1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Alternativen zum…

Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: SmilingX 14.11.12 - 14:24

    Warum nutzen denn so wenige die großen XMPP Server und zeigen ihren Freunden wie das funktioniert?
    In meinen Augen wird WhatsApp doch nur verwendet weil man so gut wie nichts wissen muss.
    Die Nutzung des Dienstes ist selbsterklärend ... die Einrichtung ebenso.
    Aber wenn kein Wissen weitergegeben wird, sollten wir mit dem jammern doch aufhören?

    justmy2cent

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: Coding4Money 14.11.12 - 14:29

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nutzen denn so wenige die großen XMPP Server und zeigen ihren
    > Freunden wie das funktioniert?

    Weil es, abgesehen von den Sicherheitsproblemen, die nun einmal wenige Leute interessieren, weil es sie selten betrifft oder sie schlicht nichts davon wissen, einfacher ist mit WhatsApp.

    Ganz davon zu schweigen, dass du ja nicht nur deine Freunde "überreden" müsstest, sondern auch die Freunde der Freunde und deren Freunde usw.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: SmilingX 14.11.12 - 15:24

    Coding4Money schrieb:

    > Weil es, abgesehen von den Sicherheitsproblemen, die nun einmal wenige
    > Leute interessieren, weil es sie selten betrifft oder sie schlicht nichts
    > davon wissen, einfacher ist mit WhatsApp.

    Aber grade hier setzt der Artikel doch auch auf Aufklärung. Niemand würde (überspitzt) jemanden ein Auto mit defekten Bremsen fahren lassen.
    Auch wenn die Gefahr hier nicht in vergleichbaren Dimensionen liegt, so ist sie nicht von der Hand zu weisen.

    > Ganz davon zu schweigen, dass du ja nicht nur deine Freunde "überreden"
    > müsstest, sondern auch die Freunde der Freunde und deren Freunde usw.

    Das Prinzip der Informationsweitergabe oder "Überredungskunst" ist sicherlich ein kleineres Problem, oder?
    Immerhin ist die jüngere Generation damit aufgewachsen ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: matok 14.11.12 - 16:19

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nutzen denn so wenige die großen XMPP Server und zeigen ihren
    > Freunden wie das funktioniert?

    Ich nutze XMPP und finde es super. Zusammen mit Jitsi eine 1A Skype Alternative. Audio/Video funktioniert auch durch Router ohne weitere Konfiguration.

    > In meinen Augen wird WhatsApp doch nur verwendet weil man so gut wie nichts
    > wissen muss.
    > Die Nutzung des Dienstes ist selbsterklärend ... die Einrichtung ebenso.

    "Nur" ist gut. Dieses "nur" ist das Ausschlaggebende. Ein Klick und funktioniert. Die Technik dahinter interessiert niemanden, siehe FB, siehe Skype etc.

    > Aber wenn kein Wissen weitergegeben wird, sollten wir mit dem jammern doch
    > aufhören?

    Ich habe längst aufgehört, für andere zu denken. Meine Antworten auf die Frage von Bekannten, weshalb ich nicht bei WA und FB bin und wieso ich Skype nur bei akutem Bedarf anhabe, werden ebenfalls immer kürzer, mittlerweile nur noch 2-3 Worte oder so. Warum? Weil es einfach sinnlos ist. Ausführliche Antworten bringen mir nichts und meinem Gegenüber auch nicht, da die Standpunkte und das Nutzungsverhalten danach immer noch das gleiche ist.

    Jeder macht sich über seine Anforderungen an Kommunikationsmittel seine Gedanken (oder eben auch nicht) und sucht sich darauf aufbauend die Kommunikationskanäle, die ihm gefallen. Und da es selten so ist, dass man nur auf einem Kanal erreichbar ist, sind doch alle erreichbar, wenn man sie erreichen will. Alles bestens. Kein Grund über irgendwas zu jammern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: G. Schmacksmuster 14.11.12 - 16:21

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und zeigen ihren Freunden wie das funktioniert?

    Genau deswegen!

    WA kann jeder Hirntote nutzen, aber bei XMPP usw. müsste ich erst anderen Leuten zeigen wie das funktioniert. Warum sollte ich mir dazu die Mühe machen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: G. Schmacksmuster 14.11.12 - 16:24

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber grade hier setzt der Artikel doch auch auf Aufklärung. Niemand würde
    > (überspitzt) jemanden ein Auto mit defekten Bremsen fahren lassen.


