Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Alternativen zum…

Einer für alle. Nicht die Masse spalten.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einer für alle. Nicht die Masse spalten.

    Autor: Shago 14.11.12 - 15:21

    Warum kann Google+ Facebook nicht ohne weiteres den Rang ablaufen? Genau! Weil Facebook etwas besitzt, dass Google+ nicht einfach coden und als Feature einbauen kann.

    Einen Haufe Millionen von Nutzern. Ich bin froh, dass bei WhatsApp so gut wie jeder vertreten ist und ich ärgere mich jetzt schon darüber, wenn ich in Zukunft höre, dass eine Anzahl von Freunden dein einen Nachrichtendienst nutzt, weil er sicherer ist.. und der Rest meiner Freunde nutzt noch den alten "unsicheren" müll.

    Die Konsequenz daraus? Ich muss zwei Mssger nutzen, mir merken, wo ich wen anschreiben kann, jedes mal fragen, und vieles mehr. Grrrrrml..

    Löst das Problem doch mal. Greift gemeinsam auf eine Datenbank zu oder ähnliches. Lösungen werden sich sicherlich dafür finden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Einer für alle. Nicht die Masse spalten.

    Autor: Martin F. 14.11.12 - 22:29

    Shago schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum kann Google+ Facebook nicht ohne weiteres den Rang ablaufen? Genau!
    > Weil Facebook etwas besitzt, dass Google+ nicht einfach coden und als
    > Feature einbauen kann.
    >
    > Einen Haufe Millionen von Nutzern. Ich bin froh, dass bei WhatsApp so gut
    > wie jeder vertreten ist und ich ärgere mich jetzt schon darüber, wenn ich
    > in Zukunft höre, dass eine Anzahl von Freunden dein einen Nachrichtendienst
    > nutzt, weil er sicherer ist.. und der Rest meiner Freunde nutzt noch den
    > alten "unsicheren" müll.
    >
    > Die Konsequenz daraus? Ich muss zwei Mssger nutzen, mir merken, wo ich wen
    > anschreiben kann, jedes mal fragen, und vieles mehr. Grrrrrml..
    >
    > Löst das Problem doch mal. Greift gemeinsam auf eine Datenbank zu oder
    > ähnliches. Lösungen werden sich sicherlich dafür finden.

    Man könnte XMPP erschaffen …

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  2. Senior SRM Consultant Professional Services (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  3. Systemadministrator (m/w)
    Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Softwareentwickler (m/w) Test Information Management Software
    AVL Deutschland GmbH, München

Detailsuche



Top-Angebote
  1. BIS SONNTAG GÜNSTIGER: Project Cars
    19,95€
  2. NEU: Watch Dogs [PC Download]
    7,50€
  3. GRATIS BEI GOG: Consortium: The Master Edition

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Micron: Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen
    Micron
    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

    Micron hat einen Ausblick auf kommende Speichertechnologien gegeben: DRAM soll in feineren Strukturen gefertigt werden, 3D-NAND-Flash-Speicher mit TLCs wird zum Standard und ein Drittel aller Server mit zwei oder vier Sockeln sollen künftig 3D Xpoint nutzen.

  2. Hochbahn: Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN
    Hochbahn
    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

    WLAN im Bus und auf den U-Bahnhöfen: Der ÖPNV-Betreiber Hochbahn Hamburg will seinen Fahrgästen künftig kostenlose Internetzugänge zur Verfügung stellen. Start ist in wenigen Monaten.

  3. ViaSat Joint Venture: Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten
    ViaSat Joint Venture
    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

    Eutelsat beginnt eine Partnerschaft mit dem US-Satellitennetzbetreiber ViaSat in Europa. Der ViaSat-3 könne eine Kapazität von 1.000 GBit/s für Satelliteninternet erreichen.


  1. 00:24

  2. 18:25

  3. 18:16

  4. 17:46

  5. 17:22

  6. 17:13

  7. 17:07

  8. 16:21