Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8.1 startet…

Zu spät...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu spät...

    Autor: elitezocker 17.04.13 - 14:44

    Inzwischen ist Windows8 wieder vom Desktop gekillt und stattdessen Win7-64bit installiert. Windows8 habe ich danach verschenkt. Das Zeugs kommt mir nicht mehr ins Haus.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.13 14:44 durch elitezocker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zu spät...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.04.13 - 14:44

    Aha.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zu spät...

    Autor: Hotohori 17.04.13 - 14:45

    Nichts anderes von einem "Elitezocker" erwartet. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Zu spät...

    Autor: Nekornata 17.04.13 - 14:59

    Wenn doch alle "Elitezocker" so konsequent wären, aber ne, EA darf dich ja an** vernaschen ;). Frust wird dann bei Windows 8 abgelassen, wo man nur mal die Developer Preview probiert hatte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Zu spät...

    Autor: flasherle 17.04.13 - 15:04

    freu mich schon wenns mal ne deue dx version gibt die nur noch unter 8 läuft und net unter 7. wenn dann ein elitezocker nicht wechselt dann trägt er seinen namen zu unrecht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Zu spät...

    Autor: GodsBoss 17.04.13 - 19:45

    > freu mich schon wenns mal ne deue dx version gibt die nur noch unter 8
    > läuft und net unter 7. wenn dann ein elitezocker nicht wechselt dann trägt
    > er seinen namen zu unrecht...

    Wieso sollte er dann nicht weiterhin elitezocker sein können? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software-Projektleiter/in Connected Gateway
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Datenbank-Administrator (m/w) für Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen
  3. Consultant Informationssicherheit (m/w)
    Ceyoniq Consulting GmbH, Bielefeld, Leipzig, Oldenburg
  4. Produktmanager (m/w) Netzwerksicherheit
    ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Berlin

 

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  3. PCGH-Performance-PC Fury-X-Edition
    (Core i7-4790K + AMD Radeon R9 Fury X)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

  1. Verdacht auf Landesverrat: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org
    Verdacht auf Landesverrat
    Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org

    Engagement für ein offenes Web: Dafür soll Netzpolitik am Mittwoch geehrt werden - und dafür drohen den Journalisten Strafen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Landesverrats.

  2. Security: Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben
    Security
    Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben

    Die "Smart Rifles" der Firma Tracking Point lassen sich einfach per WLAN manipulieren. Mit falschen Eingaben schießen sie auf Ziele, die der Schütze gar nicht im Visier hat.

  3. Sony: Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren
    Sony
    Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren

    Nach vielen Jahren mit Verlusten läuft das Geschäft bei Sony wieder besser. Für das letzte Geschäftsquartal meldet der Konzern rund drei Millionen verkaufte Playstation 4. Ein anderes, überall zu findendes Mini-Bauteil hat aber noch stärker zugelegt.


  1. 17:25

  2. 17:08

  3. 14:58

  4. 14:44

  5. 13:07

  6. 12:48

  7. 12:11

  8. 12:05