1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Outlook 2013 ohne…

2 Dinge

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Dinge

    Autor HansWurschtReloaded 20.12.12 - 21:32

    1.) Wahrscheinlich deshalb um A Leute zu zwingen den neuen Schrott einzusetzen und B weil der Verwaltungsaufwand für diese schrottigen alten ins Leben gerufenen Dokumente so langsam zu groß wird.

    2.) Hatte mal Outlook benutzt. Dachte was Bessres gibts net. Bis zu dem Tag als dieses Programm plötzlich anfing meine Mails abzurufen und in einem schwarzen Loch verschwinden zu lassen.

    3.) Sollten nur zwei Dinge sein aber ich mag ne tolle Alternative nennen: Foxmail aus China. Sieht vielversprechend aus. Leider noch nicht fertig implementiert der Kalender. Nur teilweise ansonsten klein, flott und portable.

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 2 Dinge

    Autor flow77 21.12.12 - 14:29

    HansWurschtReloaded schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.) Wahrscheinlich deshalb um A Leute zu zwingen den neuen Schrott
    > einzusetzen und B weil der Verwaltungsaufwand für diese schrottigen alten
    > ins Leben gerufenen Dokumente so langsam zu groß wird.

    Richtig. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten dass ohne einen gewissen Zwang/Ansporn das alte Format von den Usern niemals aufgegeben worden würde.
    Der IE6 ist das passende Beispiel dafür.
    Ich bekomme noch immer von einer Vielzahl von Leuten/Firmen .doc und .xls Files.

    > 2.) Hatte mal Outlook benutzt. Dachte was Bessres gibts net. Bis zu dem Tag
    > als dieses Programm plötzlich anfing meine Mails abzurufen und in einem
    > schwarzen Loch verschwinden zu lassen.

    Outlook ohne Exchange macht wenig Sinn. Für simples Imap gibt es genügend Software am Markt die besser geeignet ist.
    Ich nutze Outlook mit Exchange seit 10 Jahren und ein schwarzes Loch hat sich da noch nie aufgetan, in Thunderbird dagegen schon des öfteren.

    > 3.) Sollten nur zwei Dinge sein aber ich mag ne tolle Alternative nennen:
    > Foxmail aus China. Sieht vielversprechend aus. Leider noch nicht fertig
    > implementiert der Kalender. Nur teilweise ansonsten klein, flott und
    > portable.

    Wie gesagt, für Outlook gibt es keine Alternative, es sei denn man nutzt nur imap/pop3. Wer eine Software wie Foxmail (Website is down) als Alternative ansieht, der braucht wirklich kein Outlook.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 2 Dinge

    Autor jga_de 21.12.12 - 15:29

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme noch immer von einer Vielzahl von Leuten/Firmen .doc und .xls
    > Files.

    Ja sicher! Wuerde ich Dir auch schicken. Woher soll ich denn wissen, ob Du .docx ueberhaupt lesen kannst. .doc konnte 20 Jahre lang jeder lesen. Deshalb schafft man's ja auch ab.
    99 Prozent aller geschriebenen Texte kommen ohne die Erweiterungen aus, die .docx erfordern wuerden.
    Der einzige Sinn dieser Aenderungen besteht darin, dass Microsoft den Markt immer schoen am Wabern haelt. Nur kein Stillstand, dass vielleicht mal irgendeiner endlich weiss, wie's geht, wo welche Tasten sind oder welches Menue aufgeklappt werden muss.

    --
    Juergen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

  1. Südafrikanische App-Enwicklerin: "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"
    Südafrikanische App-Enwicklerin
    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

    Hlulani Baloyi findet, dass es an der Zeit ist, für Mädchen in Afrika aufzustehen und nicht mehr vor der Technologie wegzulaufen. Die erste App der Entwicklerin steht im Windows Phone Store.

  2. Offener Brief: Spielentwickler gegen Hass
    Offener Brief
    Spielentwickler gegen Hass

    Bislang über 600 Mitglieder der US-Spielebranche wenden sich in einem offenen Brief an die Community und bitten um einen weniger hasserfüllten Umgang. Außerdem fordern sie, etwa Aufrufe zu Gewalt oder Drohungen bei Seiten wie Steam, Twitch oder Facebook zu melden.

  3. U3415W: Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen
    U3415W
    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

    Noch im Jahr 2014 will Dell seinen ersten 21:9-Monitor mit einem krummen Panel auf den Markt bringen. Trotz der großen Schirmfläche setzt Dell dabei nicht ganz auf 4K-Auflösung; das Display ist primär zum Spielen vorgesehen. Auch einen flachen 16:10-Monitor plant das Unternehmen.


  1. 10:46

  2. 10:18

  3. 10:11

  4. 10:09

  5. 09:40

  6. 07:26

  7. 20:28

  8. 17:25