    Aber würdest du denn dann als Alternative ein Auto empfehlen, das keine Straßenzulassung hat? (IM, der von keinem deiner Kontakte genutzt wird) ;)

    Ich kauf mir ja auch keinen Rennwagen, bloß weil der technisch 1000x besser ist alsn VW Golf, wenn er mir in der Praxis nix bringt, weil ich damit nirgendwo fahren kann. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: Coding4Money 14.11.12 - 16:27

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber grade hier setzt der Artikel doch auch auf Aufklärung.

    Mein Freundeskreis besteht nicht nur aus IT-interessierten Menschen, die meisten werden diesen Artikel nie lesen, weil es sie nicht interessiert.

    > Das Prinzip der Informationsweitergabe oder "Überredungskunst" ist
    > sicherlich ein kleineres Problem, oder?
    > Immerhin ist die jüngere Generation damit aufgewachsen ...

    Nein, das ist eigentlich sogar das größte Problem. Denn so lange es keine konkreten Probleme gibt, so lange gibt es für die meisten auch kein Grund zu wechseln. Sonst wäre Facebook wohl schon lange leer, oder? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: matok 14.11.12 - 16:42

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Prinzip der Informationsweitergabe oder "Überredungskunst" ist
    > sicherlich ein kleineres Problem, oder?
    > Immerhin ist die jüngere Generation damit aufgewachsen ...

    Die Informationsweitergabe ist in dem Fall schon ziemlich groß, weil IT- Sachverstand nicht gerade weit verbreitet ist, aber notwendig ist, um einer Argumentation gegen WA und für Alternativen überhaupt zu folgen. Und selbst wenn dieser Sachverstand da ist, ist es bei weitem keine rein technische Diskussion.
    Das "Überreden" ist deshalb praktisch aussichtslos. Man sollte seine Zeit mit besseren Dingen verbringen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: LoopBack 15.11.12 - 00:34

    G. Schmacksmuster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SmilingX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und zeigen ihren Freunden wie das funktioniert?
    >
    > Genau deswegen!
    >
    > WA kann jeder Hirntote nutzen, aber bei XMPP usw. müsste ich erst anderen
    > Leuten zeigen wie das funktioniert. Warum sollte ich mir dazu die Mühe
    > machen?

    Ich kenne kaum jemanden mit Android und ohne Google Account. Die Einrichtung eines Google-Accounts ist nicht einfacher als die Einrichtung eine Jabber-Accounts und die Installation eines Jabber-Clients ist genauso einfach wie die Installation von WhatsApp.
    Das Problem ist einfach, das die Leute aber Hirntot sind (wie du schon sehr gut erkannt hast). "Hey mit dieser App kann ich gratis SMS schicken, wenn du sie dir auch drauf machst." - die meißten Leute wissen garnicht, dass das nichts anderes als ein Instant Messenger ist (der witzigerweise auch noch verzögert empfängt, wenn (aus welchem Grund auch immer) der Cloud-Dienst des Smartphone (C2DM von Google, Apple Cloud unter iOS und Microsoft "name-here" unter WP) nicht verfügbar ist. Also quasi ein Non-Instant-Messenger - quasi e-Mails mit Zeichenbeschränkung :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: Analysator 15.11.12 - 08:04

    Weil Push != ich bin 24/7 im Netz (Instantmessenger), und wenn der Server dann mal Schluckauf hat...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: Coding4Money 15.11.12 - 08:45

    LoopBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich kenne kaum jemanden mit Android und ohne Google Account. Die
    > Einrichtung eines Google-Accounts ist nicht einfacher als die Einrichtung
    > eine Jabber-Accounts und die Installation eines Jabber-Clients ist genauso
    > einfach wie die Installation von WhatsApp.

    Die Installation und vor allem die Konfiguration eines Jabber-Clients ist wesentlich komplexer als die Einrichtung von WhatsApp. Vor allem gibt es ja nicht DEN Jabber-Client, sondern es gibt eine unübersichtlich große Auswahl an Clients, die sich alle anders bedienen lassen und deshalb auch beliebig umständlich sein können.

