Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightspark 0.5.1: Freier Flash…

Zeitverschwendung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeitverschwendung

    Autor: scrumm3r 26.09.11 - 09:21

    So viel kreatives Potential, dass nutzlos an eine "freie" Flash-Version vergeudet wird. Die Leute sollten sich lieber an richtiger Software versuchen. Durch eine Reimplementierung eines falschen Konzeptes lernt man nämlich vermutlich nichts gutes ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zeitverschwendung

    Autor: rolf_kah 26.09.11 - 09:38

    Genau, in der Zeit könnte man zum Beispiel lernen, wann 'das' und wann 'dass' stehen muss....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zeitverschwendung

    Autor: scrumm3r 26.09.11 - 09:52

    Hast du auch was inhaltliches beizutragen, und nicht nur heiße Luft?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Zeitverschwendung

    Autor: Benjamin_L 26.09.11 - 10:43

    Ich sehe das prinzipiell auch so wie du, aber der/die Entwickler wollen halt gerade das machen, da nimmt man ja kein Potential weg. Lass sie basteln, wenn es als bald überflüssiges Projekt endet, dann ist es eben so, aber in der Zwischenzeit kann man so das proprietäre Flash Plugin ersetzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Zeitverschwendung

    Autor: kmork 26.09.11 - 11:33

    Jupp, bin froh, dass sich Menschen dafür begeistern können - mir wäre es auch zu blöd. Aber so schnell sehe ich Flash nicht sterben, da gibt es zu viele Anbieter, die sich was darauf einbilden, das man darüber gestreamte Videos nicht herunterladen könnte (bzw. Rechteverwalter, die darauf bestehen).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Zeitverschwendung

    Autor: redex 26.09.11 - 11:34

    Und so lange sie dabei was lernen ist es mit sicherheit keine verschwendete Zeit...

    Das erlangte Wissen lässt sich meisstens später gut für neue Dinge wieder verwenden sobald einer von ihnen ne gute Idee für ein besseres Projekt hat (daran mangelt es ja meisstens) :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Zeitverschwendung

    Autor: scrumm3r 26.09.11 - 11:41

    Wobei ich ja gerade die Qualität des Erlernte anzweifeln möchte. U.U. lernt man beim Reimplementieren von Flash nur wie man es nicht machen sollte. Die Effizienz dieses Gedöns lässt das doch stark vermuten ...

    Aber hoffen wir mal das beste und die Jungs sind schlau genug, konzeptionelle Fehler zu erkenne und wirklich was daraus zu lernen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Zeitverschwendung

    Autor: Trockenobst 26.09.11 - 13:28

    scrumm3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ich ja gerade die Qualität des Erlernte anzweifeln möchte. U.U. lernt
    > man beim Reimplementieren von Flash nur wie man es nicht machen sollte. Die
    > Effizienz dieses Gedöns lässt das doch stark vermuten ...

    Man lernt eine Spec in der Praxis umzusetzen und neue Wege zu gehen.

    In diesem Zusammenhang finde ich das Projekt in einer "Puren" GPL Umgebung,
    wo man nach der "krassen Lehre" keine closed Projekte haben will, schon ok.

    Es gibt sicherlich sinnvollere Sachen, aber der Zug ist in der OpenSource-
    Community selten bestiegen, geschweige denn lange gefahren worden.

    Für die ernsten schwierigen Probleme wird man als Entwickler irgendwie
    bezahlt. Meistens sehr gut. Wenn nicht, dann will man doch lieber Spass/Fame.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. SAP UI5 Frontend-Entwickler (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Servicetechniker (m/w) für den Bereich Medientechnik
    CANCOM DIDAS GmbH, Stuttgart, München
  3. SAP System Engineer (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf oder Jona (Schweiz)
  4. Systemingenieur (m/w) Militärische Kommunikationssysteme
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Detailsuche



Top-Angebote
  1. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...
  2. NEU: GOOGLE Chromecast HDMI Streaming Media Player
    19,00€ inkl. Versand
  3. TIPP: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. 20 Jahre im Einsatz Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

  1. Magnetfeld: Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper
    Magnetfeld
    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

    Derzeit kommunizieren Smartphone und Smartwatch meist per Bluetooth miteinander. US-Forscher haben ein neues Übertragungsverfahren entwickelt, das abhörsicher ist und weniger Energie benötigt. Allerdings hat das System einen entscheidenden Nachteil.

  2. Film-Codecs: Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus
    Film-Codecs
    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

    Amazon gibt viel Geld für ein Startup aus, das auf Codier- und Decodier-Software für hochauflösende Filme spezialisiert ist. Elemental Technologies wird bei AWS integriert.

  3. Direkt zur CIA: BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben
    Direkt zur CIA
    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

    Telefonate aus Deutschland sollen direkt an CIA-Analysten weitergeleitet worden sein. Das würde Aussagen des Bundesnachrichtendienstes im NSA-Untersuchungsausschuss widersprechen.


  1. 18:31

  2. 18:05

  3. 17:38

  4. 17:34

  5. 16:54

  6. 15:15

  7. 14:44

  8. 14:41