Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Surface RT: Längere…

Vertrauen in eigene Produkte

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vertrauen in eigene Produkte

    Autor: stuempel 26.11.12 - 12:30

    leistet sich ja sonst leider kaum noch ein Hersteller. Das iPad der ersten Generation nach afaik 2,5 Jahren dem Fortschritt entzogen, Android-Geräte als evolutionäre Vorreiter der Wegwerfkultur.

    Und dann sieht man sich solch ein Video an: http://cnettv.cnet.com/torture-testing-microsoft-surface-tablet/9742-1_53-50135231.html

  2. Re: Vertrauen in eigene Produkte

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 26.11.12 - 13:51

    stuempel schrieb:
    ------------------------------------------
    > Und dann sieht man sich solch ein Video an: cnettv.cnet.com

    Als Skateboard taugt es also. Endlich mal ein Einsatzzweck gefunden, denn ein bissl Flüssigkeit hälts ja nicht aus.

  3. Re: Vertrauen in eigene Produkte

    Autor: Schnapsbrenner 26.11.12 - 17:37

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leistet sich ja sonst leider kaum noch ein Hersteller. Das iPad der ersten
    > Generation nach afaik 2,5 Jahren dem Fortschritt entzogen, Android-Geräte
    > als evolutionäre Vorreiter der Wegwerfkultur.

    Finde ich sehr gut, dass sie da Apple nicht folgen. Das ist fuer mich immer noch das Kaufargument Nummer 1.

  4. Re: Vertrauen in eigene Produkte

    Autor: xbeo 18.12.12 - 21:29

    Ich verstehe das nicht: was bringt mir ein Tablet, das zwar robust ist und eine sauschnelle Hardware besitzt, wenn es dafuer keine Software gibt?

    Zweieinhalb Jahre lang haben Software-Entwickler, selbst Hardware-Hersteller wie Akai, Korg oder Moog, Software fuer iOS geschrieben. Das fehlt den anderen Tablet-Plattformen. Android haette mitziehen koennen, aber das Bezahlverhalten der Androidnutzer (in Bezug auf Software) hat es verhindert.

    Gut, wenn man nur surfen will, kommt man sicher mit jeder Plattform aus. Aber das spannender sind doch die Sachen, die man nur mit einem Tablet machen kann. Gerade fuer Hobbymusiker ist so ein iOS-Tablet ein wunderbares Spielzeug und kann Synthie oder Effektgereat ersetzen. DJs benutzen Tablets oft als Midi-Interface und Tontechniker nutzen es als Fernsteuerung fuer Mischpulte. Piloten nutzen es um nicht Kiloweise Kartenmaterial im Cockpit verstauen zu muessen, und so weiter. Das Teil ist noch so neu, die besten Anwendungszwecke und Bedienungskonzepte wurden bestimmt noch nicht mal entdeckt.

    Aber echt, was bringt das schnellste Tablett ohne Software?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. über Robert Half Technology, Hamburg
  4. AreaDigital AG, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  2. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Die Woche im Video: Grüne Welle und grüne Männchen
    Die Woche im Video
    Grüne Welle und grüne Männchen

    Golem.de-Wochenrückblick Elon Musk stellt seine Marspläne vor, wir entdecken Sicherheitslücken in Ampeln, und Fernsehen übers Internet wird deutlich bequemer. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Systemd.conf 2016: Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC
    Systemd.conf 2016
    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

    Nachdem Systemd in vielen Distributionen gelandet ist, schmieden Lennart Poettering und seine Mitentwickler neue Pläne. Die haben sie auf der Systemd-Konferenz vorgestellt. Auch die Idee einer Kernel-IPC ist noch nicht beerdigt.

  3. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.


  1. 09:02

  2. 08:01

  3. 19:24

  4. 19:05

  5. 18:25

  6. 17:29

  7. 14:07

  8. 13:45