den Upgrades, aber auf die Dauer würde es den Leuten schon einiges Geld sparen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 16:30

    Technisch wäre das möglich, rechtlich aber nicht erlaubt.

    Nur weil dein Auto 200Km/h fahren kann heißt das ja nicht, dass du es überall tun darfst...um mal den berühmten Autovergleich zu bringen ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 16:34

    Und was passiert mir, wenn ich es mache und es keiner sieht?

    Dass das rechtlich nicht i.O. ist, war mir schon klar. War nur interessant, ob es überhaupt eine Hürde gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: wirry 27.11.12 - 16:38

    Du wirst nachts ganz schlafen wegen deines schlechten Gewissens und außerdem NICHT im Lotto gewinnen! (Wegen Karma und so ;-))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 16:40

    Spiel ich eh nicht, weil ich weiß, dass ich schlechtes Karma habe. Sein Gewissen wird man schnell los, wenn man ein Auto hat, das 200 km/h fährt :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: kerobra_ 27.11.12 - 16:48

    Wird denn der Berglöwe überhaupt noch auf CDs verkauft? Bei einem iTunes aktivierten Mac dürfte die Herkunft der Datei recht schnell ersichtlich sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Ist das rechtlich zulässig?

    Autor: rabatz 27.11.12 - 17:04

    Aber die OS X Installationsroutine prüft das EFI, welches von Apple signiert ist. Ein Hackintosh ist deshalb auch nur möglich, wenn man die Installation irgendwie manipuliert oder das EFI irgendwie fakt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Salesforce: 55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig
    Salesforce
    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

    Einem Medienbericht zufolge hat Microsoft 55 Milliarden US-Dollar für Salesforce geboten. Dessen Firmenchef war das zu wenig - er wollte offenbar noch deutlich mehr für den Anbieter von CRM- und Cloud-Lösungen.

  2. Freedom Act: US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
    Freedom Act
    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab

    Noch bis Ende Mai 2015 darf die NSA die Telefondaten von Amerikanern erfassen, dann ist eigentlich ein neues Gesetz fällig. Allerdings hat der US-Senat nun mit knapper Mehrheit den Vorschlag zur Reform des Geheimdienstes blockiert.

  3. Die Woche im Video: Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
    Die Woche im Video
    Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben viel Spannendes zur BND-Affäre gehört, aber noch viele Fragen. Zur Aufheiterung haben wir uns Apps für Googles VR-Brille Cardboard angeguckt und eine der besten SSDs getestet. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:42

  2. 11:46

  3. 09:01

  4. 18:43

  5. 15:32

  6. 15:26

  7. 15:09

  8. 14:21