Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Media Center Update: Trick…

Selbst wenn es legal und kostenlos wär

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst wenn es legal und kostenlos wär

    Autor: AdmiralAckbar 21.11.12 - 15:43

    würde ich Windows 8 Pro nicht nutzen.
    Windows 8 bringt tolle Ideen mit sich ist mir aber zu umständlich (zumindest in der jetzigen Version)
    Um anzulernen wie ich mein Android zu bedienen hab brauchte ich keine Anleitung, bei Windows "Metro" sehr wohl.
    Im Prinzip kann ich mich den golem.de-Test anschließen und bleib bei Windows 7.

    (lustig finde ich das Windows 8 alle Starteinträge als "Apps anheftet" und Microsoft Entwickler darauf hinweist sparsam mit den Starteinträgen umzugehen, wer aber den SQL Server 2012 Installiert sieht selbst wie sehr Microsoft von seinen eigenen Ideen überzeugt ist...)

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  2. Re: Selbst wenn es legal und kostenlos wär

    Autor: Phreeze 21.11.12 - 16:24

    hast noch kein Win 8 installiert oder ?
    Meine Mutter hat Windows 8 selbst konfiguriert auf ihrem Aldi-Laptop. Das einzige was ich installiert habe, ist Firefox mit den gesyncten Bookmarks.

    Ich habe sie allerdings dabei beobachtet was sie macht. Sie hat vorher ein Laptop mit Vista benutzt.
    Ich habe ihr nur geraten, bei dem Schritt "mit Konto anmelden" das lokale Konto zu wählen. Ansonsten kommt auch SIE damit klar...

  3. Re: Selbst wenn es legal und kostenlos wär

    Autor: smueller 21.11.12 - 19:16

    ich habe seit kurzem ein i5-tablet mit windows 8.
    alle die bereits darauf rumgedrückt haben wollten ihr ipad oder galaxy tab dagegen eintauschen ^^
    aber evt ist das ja geschmakssache.


    AdmiralAckbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > würde ich Windows 8 Pro nicht nutzen.
    > Windows 8 bringt tolle Ideen mit sich ist mir aber zu umständlich
    > (zumindest in der jetzigen Version)
    > Um anzulernen wie ich mein Android zu bedienen hab brauchte ich keine
    > Anleitung, bei Windows "Metro" sehr wohl.
    > Im Prinzip kann ich mich den golem.de-Test anschließen und bleib bei
    > Windows 7.
    >
    > (lustig finde ich das Windows 8 alle Starteinträge als "Apps anheftet" und
    > Microsoft Entwickler darauf hinweist sparsam mit den Starteinträgen
    > umzugehen, wer aber den SQL Server 2012 Installiert sieht selbst wie sehr
    > Microsoft von seinen eigenen Ideen überzeugt ist...)

  4. Re: Selbst wenn es legal und kostenlos wär

    Autor: Peter Später 21.11.12 - 19:34

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hast noch kein Win 8 installiert oder ?
    > Meine Mutter hat Windows 8 selbst konfiguriert auf ihrem Aldi-Laptop. Das
    > einzige was ich installiert habe, ist Firefox mit den gesyncten Bookmarks.
    >
    > Ich habe sie allerdings dabei beobachtet was sie macht. Sie hat vorher ein
    > Laptop mit Vista benutzt.
    > Ich habe ihr nur geraten, bei dem Schritt "mit Konto anmelden" das lokale
    > Konto zu wählen. Ansonsten kommt auch SIE damit klar...

    Cool Story Bro +1

  5. Re: Selbst wenn es legal und kostenlos wär

    Autor: violator 21.11.12 - 22:21

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hast noch kein Win 8 installiert oder ?
    > Meine Mutter hat Windows 8 selbst konfiguriert auf ihrem Aldi-Laptop. Das
    > einzige was ich installiert habe, ist Firefox mit den gesyncten Bookmarks.
    >
    > Ich habe sie allerdings dabei beobachtet was sie macht. Sie hat vorher ein
    > Laptop mit Vista benutzt.
    > Ich habe ihr nur geraten, bei dem Schritt "mit Konto anmelden" das lokale
    > Konto zu wählen. Ansonsten kommt auch SIE damit klar...

    Tja Win8 ist scheinbar so einfach, dass sogar DAUs damit klarkommen, aber elitäre IT-Profis haben nur Probleme. :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. HALLHUBER GmbH, München
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 6,99€
  3. (-60%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01