    Als Beispiel: Auf meinem Smartphone habe ich BeejiveIM als Messenger installiert. Wenn ich dort einen neuen Jabber-Account einrichten möchte, dann möchte er folgende Daten von mir haben:

    Benutzername
    Passwort
    Beschreibung
    Gerät
    Priorität
    Host
    Port
    SSL-Option
    MUC Domain

    Die meisten Dinge sind zwar mit "Standard" vorbefüllt, nur werden die Leute, die sich nicht damit auskennen, damit schon überfordert sein. Denn wir haben hier nur einen Client für irgendeinen Server. Um den Account muss sich jeder Benutzer selbst kümmern.
    Googelt man dann mal nach "Jabber Account" (wobei an dieser Stelle viele Nutzer schon aufgegeben haben), dann findet man z.B. solch schöne Anleitungen:

    http://forum.computerbild.de/benutzer-tutorials/jabber-account-einrichten_44362.html

    Seitenlang! Und natürlich nur mit Beispielen von wieder ganz anderen Clients.

    Objektiv betrachtet ist die Einrichtung eines Jabber-Accounts einfach um ein vielfaches komplexer als die Einrichtung eines WhatsApp Accounts. Würde mein Jahresgehalt drauf versetzen, dass ein entsprechender "Hausfrauentest" ziemlich eindeutig ausfallen würde.

    > Das Problem ist einfach, das die Leute aber Hirntot sind (wie du schon sehr
    > gut erkannt hast). "Hey mit dieser App kann ich gratis SMS schicken, wenn
    > du sie dir auch drauf machst." - die meißten Leute wissen garnicht, dass
    > das nichts anderes als ein Instant Messenger ist (der witzigerweise auch
    > noch verzögert empfängt, wenn (aus welchem Grund auch immer) der
    > Cloud-Dienst des Smartphone (C2DM von Google, Apple Cloud unter iOS und
    > Microsoft "name-here" unter WP) nicht verfügbar ist. Also quasi ein
    > Non-Instant-Messenger - quasi e-Mails mit Zeichenbeschränkung :D

    Ich würde jemanden nicht als "Hirntot" betiteln, nur weil er sich nicht in der IT auskennt. Natürlich ist WhatsApp für die Leute, die sich nicht mit der Materie beschäftigen möchten, einfach nur ein Tool für gratis SMS. Genau das möchte WhatsApp ja auch sein und darin liegt doch auch der Erfolg von WhatsApp begründet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: zZz 15.11.12 - 10:22

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nutzen denn so wenige die großen XMPP Server und zeigen ihren
    > Freunden wie das funktioniert?

    facebook chat, gmail chat... ist ja nicht so, dass das keiner nutzt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: BITTEWAS 15.11.12 - 16:47

    Coding4Money schrieb:

    > Ganz davon zu schweigen, dass du ja nicht nur deine Freunde "überreden"
    > müsstest, sondern auch die Freunde der Freunde und deren Freunde usw.

    Der Vergleich hinkt! Wie konnte sich denn WhatsApp etablieren? Eben weil Freunde ihre Freunde überredeten dies zu nutzen und diese wiederum ihre Freunde ;-)

    Geh einfach in und zeig denen wie unsicher WhatsApp ist und sag: "hey ich bin bei diesem Jabber-Server (ich z.B. bei jabber-server.de ) und der hat diese und diese Features und auch mobil bin ich so und so erreichbar - nimm am besten diesen Client." Ende aus Micky Maus!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: SmilingX 16.11.12 - 08:52

    BITTEWAS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Vergleich hinkt! Wie konnte sich denn WhatsApp etablieren? Eben weil
    > Freunde ihre Freunde überredeten dies zu nutzen und diese wiederum ihre
    > Freunde ;-)

    Genau darauf wollte ich hinaus. Mir fällt in den letzten Monaten/Jahren allerdings vermehrt auf das viele User einfach Müde der ganzen Sicherheitsdiskussionen werden.

    > Geh einfach in und zeig denen wie unsicher WhatsApp ist und sag: "hey ich
    > bin bei diesem Jabber-Server (ich z.B. bei jabber-server.de ) und der hat
    > diese und diese Features und auch mobil bin ich so und so erreichbar - nimm
    > am besten diesen Client." Ende aus Micky Maus!

    Und funktioniert es bei dir? Bei meinen Freunden/Familie konnte ich viele mit IMO.IM oder IM+ bei Jabber anmelden. Wer fragen dazu hatte dem konnte ich auch auf die Hinweise bei Jabber.de (http://www.jabber.de/was-ist-jabber/ und http://www.jabber.de/clients/android-ios/ verweisen).

