1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows Blue soll zu…

Mein nächster PC wird ein Mac.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein nächster PC wird ein Mac.

    Autor: stomich 03.04.13 - 11:53

    Die Richtung in die MS mit Windows weitergeht gefällt mir nicht. Ich war zwar anfangs nicht so schwarzseherisch wie viele mit Windows 8 und und hab's auch installiert. Es läuft stabiler als 7, ist schneller, besonders die neuen Kopierfunktionen sind nützlich und alles funktioniert wie es soll. Metro UI benutze ich ausschließlich als Startmenu (Windows Taste, Programmname Tippen, Enter)

    Trotzdem nervt's mich. Jedes Mal wenn man irgendwie mit dem neuen UI in Kontakt kommt fühlt es sich sofort "falsch" an - zumindest bei der Bedienung per Maus.

    Ich hatte mir also erhofft, dass das nächste Windows hier versucht, die Erfahrung sowohl für PC- als auch Tabletuser besser zu machen. PC User ohne Touchfunktionalität an ihren Geräten sollten auch nicht mit dem dafür unhandlichen UI in Berührung kommen, Tabletuser sollten nicht darauf angewiesen sein, für die Hälfte ihrer täglichen Tasks über den Desktop zu gehen. Sieht nicht so aus, als würde sich daran was ändern. Ich war zwar nie ein großer Mac-Freund, aber da Apple auf dem Gebiet so einiges besser macht, werd ich dem ganzen beim nächsten PC-Kauf wohl mal eine Chance geben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mein nächster PC wird ein Mac.

    Autor: ticaal 03.04.13 - 11:57

    Und was hat das mit dem Thema zu tun? Viel Spaß mit dem Mac.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Mac ist gut

    Autor: cicero 03.04.13 - 12:06

    Wobei die meisten Leute, die ich kenne,
    auf ihrem Mac parallel auch noch Windows fahren.
    Ohne dem geht's wohl in vielen Fällen noch nicht.

    Einer stellt jetzt sogar wieder voll auf Windows um.

    Kommt halt drauf an.

    Auch Apple hat Schwachstellen, wie sollte es anders sein.
    iOS ist in seinem Bereich - an heutigen Maßstäben gemessen - genauso betagt wie Win XP.

    So manche Dinge bei iOS gehen einem mittlerweile auf den Keks.
    Die Ansprüche wachsen halt ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mac ist gut

    Autor: non_sense 03.04.13 - 12:11

    iOS = Betriebssystem auf dem iPhone
    OS X = Betriebssystem auf dem Mac

    ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mac ist gut

    Autor: stomich 03.04.13 - 12:39

    @ticaal: Es geht um das nächste Windows (wenn auch nur um den Namen) - mein Kommentar ging genau darum. Wenns dich sehr stört können wir den Thread aber auch auf den letzten Post zu Windows 8 von letzter Woche oder so verschieben lassen. Und danke, werd' ich haben.

    @cicero: Sicher, bis zu meinem nächsten Kauf wirds auch noch eine Weile dauern. Ich gehe nur davon aus, dass die Entwicklungen die bis dahin noch passieren werden auf der Apple-Seite wahrscheinlich in eine für mich wünschenswertere Richtung gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mac ist gut

    Autor: motzerator 03.04.13 - 12:43

    stomich schrieb:
    ------------------------
    > Ich gehe nur davon aus, dass die Entwicklungen die bis
    > dahin noch passieren werden auf der Apple-Seite
    > wahrscheinlich in eine für mich wünschenswertere
    > Richtung gehen.

    Du weist aber schon, das Microsoft so ein durchgeknalltes
    OS herausgebracht, weil sie so werden wollen wie Apple?

    Natürlich ist es eine Überlegung wert, dann lieber auf das
    original zu setzen. Aber Apple ist ein Verein, der noch viel
    weniger Rücksicht auf die Kunden nimmt, wenn es sein
    muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Mac ist gut

    Autor: QDOS 03.04.13 - 12:45

    motzerator schrieb:
    > Du weist aber schon, das Microsoft so ein durchgeknalltes
    > OS herausgebracht, weil sie so werden wollen wie Apple?
    Ach Apple hat versucht ein Desktop OS in ein mobiles OS zu verwandeln? Bzw. diese 2 Arten zu vermischen? Erzähl mal mehr...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Mein nächster PC wird ein Mac.

