Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows Blue soll zu…

Microsoft: Windows Blue soll zu Windows 8.1 werden

Mary Jo Foley, Paul Thurrott und Rafael Rivera berichten jeweils davon, den fertigen Namen von Windows Blue zu kennen. Aller Voraussicht nach wird Microsofts nächstes Betriebssystem Windows 8.1 heißen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Windows 8.11 (Seiten: 1 2 ) 35

    Regenbogenlilli | 03.04.13 10:50 18.04.14 11:58

  2. Meine Wutattacke! ;))) (Seiten: 1 2 ) 21

    cypress1979 | 04.04.13 09:27 31.05.13 04:30

  3. Mein nächster PC wird ein Mac. (Seiten: 1 2 3 ) 49

    stomich | 03.04.13 11:53 30.04.13 15:43

  4. ich komme nicht klar und denke es geht einigen so. 3

    punkt12 | 15.04.13 14:52 15.04.13 15:55

  5. Flop Indikator? Windows 7 Hardware in USA oft teurer als Windows 8 Hardware

    motzerator | 07.04.13 21:31 Das Thema wurde verschoben.

  6. 8.1 als neues Betriebssystem im Juni 2013!?! 7

    matbhm | 06.04.13 04:50 07.04.13 21:13

  7. Nicht klug! Name "Windows 8" ist bereits verbrannt! (Seiten: 1 2 3 ) 46

    Anonymer Nutzer | 03.04.13 11:13 07.04.13 13:35

  8. zwei applikationen auf einem bildschirm! (Seiten: 1 2 ) 35

    stoneburner | 03.04.13 12:34 05.04.13 22:22

  9. Win8 zugleich unter- wie auch überschätzt. 1

    heisefan | 05.04.13 14:19 05.04.13 14:19

  10. Fehlentscheidung - Windows Blue viel moderner 13

    savejeff | 03.04.13 15:58 05.04.13 00:59

  11. Windows 6.3 heißt jetzt 8.1 2

    ichbinsmalwieder | 04.04.13 16:11 04.04.13 23:30

  12. Die Werbung ist auch schon fertig... 9

    jayjay | 03.04.13 16:28 04.04.13 23:14

  13. Re: Mac ist gut

    TheUnichi | 04.04.13 11:20 Das Thema wurde verschoben.

  14. Windows ME steht hinter Windows Blue Update 4

    k@rsten | 03.04.13 13:27 03.04.13 21:31

  15. Keine komplett neue Version 2

    Rainer Tsuphal | 03.04.13 13:51 03.04.13 16:09

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  2. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  3. über BOYDEN global executive search, Norddeutschland
  4. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€
  2. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Whistleblowerin: Obama begnadigt Chelsea Manning
    Whistleblowerin
    Obama begnadigt Chelsea Manning

    Es ist eine seiner letzten Amtshandlungen: Der scheidende US-Präsident Barack Obama wird der Whistleblowerin Chelsea Manning einen Großteil der verbleibenden Strafe erlassen.

  2. Stadtnetz: Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch
    Stadtnetz
    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

    Eine Stadt mit Wifi auszurüsten, ist nicht einfach. Ein erfahrener Betreiber der Tele-Columbus-Gruppe berichtet von den Widrigkeiten bei der Elektrizitätsversorgung und dem Denkmalschutz.

  3. Netzsperren: UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen
    Netzsperren
    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

    Die derzeit im Vereinigten Königreich geplanten Zugangsbeschränkungen oder gar Netzsperren für Porno-Streaminganbieter im Internet könnten ohne jede parlamentarische Kontrolle durch die Regierung erlassen werden. Ein Parlamentsausschuss für Verfassungsfragen kritisiert das deutlich.


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48