Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Alternativen zum…

mitlesen? mir egal.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mitlesen? mir egal.

    Autor: Fotobar 14.11.12 - 12:32

    ...Dann weiß die dritte Person eben, dass ich einem Mitbewohner nen Cheeseburger mitbringe, oder das ich am Abend im Kino bin etc.

    Ja und?

    Dann darf er sich ´nen Keks freuen.

  2. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: jayrworthington 14.11.12 - 12:35

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Dann weiß die dritte Person eben, dass ich einem Mitbewohner nen
    > Cheeseburger mitbringe, oder das ich am Abend im Kino bin etc.
    >
    > Ja und?

    Bitte poste hier alle Deine ID's (Telefonnummern, Live, Skype, Goo, AppleID), Du hast ja nix zu verbergen, und Leute wie Dich will ich meiden, nicht das wir versehentlich noch irgendwie mal Kontakt haben.

    :kotz:

  3. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: deutscher_michel 14.11.12 - 12:41

    Naja es wurden im letzten Jahr über 35 Millionen Mails vom BKA mitgelesen..schreibst du trotzdem ohne PGP? ..beim Telefonieren über HAndy und Festnetz sieht es noch schlimmer aus - dagegen kannst du so gut wie nichts machen.. aber hier hat du plötzlich ein Problem? Man muss halt wissen was man über welche Plattform kommunizieren kann dann ist das kein Problem.. genauso wenig wie ich privates auf FB poste benutze ich diesen Dienst für vertrauliche Dinge...
    Wer zu doof dafür ist solls halt lassen..

  4. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: Fotobar 14.11.12 - 12:44

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bitte poste hier alle Deine ID's (Telefonnummern, Live, Skype, Goo,
    > AppleID), Du hast ja nix zu verbergen, und Leute wie Dich will ich meiden,
    > nicht das wir versehentlich noch irgendwie mal Kontakt haben.
    >
    > :kotz:


    Um es nochmal zu betonen, es geht mir hier explizit um WHATS APP !
    ...Außer du hast dich im Thema verirrt.

  5. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: jayrworthington 14.11.12 - 13:33

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja es wurden im letzten Jahr über 35 Millionen Mails vom BKA
    > mitgelesen..schreibst du trotzdem ohne PGP? ..beim Telefonieren über

    Nope, PGP oder SMIME ist pflicht.

    > HAndy und Festnetz sieht es noch schlimmer aus - dagegen kannst du so gut
    > wie nichts machen.. aber hier hat du plötzlich ein Problem? Man muss halt

    GSM abhoeren ist nicht so trivial wie es manche meinen, es brauch doch noch ne MENGE an Fachwissen und Spezialhardware. Whatsapp konnte eine zeitlang jeder Depp mit ner Androidapp die Nachrichten mitlesen, nur weil die offensichtich den Rechenaufwand fuer SSL einsparen wollen???

    > wissen was man über welche Plattform kommunizieren kann dann ist das kein
    > Problem.. genauso wenig wie ich privates auf FB poste benutze ich diesen
    > Dienst für vertrauliche Dinge...
    > Wer zu doof dafür ist solls halt lassen..

    Au backe, jetzt erwartest Du vom iDIOTEN auch noch, das er *DENKT*?? Es waere hier eher an Apple gewesen das Ding aus dem AppStore zu schmeissen, "kommt wieder wenn ihr es gesichert habt" :-(

  6. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: dabbes 14.11.12 - 13:43

    Er sagte nicht das er was zu verbergen hat, sondern dass es im schlicht scheiß egal ist ob jemand seine Cheeseburger Bestellung mitbekommt.

    Er hat nicht gesagt, dass es ihm scheiß egal ist, was mit seinen sonstigen Daten passiert.

  7. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: abUndAnPoster 14.11.12 - 13:47

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Dann weiß die dritte Person eben, dass ich einem Mitbewohner nen
    > Cheeseburger mitbringe, oder das ich am Abend im Kino bin etc.
    >
    > Ja und?
    >
    > Dann darf er sich ´nen Keks freuen.


    Naja, wenn es nur das mitlesen wäre, wäre es mir ziemlich egal... aber wenn ich deine telefonnummer und deine emei mitlesen kann, kann ich in deinem namen nachrichten an deine freunde absetzen. Das ist ziemlich uncool, daher ist eine sicherer alternative schon zu empfehlen...

  8. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: deutscher_michel 14.11.12 - 14:39

    Soso PGP ist pflicht.. iiiis klar.. dafür gilt leider genau das Gleiche wie für WhatsApp 98% meiner Kontakte haben keinen public Key.. von daher ist das Ganze auch nach Jahren recht witzlos. Die Meisten haben dazu dann auch nur einen GMail oder GMX Account was alles noch verschlimmert.

