Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Alternativen zum…

alles ist angreifbar

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alles ist angreifbar

    Autor: jack-jack-jack 14.11.12 - 14:04

    auch SMS

    und GSM

    ja, Whatsapp beschert der GMS Industrie enorme SMS-Umsatzeinbrüche

    aber well

    die haben uns lange genug gemolken

    Whatsapp ist Revolution

    und in irgendwelchen rel. absurden Szenarien angreifbar

    wie alles und jedes

    dass die Presse sich da so drauf stürzt, hat meiner Meinung nach damit zu tun, dass einige Medien natürlich enorme Werbebudgets von der GSM Industrie bekommen haben

    und natürlich übertragen die meisten Leute völlig belanglose Nachrichten über whatsapp

    so what ??

  2. Re: alles ist angreifbar

    Autor: gaym0r 14.11.12 - 14:08

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch SMS
    >
    > und GSM
    >
    > ja, Whatsapp beschert der GMS Industrie enorme SMS-Umsatzeinbrüche
    >
    > aber well
    >
    > die haben uns lange genug gemolken
    >
    > Whatsapp ist Revolution
    >
    > und in irgendwelchen rel. absurden Szenarien angreifbar
    >
    > wie alles und jedes
    >
    > dass die Presse sich da so drauf stürzt, hat meiner Meinung nach damit zu
    > tun, dass einige Medien natürlich enorme Werbebudgets von der GSM Industrie
    > bekommen haben
    >
    > und natürlich übertragen die meisten Leute völlig belanglose Nachrichten
    > über whatsapp
    >
    > so what ??

    ok

    alles

    klar. ich

    habe

    nicht alles

    verstanden worauf du hinaus

    willst aber ich finde

    deinen

    absatz mit

    dem Werbebudget

    lustig/lächerlich.

    Gruß



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.12 14:12 durch gaym0r.

  3. Re: alles ist angreifbar

    Autor: SoniX 14.11.12 - 14:12

    :-))))

  4. ganz einfach

    Autor: jack-jack-jack 14.11.12 - 14:15

    dass die Whatsapp "Sicherheitslücke" ziemlich trivial bis lächerlich ist

    und jederzeit abstellbar, wenn nicht sogar abgestellt ist


    und oha

    wenn ich Deine IMEI kenne und zufällig in einem öffentlichen WLAN hocke und mein Opfer zufällig dieses nutzt, könnte ich etwas kapern

    sorry, wie absurd

    da ists 10 mal einfacher ein Handy physikalisch zu rauben

    aber die deutsche Presse macht feste mit beim Whatsapp Bashing

    warum nur ?

  5. Re: ganz einfach

    Autor: HuhWat 14.11.12 - 14:31

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ich Deine IMEI kenne und zufällig in einem öffentlichen WLAN hocke und
    > mein Opfer zufällig dieses nutzt, könnte ich etwas kapern

    Das klingt für mich nicht so absurd. Außerdem würde ich persönlich keinem Messanger trauen, der 2012 noch nicht von Haus aus verschlüsselt.

    Außerdem bezweifle ich deine Vermutung mit dem Werbeetat des Golem-Journalisten, denn er stellt ja andere Apps vor, die das selbe tun und sogar kostenlos sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.12 14:32 durch HuhWat.

  6. Re: ganz einfach

    Autor: SoniX 14.11.12 - 14:35

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass die Whatsapp "Sicherheitslücke" ziemlich trivial bis lächerlich ist
    >
    > und jederzeit abstellbar, wenn nicht sogar abgestellt ist

    Du kannst Sicherheitslücken abstellen? ;-)

    > wenn ich Deine IMEI kenne und zufällig in einem öffentlichen WLAN hocke und
    > mein Opfer zufällig dieses nutzt, könnte ich etwas kapern

    Ja, IMEI oder MAC Adresse. Und wenn der mal gekapert ist, was mit entsprechenden Apps per Fingertip funktioniert, dann bleibt er gekapert; da kannst du dann nichtmehr raus und der Angegriffene merkts nichtmal.

    > sorry, wie absurd

    Ja denke ich auch.....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  3. ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Bochum
  4. access Automotive Career Event, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

  1. Dice: Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten
    Dice
    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

    Bislang hat sich Electronic Arts bei der Marketingkampagne für Battlefield 1 auf den Multiplayermodus konzentriert - aber es gibt auch eine Kampagne. Der offizielle Trailer zeigt, wie Helden an mehreren Fronten im Ersten Weltkrieg kämpfen.

  2. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.

  3. Samsung-Rückrufaktion: Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht
    Samsung-Rückrufaktion
    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

    Die europäischen Besitzer des Galaxy Note 7 tauschen ihre Geräte offenbar deutlich schneller aus, als die US-Amerikaner. Schon Anfang Oktober könnte der Prozess abgeschlossen sein.


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00