    Vielleicht bringt diese Diskussion bei Golem ja wirklich ein kleinen Denkanstoss, aber dazu sollten viele pessimisten mal umdenken und mithelfen das Netz ein wenig sicherer zu machen ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: Coding4Money 16.11.12 - 08:54

    BITTEWAS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich hinkt! Wie konnte sich denn WhatsApp etablieren? Eben weil
    > Freunde ihre Freunde überredeten dies zu nutzen und diese wiederum ihre
    > Freunde ;-)

    Was hat denn die Masse an Leuten vorher genutzt, wenn sie von ihrem Handy aus jemand anderen schreiben möchten? Das war weder E-Mail, noch Jabber, noch ICQ... es war die SMS.

    Es ist nun einmal sehr viel einfacher jemanden zu überreden, wenn es einfach nur heißt: Installier die App, dann hast kostenlose SMS. Das hast du bei einem Jabber-Client nicht.

    > Geh einfach in und zeig denen wie unsicher WhatsApp ist und sag: "hey ich
    > bin bei diesem Jabber-Server (ich z.B. bei jabber-server.de ) und der hat
    > diese und diese Features und auch mobil bin ich so und so erreichbar - nimm
    > am besten diesen Client." Ende aus Micky Maus!

    Auch ein Grund, "zeig ihnen wie unsicher es ist". Kann ich nicht. Ich kann ihnen den Artikel zeigen, aber um es wirklich vorzuführen, dafür müsste ich mich erst einmal durch die entsprechenden Papiere wühlen, mir die Software zusammensuchen, mich mit der Person in einem WLAN befinden, dann die entsprechenden Daten sniffen usw. Es ist ja nicht so, dass man hier einfach per Knopfdruck mal das fremde Handy übernehmen kann, sondern da steckt auch Aufwand und kriminelle Energie dahinter und alles kann mit einem einfachen "ich bin eh nie in einem fremden WLAN" gekontert werden.

    Am Ende bleibt das bestehen, was am einfachsten ist und das ist einfach WhatsApp. Das kann meine Tante installieren, meine Mama, selbst meine Oma könnte das wohl. Jabber einzurichten, sich einen Account erstellen, die Serverdaten raussuchen, Client raussuchen... das machen die nicht mit und das verstehe ich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: SmilingX 16.11.12 - 09:11

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------
    > Am Ende bleibt das bestehen, was am einfachsten ist und das ist einfach
    > WhatsApp. Das kann meine Tante installieren, meine Mama, selbst meine Oma
    > könnte das wohl. Jabber einzurichten, sich einen Account erstellen, die
    > Serverdaten raussuchen, Client raussuchen... das machen die nicht mit und
    > das verstehe ich.

    Es geht nicht darum jemanden zu überreden etwas "sicheres" zu verwenden, es geht doch eher darum die Sensibilisierung der Themen Datenschutz, Sicherheit und Cloud auch an die breite Masse zu führen. Und genau hier ist es nunmal WhatsApp.

    Jeder kann den Kopf in den Sand stecken und sagen "hey, das is so einfach .. egal ich nutz das und zeig das jedem" ... aber wenn das deine Bilder über WhatsApp mal woanders auftauchen ... oder du direkte Werbung zu Themen bekommst .... dann spätestens ist das Kind im Brunnen gelandet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: Coding4Money 16.11.12 - 09:16

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht darum jemanden zu überreden etwas "sicheres" zu verwenden, es
    > geht doch eher darum die Sensibilisierung der Themen Datenschutz,
    > Sicherheit und Cloud auch an die breite Masse zu führen. Und genau hier ist
    > es nunmal WhatsApp.

    > Jeder kann den Kopf in den Sand stecken und sagen "hey, das is so einfach
    > .. egal ich nutz das und zeig das jedem" ... aber wenn das deine Bilder
    > über WhatsApp mal woanders auftauchen ... oder du direkte Werbung zu Themen
    > bekommst .... dann spätestens ist das Kind im Brunnen gelandet.

    Dafür müsste es aber eine konkrete Bedrohung geben und die ist bei WhatsApp nicht vorhanden. Die Sicherheitslücke ist viel zu speziell, lässt sich nicht auf die breite Masse anwenden und ist nicht profitabel genug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: SmilingX 16.11.12 - 09:22

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dafür müsste es aber eine konkrete Bedrohung geben und die ist bei WhatsApp
    > nicht vorhanden. Die Sicherheitslücke ist viel zu speziell, lässt sich
    > nicht auf die breite Masse anwenden und ist nicht profitabel genug.

