Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8.1 startet…

Der Witz bei der Sache ist...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Mathis 17.04.13 - 14:26

    dass Windows 8 intern weiterhin ein Startmenü führt, damit die Programme ihre eigenen Einträge dort ablegen können (Kompatibilität). Wir Benutzer dürfen da nur nicht mehr dran.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Analysator 17.04.13 - 14:30

    Wozu auch? Nach einiger Gewöhnungszeit ist die "Metro" - Ansicht als Startmenüersatz eigentlich ganz nett und schön.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Nolan ra Sinjaria 17.04.13 - 14:35

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu auch? Nach einiger Gewöhnungszeit ist die "Metro" - Ansicht als
    > Startmenüersatz eigentlich ganz nett und schön.

    Wie war das? Nett ist die kleine Schwester von Scheiße?

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Mathis 17.04.13 - 14:36

    Wäre da nicht das klitzekleine Problem der Unübersichtlichkeit. Die Kacheln werden alle aneinandergereiht, da muss man schon genau hinschauen, was welches Programm ist, während die Startmenü-Einträge durch Ordner und Unterordner übersichtlich gehalten wurden. Beispielsweise findet man das Visual Studio im Startmenü unter Microsoft, während man in "Metro" die Kachel erstmal finden muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Analysator 17.04.13 - 14:38

    Kannst dir die Kacheln doch verschieben wie du magst. Schiebt man sich häufige Anwendungen halt irgendwo sichtbar hin, nicht gebrauchte weiter an den Rand. Ist doch das selbe wie im Startmenü...

    Oder man baut sich eine Kachelgruppe für Microsoft - Anwendungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Mathis 17.04.13 - 14:40

    Warum muss ICH das machen? Beim Startmenü hat das der Softwarehersteller gemacht und das garnicht mal so schlecht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Race 17.04.13 - 14:48

    Wenn du auf "Alle Apps" gehst, werden die Desktop Apps auch nach Softwarehersteller gegliedert.
    Aber ich frag mich echt, warum man dies überhaupt braucht. Man hat doch das Startmenü, welches man nach seinem eigenen Belieben personalisieren kann und auch gliedern kann, ist doch viel besser, als wenn man vom Softwarehersteller irgendetwas vorgesetzt bekommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Hotohori 17.04.13 - 14:49

    Weil nun mal Jeder einen anderen Geschmack hat wie er es angeordnet haben will und im Startmenü ist es einfacher zu erraten was dem User gefallen könnte. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Nekornata 17.04.13 - 14:55

    ROFL, darf jetzt erstmals meinen Bildschirm putzen .... Startmenü und übersichtlich??? Nur mit sehr viel Aufmerksamkeit und Arbeit (oder man installiert nichts) und der selbe Aufwand bei MetroUI bringt da sehr viel bessere erfolge bei sehr viel weniger Aufwand.

    Aber bekommst einen Trostpreis, für die sinnloseste Anti Win 8 Bemerkung des Tages ;).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: ichbinsmalwieder 17.04.13 - 14:56

    Mathis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass Windows 8 intern weiterhin ein Startmenü führt, damit die Programme
    > ihre eigenen Einträge dort ablegen können (Kompatibilität). Wir Benutzer
    > dürfen da nur nicht mehr dran.

    Unsinn.
    Drück mal die rechte Maustaste und dann "Alle Apps"... Schon ist das alte Startmenü mitsamt allen Einträgen wieder da, es sieht nur ein bißchen anders aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: redmord 17.04.13 - 15:00

    Jaein. Es ist in seiner Darstellung eben kein Menu mehr, auch wenn die Logik und Datenstruktur zur Abwärtskompatibilität auch weiterhin integriert ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: redmord 17.04.13 - 15:01

    Mathis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre da nicht das klitzekleine Problem der Unübersichtlichkeit. Die Kacheln
    > werden alle aneinandergereiht, da muss man schon genau hinschauen, was
    > welches Programm ist, während die Startmenü-Einträge durch Ordner und
    > Unterordner übersichtlich gehalten wurden. Beispielsweise findet man das
    > Visual Studio im Startmenü unter Microsoft, während man in "Metro" die
    > Kachel erstmal finden muss.