    Autor: elgooG 03.04.13 - 12:47

    stomich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Richtung in die MS mit Windows weitergeht gefällt mir nicht. Ich war
    > zwar anfangs nicht so schwarzseherisch wie viele mit Windows 8 und und
    > hab's auch installiert. Es läuft stabiler als 7, ist schneller, besonders
    > die neuen Kopierfunktionen sind nützlich und alles funktioniert wie es
    > soll. Metro UI benutze ich ausschließlich als Startmenu (Windows Taste,
    > Programmname Tippen, Enter)
    >
    > Trotzdem nervt's mich. Jedes Mal wenn man irgendwie mit dem neuen UI in
    > Kontakt kommt fühlt es sich sofort "falsch" an - zumindest bei der
    > Bedienung per Maus.
    >
    > Ich hatte mir also erhofft, dass das nächste Windows hier versucht, die
    > Erfahrung sowohl für PC- als auch Tabletuser besser zu machen. PC User ohne
    > Touchfunktionalität an ihren Geräten sollten auch nicht mit dem dafür
    > unhandlichen UI in Berührung kommen, Tabletuser sollten nicht darauf
    > angewiesen sein, für die Hälfte ihrer täglichen Tasks über den Desktop zu
    > gehen. Sieht nicht so aus, als würde sich daran was ändern. Ich war zwar
    > nie ein großer Mac-Freund, aber da Apple auf dem Gebiet so einiges besser
    > macht, werd ich dem ganzen beim nächsten PC-Kauf wohl mal eine Chance
    > geben.

    Ich habe weder Mac noch Windows, aber kann dir MacOS dennoch empfehlen, da ich beruflich öfter Kontakt damit habe und mich eigentlich sofort zurecht gefunden habe. Gut, der Dateimanager sieht aus wie Nautilus von Gnome 2 und ich weiß nicht so recht was ich mit MissionControl und dieser App-Ansicht soll, aber im Grunde ist es ein solides System das sich immer konsistent anfühlt.

    Ich würde mein HP Elitebook mit Ubuntu nicht für ein MacBook eintauschen, würde ein solches aber lieber verwenden als eine Windows 8 Kiste.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Mac ist gut

    Autor: motzerator 03.04.13 - 12:54

    QDOS schrieb:
    --------------------
    > Ach Apple hat versucht ein Desktop OS in ein mobiles OS
    > zu verwandeln? Bzw. diese 2 Arten zu vermischen? Erzähl
    > mal mehr...

    Nein, so blöd ist Apple nicht. Ich hab auch nur festgestellt,
    das Microsoft so sein will wie Apple, was wiederum nicht
    bedeutet, das sie sich dabei besonders geschickt anstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Mac ist gut

    Autor: debattierer 03.04.13 - 12:57

    Dein PC wird nie MAC..denn MACs sind keine PCs...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Mac ist gut

    Autor: stomich 03.04.13 - 12:58

    @motzerator: Was meinst du? Das iOS auf OSX basiert? Mag sein, aber es ist eien ordentliche Anpassung die gut zu bedienen ist. OSX für Mac hat zwar (Multi)touch-Funktionen (zumindest über Touchpads), aber auch ohne sie zu benutzen fühlt es sich meiner Meinung nach nicht so bastlerisch an wie unter Windows 8.

    @elooG: Habe auch im Moment als zweites OS Ubuntu installiert und kann auch da was Stabilität und Look&Feel angeht eigentlich nicht klagen, ist für mich als Hauptsystem aber leider keine Alternative da viele Programme auf die ich wegen meines Studiums (und hoffentlich ab nächstem Jahr meines Jobs ;) ) angewiesen bin einfach nicht (nativ) unter Linux laufen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Mac ist gut

    Autor: QDOS 03.04.13 - 12:59

    Die Hardware sagt da aber was ganz was anderes :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Mac ist gut

    Autor: stomich 03.04.13 - 13:00

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein PC wird nie MAC..denn MACs sind keine PCs...

    Natürlich sind sie das. Nur weil Apple darauf abzielt sich als eigene Gerätekategorie etablieren zu wollen indem man sich vom Begriff PC distanziert heißt es nicht, dass es auch so ist.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Personal_Computer

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Mac ist gut

    Autor: ticaal 03.04.13 - 13:00

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein PC wird nie MAC..denn MACs sind keine PCs...


    Und du bist kein Marketingopfer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Mac ist gut

    Autor: motzerator 03.04.13 - 13:05

    stomich schrieb:
    ------------------------
    > @motzerator: Was meinst du? Das iOS auf OSX basiert? Mag sein, aber es ist
    > eien ordentliche Anpassung die gut zu bedienen ist. OSX für Mac hat zwar
    > (Multi)touch-Funktionen (zumindest über Touchpads), aber auch ohne sie zu
    > benutzen fühlt es sich meiner Meinung nach nicht so bastlerisch an wie
    > unter Windows 8.

    Nein das habe ich nicht gesagt. Wenn das so rüber gekommen ist, dann sorry. Was ich an Apple kritisiere ist der Fakt, das die viel weniger Wert auf Kontinuität legen als es das alte Microsoft bisher getan hat.