    Natürlich ist ein Generalverdacht hier nicht unbedingt angemessen ... aber kannst du sagen was mit deinen Bildern geschieht die über WhatsApp verschickt werden?
    Wie bereits gesagt, wenn das Kind im Brunnen liegt ist es meist zu spät.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: Coding4Money 16.11.12 - 09:37

    SmilingX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Natürlich ist ein Generalverdacht hier nicht unbedingt angemessen ... aber
    > kannst du sagen was mit deinen Bildern geschieht die über WhatsApp
    > verschickt werden?
    > Wie bereits gesagt, wenn das Kind im Brunnen liegt ist es meist zu spät.

    Damit wären wir aber beim allgemeinen Thema Cloud-Sicherheit, bzw. eigentlich bei der Sicherheit jeder Anwendungen, bei der Daten auch nur über einen Server geschickt werden.
    Wenn wir so anfangen, dann wäre das Leben bald sehr kompliziert... allein bis ich meiner Mutter beigebracht habe, dass sie mir übers iPad keine E-Mail mehr schicken darf, weil sie die Mails dort nicht per PGP verschlüsseln kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Multimessenger mit Jabber.de/.org./etc.

    Autor: SmilingX 16.11.12 - 09:52

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SmilingX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Natürlich ist ein Generalverdacht hier nicht unbedingt angemessen ...
    > aber
    > > kannst du sagen was mit deinen Bildern geschieht die über WhatsApp
    > > verschickt werden?
    > > Wie bereits gesagt, wenn das Kind im Brunnen liegt ist es meist zu spät.
    >
    > Damit wären wir aber beim allgemeinen Thema Cloud-Sicherheit, bzw.
    > eigentlich bei der Sicherheit jeder Anwendungen, bei der Daten auch nur
    > über einen Server geschickt werden.
    > Wenn wir so anfangen, dann wäre das Leben bald sehr kompliziert... allein
    > bis ich meiner Mutter beigebracht habe, dass sie mir übers iPad keine
    > E-Mail mehr schicken darf, weil sie die Mails dort nicht per PGP
    > verschlüsseln kann.

    Ja aber wir können nun das Thema in die Breite ziehen und verallgemeinern, oder wir bleiben erstmal beim Thema WhatsApp und klären hier die Datenschutz/Sicherheitsfrage.

    Aber da kaum jemand wirklich interesse daran hat, können wir es auch belassen.

    Es wird wohl dabei bleiben das die "intelligenten" Menschen sich damit befassen und die Unterschicht weiterhin mit der Herde wie Lemminge hinterherläuft ...
    (Sorry für die harte Satire ...)

    Wer sich Gedanken um seine Daten macht, wird es verstehen und sich vielleicht auf den Webseiten der Jabber/XMPP Anbieter schlau machen. Der Rest schwimmt weiter und freut sich wie einfach das alles ist ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  2. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda
  3. Space Engineers Minecraft im Weltraum

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  2. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  3. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden

  1. Story Mode: Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer
    Story Mode
    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

    Keine Klötzchen, sondern eine Handlung steht im Mittelpunkt von Minecraft: Story Mode. Das Adventure entsteht bei Telltale und Mojang - und auch die Community soll beteiligt werden.

  2. Deutscher Entwicklerpreis 2014: Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples
    Deutscher Entwicklerpreis 2014
    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

    Der Actiontitel Lords of the Fallen galt im Vorfeld als Favorit beim Deutschen Entwicklerpreis 2014. Bei der Preisverleihung in Köln konnte er dann drei Awards gewinnen - genauso wie auch zwei andere Spiele.

  3. General vor dem NSA-Ausschuss: Der Feuerwehrmann des BND
    General vor dem NSA-Ausschuss
    Der Feuerwehrmann des BND

    Er war die treibende Kraft hinter der Operation Eikonal: Um dem BND zeitgemäßes Know-how und Technik zu besorgen, bot ein Abteilungsleiter der NSA den Zugriff auf den Frankfurter Internetknoten an. Mit einigen Tricks.


  1. 23:19

  2. 22:31

  3. 19:22

  4. 16:44

  5. 16:34

  6. 15:41

  7. 15:34

  8. 15:22