Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Media Center Update: Trick…

Media Center Update: Trick aktiviert Schwarzkopien von Windows 8 dauerhaft

Mit einem einfachen Trick kann Windows 8 so installiert werden, dass das Betriebssystem dauerhaft aktiviert wird. Ein gültiger und bezahlter Product Key ist nicht nötig. Das Verfahren hat jedoch ein Verfallsdatum.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. HÄ?! Der "Media Center"-Key enthält also gleichzeitig den Key für das OS? 7

    fratze123 | 21.11.12 14:40 05.12.12 00:14

  2. Von MS absichtlich propagiert 1

    spambox | 23.11.12 17:31 23.11.12 17:31

  3. Sinn der News? (Seiten: 1 2 ) 26

    4x | 21.11.12 12:26 22.11.12 16:23

  4. Den KMS-Key kann MS nicht zurück ziehen 9

    1st1 | 21.11.12 13:26 22.11.12 14:31

  5. Windows 7 doch ebenso 13

    Sharra | 21.11.12 13:50 22.11.12 12:46

  6. Sogenannte Schwarzkopie ist ein Teil der Erfolgsstrategie von M$ 13

    satriani | 21.11.12 14:37 22.11.12 12:34

  7. gewollt? 2

    Moe479 | 21.11.12 23:57 22.11.12 00:10

  8. Selbst wenn es legal und kostenlos wär 5

    AdmiralAckbar | 21.11.12 15:43 21.11.12 22:21

  9. Media Center kostenlos???? 2

    ternes3 | 21.11.12 21:41 21.11.12 22:16

  10. Auch wenns M$ verschenkt, will es keiner haben (kT) 2

    Anonymer Nutzer | 21.11.12 19:41 21.11.12 19:42

  11. Warum macht MS das nicht einfach folgendermassen? 17

    deefens | 21.11.12 13:07 21.11.12 19:35

  12. Wozu die Aufregung: Jedes installierte Windows ist besser, als ein Konkurrenzprodukt 1

    force73 | 21.11.12 17:28 21.11.12 17:28

  13. Fragt sich nur wer das will... 1

    Vradash | 21.11.12 14:22 21.11.12 14:22

  14. erinnert mich irgendwie ... 1

    quantummongo | 21.11.12 13:17 21.11.12 13:17

  15. Verkauft sich nicht so gut, dann machen wa's wie bei XP. kt. 9

    boiii | 21.11.12 12:18 21.11.12 13:02

  16. Wozu? Zum ÜBEN und TESTEN reicht der RC :) 2

    motzerator | 21.11.12 12:42 21.11.12 12:58

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. FUCHS SCHMIERSTOFFE GmbH, Mannheim
  2. über Robert Half Technology, Düsseldorf
  3. Landeskreditbank Baden-Württemberg -Förderbank-, Karlsruhe
  4. Scheugenpflug AG, Neustadt/Donau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Die Woche im Video: Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt
    Die Woche im Video
    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

    Golem.de-Wochenrückblick Mittelsmarte Türschlösser, Tablets an der Wand und Grafikkarten im Wettstreit: Wir hatten diese Woche viele Geräte in der Hand. Musk hat einen Masterplan - und Unister kein Geld mehr. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. 100 MBit/s: Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring
    100 MBit/s
    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

    Ein exklusives Vectoring der Telekom im Nahbereich kommt nur, wenn der Konkurrent gute und günstige virtuelle Zugangsprodukte angeboten bekommt. Das dürfte den Preis für bis zu 100-MBit/s-Zugänge drücken.

  3. Insolvenz: Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet
    Insolvenz
    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

    Das Unternehmen "verfügt über liquide Mittel einschließlich eines Kassenbestandes in Höhe von 0,00 Euro" heißt es im Insolvenzantrag von Unister. Auch Yahoo schuldet die Firma viel Geld.


  1. 09:01

  2. 18:26

  3. 18:00

  4. 17:00

  5. 16:29

  6. 16:02

  7. 15:43

  8. 15:33