    Denke nur an den Wechsel von Power PC auf Intel mit allen damit verbundenen Problemen für den Anwender (Alte Softwere auf neuen Macs und neue Software auf alten Macs) oder an andere Entscheidungen, die wenig Rücksicht auf die Kunden nehmen.

    Im Moment schätze ich Apple auch als konservativer ein, als Microsoft es derzeit unter Madman Steve ist, aber ich traue dem Braten nicht, die sind doch die "think different" und "Change" Chaoten der Vergangenheit... :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Mac ist gut

    Autor: zilti 03.04.13 - 13:22

    "PC" ist aber historisch gesehen ein IBM-Begriff, und das damalige Verhältnis zwischen Apple und IBM dürfte allen bekannt sein. Ausserdem ist ein Mac nicht "IBM PC oder 100% kompatibel", also kein PC. Heute bloss noch wegen dem Spezial-EFI.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Mac ist gut

    Autor: TheUnichi 03.04.13 - 16:26

    Ooooh, da werden aber einige Frischlinge im Apple-Bereich das Kotzen kriegen, wenn sie eine neue Textdatei erstellen wollen und gar kein Menüpunkt dafür da ist...

    Der Workflow auf einem OSX ist völlig anders und vorrangig für Designer, Webentwickler, Musiker, Programmierer aller Art und ähnlichem interessant.
    Alles was mit Banken, Administration, Massen-Datenverwaltung, Finanzen, Immobilien u.ä. zu tun hat wird sich nach 3 Tagen Windows draufknallen und nie wieder ins OSX booten...aber hauptsache 2,300¤ für das MBP hingeblättert ;)

    Oh, habe ich erwähnt, dass es gar keinen Startbutton auf OSX gibt? Und man keine "Verknüpfungen" oder sonst was auf dem Desktop erstellt? Der Desktop ist quasi der TMP-Ordner unter OSX und enthält grundsätzlich nur einen Haufen Müll und Daten, mit denen man gerade arbeitet

    Da bin ich mal gespannt, bitte bitte erzählt von euren Erfahrungen, ich will euch auslachen :(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Mac ist gut

    Autor: jayjay 03.04.13 - 16:34

    ticaal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > debattierer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dein PC wird nie MAC..denn MACs sind keine PCs...
    >
    > Und du bist kein Marketingopfer.


    Er hat vollkommen recht, Macs sind keine PCs!

    Ein Mac ist ein Spielzeug, nothing else! ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Mein nächster PC wird ein Mac.

    Autor: F.A.M.C. 03.04.13 - 17:01

    Wer tatsächlich annimmt, dass Microsoft vom ModernUI Abstand nimmt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. =)

    Wegen einem Windows 8 auf Mac zu wechseln, finde ich etwas überzogen. Da hat vorher schon einiges nicht mehr gepasst.

    Deine Entscheidung zum Mac-Wechsel möchte ich dir aber natürlich nicht absprechen. Es muss jeder selbst wissen, womit er arbeitet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Mein nächster PC wird ein Mac.

    Autor: Felix_Keyway 03.04.13 - 17:06

    Des weiteren: Bedienfreundlicher ist ein Mac auch nicht, versuch da mal die Tab-Taste zu drücken, um zwischen Buttons zu wechseln.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Far Cry 4: Action und Abenteuer auf hohem Niveau
Test Far Cry 4
Action und Abenteuer auf hohem Niveau

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

Test GTA 5 Next Gen: Schöner leben und sterben in Los Santos
Test GTA 5 Next Gen
Schöner leben und sterben in Los Santos
  1. Rockstar Games Sehr bald Raubüberfälle in GTA Online
  2. GTA 5 Altes und neues Los Santos im Vergleich
  3. GTA 5 neue Version angespielt Vollwertige Ich-Perspektive für Los Santos

  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
    Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

    Mit der Edelkamera LX100 versucht Panasonic, einen großen Micro-4/3-Sensor mit einem lichtstarken Objektiv zu verbinden. Ob sie sich gut bedienen lässt und wie es um die Bildqualität steht, zeigt der Golem.de-Test.

  2. Kanzlerhandy: Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
    Kanzlerhandy
    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

    Das mutmaßliche Abhören des Mobiltelefons von Kanzlerin Merkel bleibt straffrei: Die Bundesanwaltschaft will das Ermittlungsverfahren gegen den US-Geheimdienst NSA einstellen.

  3. Internetsuche: EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung
    Internetsuche
    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

    Was tun gegen Googles marktbeherrschende Stellung? Einige Europa-Abgeordnete haben eine Idee, die Google nicht gefallen dürfte. Sie wollen der EU-Kommission einen Vorschlag dazu unterbreiten.


  1. 00:15

  2. 12:34

  3. 10:35

  4. 09:00

  5. 19:11

  6. 18:44

  7. 17:49

  8. 16:37