    Das GSM nicht jeder abhören kannist mir klar, ändert aber nichts an der Tatsache dass MASSIV abgehört wird.

    Und da man WhatsApp nun eben nicht mehr einfach so mitlesen kann ist auch das nicht für jeden Deppen möglich..lediglich die Gefahr in deinem Namen Nachrichten zu verschicken gibts..aber die gibt es bei Mail oder beim Telefonieren genauso..z.B. über Voip mit gefakter Telefonnummer (das ist wirklcih 0815) und dann kann ich auch SMS schicken im Namen anderer..
    ..wie gesagt es kommt auf die Art der Kommunikation an.

  9. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: Tomar 14.11.12 - 14:57

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Dann weiß die dritte Person eben, dass ich einem Mitbewohner nen
    > Cheeseburger mitbringe, oder das ich am Abend im Kino bin etc.
    >
    > Ja und?
    >
    > Dann darf er sich ´nen Keks freuen.



    Yay, dann gib mir alle deine Telefonbuchkontakte und ich verkaufe sie weiter an einen SMS Spammer. Du wirst dich sicherlich freuen! ;)

  10. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: Didatus 14.11.12 - 21:35

    Und wieder einer, der die Problematik nicht verstanden hat. Das Problem ist ganz sicher nicht, dass jemand deine Nachrichten lesen kann. Das dürfte wohl so ziemlich scheiß egal sein. Das Problem ist, dass man in deinem Namen Nachrichten verschicken kann. Warum? Beispiel: Deine Freunde kriegen eine Nachricht von einem unbekannten Absender mit einem Link drin. Natürlich klickt da wohl kaum einer drauf. => Nicht das, was der Spamer will. Nun schickt er die gleiche Nachricht aber mit deinem Namen und deiner Nummer als Absender und schon denken mehr deiner Freunde, dass man dem Link trauen, weil du ja nie schadhafte Links versenden würdest und klicken drauf. => Erfolg für dem Spamer
    Mit der Nutzung von WhatsApp gefährdest du also nicht dich selbst, sondern alle in deiner Kontaktliste.
    Bei E-Mail kennt man das Spam Problem. Es laufen wahrscheinlich schon auf dem Server Spam Filter, dann nochmal lokal und meistens auch noch ein Virenscanner. Bei WhatsApp gibt es nichts dergleichen.

  11. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: Fotobar 14.11.12 - 22:34

    Ich sagte auch nur, dass es mir egal ist wer mitliest.

    Ich habe niemals angedeutet, dass es mit egal wäre, wenn andere Nachrichten in meinem Namen versenden.

    Somit gehen meine WhatsApp Empfänger ebenfalls das Risiko ein, dass andere in meinem Namen Nachrichten an sie senden können, da sie sich als WhatsApp Empfänger bereitstellen.

  12. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: tommischnell 25.11.14 - 13:29

    Heute braucht man keine IDs um irgendwelchen iMessenger mitzulesen und alle Daten dort ansehen.. Dafür gibt es die ganze Reihe von der Apps http://whatsapphacken.de/wie-kann-man-whatsapp-mitlesen/... Ich denke.. das ist nicht gut..

  13. Re: mitlesen? mir egal.

    Autor: JorgEhrmann 21.01.15 - 14:24

    tommischnell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute braucht man keine IDs um irgendwelchen iMessenger mitzulesen und alle
    > Daten dort ansehen.. Dafür gibt es die ganze Reihe von der Apps
    > whatsapphacken.de Ich denke.. das ist nicht gut..

    Vielleicht aber in jeder Fall kann das nicht egal für die Person sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. BENTELER-Group, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten
  3. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. Neues iPhone: US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
    Neues iPhone
    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

    US-Komiker nehmen in ihren Talkshows seit der Vorstellung des iPhone 7 verstärkt Apple aufs Korn. Seien es die drahtlose Apple-Tasche, herumfliegende Airpods oder allgemeine Konsumkritik an dem Zwang, sich jedes Jahr etwas Neues zu kaufen.

  2. Festnetz: Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom
    Festnetz
    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

    Trotz Rückgang bei der Sprachtelefonie bietet die Deutsche Telekom keine reinen Internetzugänge an. Bündelangebote im Festnetz sind für den Netzbetreiber lukrativ.

  3. Zertifikate: Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen
    Zertifikate
    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

    Nach mehreren Problemen mit Startcom- und Wosign-Zertifikaten will Mozilla den Zertifikaten der Unternehmen offenbar das Vertrauen entziehen. Auch Google könnte diesem drastischen Schritt folgen.


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08