    Kannst du dir organisieren wie du willst und dies besonders einfach. Die Ordnerstruktur des Startmenus als übersichtlich zu bezeichnen, erscheint mir etwas zynisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: Tantalus 17.04.13 - 15:04

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du dir organisieren wie du willst und dies besonders einfach.

    Einfach ja, aber "wie Du willst" eben nicht. Die Anpassbarkeit der Metro-UI lässt noch massiv zu wünschen übrig.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: redmord 17.04.13 - 15:06

    Mathis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss ICH das machen? Beim Startmenü hat das der Softwarehersteller
    > gemacht und das garnicht mal so schlecht.

    Leben wir in unterschiedlichen Realitäten?

    Anwendung > Anwendung
    Vendor > Anwendung > Anwendung
    Anwendung

    Das bunt gemixt und mal mehrfach im Startmenu. Wer blickt da nach einer Weile noch durch und hat bock hier jedes mal umbequem hinterher zu räumen? Dann lieber Startscreen, bei dem ich bestimmte Anwendungen gleich rausschmeiße und via Drag & Drop einfach sortiere wie ich es will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: redmord 17.04.13 - 15:09

    Was mit dem Anspruch zusammen hängt. Individuelle Hintergründe fände ich gut. Mehr Farben auch.

    Mir ging es eigentlich aber um die funktionale Darstellung von Tiles und Verknüpfungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Der Witz bei der Sache ist...

    Autor: EynLinuxMarc 17.04.13 - 15:33

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jaein. Es ist in seiner Darstellung eben kein Menu mehr, auch wenn die
    > Logik und Datenstruktur zur Abwärtskompatibilität auch weiterhin integriert
    > ist.

    Hab jetzt noch mals mit widerwillen den VM aufgerufen mit Win 8 und Win Blue drin.
    nix mit Start Menü, an der selben stelle wie immer \programdata\Mirosoft\Windows\Start Menue\.
    Den link habe ich in Win 7 auf den desktop gelegt zum schnellen ändern in der startmenue Ortner.

    Auch Aufgefallen
    In Win 8 konnte man noch im echten Admin Modus Arbeiten wenn die (admi aktiviert und admin Benutzerkontosteuerung aktiviert)
    sonst geht gar nichts im kachel bereich in Win Blue geht das gar nicht mehr. "bitte wechseln sie das Konto sagt er immer"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Mitarbeiter 2nd-Level-Support (m/w)
    KREMPEL GmbH, Vaihingen an der Enz
  2. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  3. Produktsoftware-Entwickler/in
    Robert Bosch GmbH, Tamm
  4. Mitarbeiter/-in Automatisierte Softwareverteilung
    Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel, Bremen, Magdeburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Overwatch - Origins Edition - [PC]
    59,00€
  2. JETZT VERFÜGBAR: Total War: WARHAMMER
    54,99€
  3. TIPP: Zotac Geforce GTX970
    259,00€ (Vergleichspreis: 290,04€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  2. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad
  3. Niederschläge Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen einen Berg

  1. Hyperloop: HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
    Hyperloop
    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

    Aus dem Marvel Comic in die Röhre: Das Projekt Hyperloop Transportation Technologies will seine Kapseln aus einem Verbundwerkstoff bauen. Fans von Captain America dürfte der Name bekannt vorkommen.

  2. Smartwatches: Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser
    Smartwatches
    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

    Pebble ist wieder aktiv und bringt zwei neue Smartwatches auf Kickstarter. Die Pebble 2 und die Pebble Time 2 sind mit Pulsmessern ausgerüstet und schließen damit gegenüber der Konkurrenz auf. Wie gehabt kommen stromsparende Displays zum Einsatz, die eine längere Akkulaufzeit versprechen.

  3. Kickstarter: Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler
    Kickstarter
    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

    Pebble bietet mit dem Pebble Core eine neue Hardware an, die erstmals keine Smartwatch ist, sondern als Fitnesstracker genutzt werden kann. Sie wird auch nicht am Handgelenk getragen, sondern beispielsweise an der Kleidung oder am Schlüsselbund, und beinhaltet einen GPS-Empfänger.


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45