Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Browser: Internet…

IE10 und IE9 parallel unter Win7?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IE10 und IE9 parallel unter Win7?

    Autor: gelbfuessler 27.02.13 - 12:44

    Kann man IE9 und IE10 parallel installieren oder ersetzt der 10er den 9er?

    Grüße

  2. Re: IE10 und IE9 parallel unter Win7?

    Autor: powerman5000 27.02.13 - 12:46

    Nein, er ist zu sehr mit dem System verbunden. Immer nur eine.

  3. Wenn es um Development geht ...

    Autor: redmord 27.02.13 - 13:32

    Der IE kann sich seit dem 9er in ältere Modi versetzen, was jedoch hauptsächlich auf das Feature-Set bezogen ist. Das Rendering ist mit einem Original nicht gänzlich vergleichbar.
    Dafür bietet MS VMs zum Download: www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?displaylang=en&id=11575

    Alternativ gibt es noch den IE Tester, welcher aber auch keine Wechselwirkungen in Verbindung mit bestimmten Betriebssystemen darstellen kann: http://www.my-debugbar.com/wiki/IETester/HomePage

    Angeblich soll MS auch einen kostenlosen Preview-Service anbieten, der Websites in unterschiedlichen Browsern rendert. Hierzu konnte ich jedoch auf anhieb nix finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 13:45 durch redmord.

  4. Re: Wenn es um Development geht ...

    Autor: gelbfuessler 27.02.13 - 13:40

    Danke für die Info. Ich werd dann wohl eine weitere vmware-Instanz zusammennageln.

  5. Re: Wenn es um Development geht ...

    Autor: ursfoum14 27.02.13 - 17:59

    gelbfuessler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für die Info. Ich werd dann wohl eine weitere vmware-Instanz
    > zusammennageln.

    Ich glaube die Lizenz dafür funktionierte damals nur für das Virtual PC von Microsoft. Bin mal gespannt ob sich das inzwischen geändert hat - neugierig nachfrag

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, München
  2. über access KellyOCG GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. regiocom consult GmbH, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 399,00€ (Lieferung am 10. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldstrafe wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20